Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

BMC-Team mit zwei Schweizern

Morabito und Wyss sollen Evans zum Girosieg helfen

01.05.14, 09:44 01.05.14, 11:18
Switzerland's Danilo Wyss of team BMC Racing in action during the prologue, a 5,57 km race against the clock, at the 68th Tour de Romandie UCI ProTour cycling race in Ascona, Switzerland, Tuesday, April 29, 2014. (KEYSTONE/Jean-Christophe Bott)

Danilo Wyss beim Prolog der Tour de Romandie am Dienstag. Bild: Keystone

Die Radequipe BMC Racing Team nominierte als Helfer für den australischen Teamleader Cadel Evans auch die beiden Schweizer Steve Morabito und Danilo Wyss. Der Giro d'Italia beginnt am 9. Mai in Belfast und dauert drei Wochen.

BMC geht bei der fünften Teilnahme am Giro hintereinander erstmals mit dem bestmöglichen Aufgebot an den Start. In den ersten vier Monaten der Saison feierte das Team bereits zwölf Siege, drei durch Cadel Evans. (ram/si)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wo geht's weiter? Tour-Sieger Thomas hat noch keinen Vertrag für nächste Saison

Geraint Thomas war Olympiasieger, dann Wasserträger, beendete die Tour de France als Zweitletzter – und gewann sie nun als erster Waliser. Wie geht die bewegte Karriere des 32-Jährigen weiter?

Geraint Thomas holte sich Anfang Juni mit dem Sieg in der Dauphiné-Rundfahrt viel Selbstvertrauen. Einen Monat später in der Tour de France war der zweimalige Bahn-Olympiasieger auf den Punkt bereit und zeigte während den 21 Etappen keine Schwäche.

Als Bradley Wiggins im Juli 2012 als erster Brite die Tour de France gewann, da schickte sich sein Sky-Teamkollege Geraint Thomas gerade an, bei den Sommerspielen in London zum zweiten Mal Olympiasieger zu werden. Vier Jahre zuvor in Peking hatte auch …

Artikel lesen