Sport kompakt

Greipel gewinnt zweite Etappe bei Paris-Nizza

10.03.15, 16:56

André Greipel hat am Schluss das Rad vorn. Bild: EPA/LUSA

André Greipel feiert seinen dritten Saisonsieg. Der Deutsche gewinnt die 2. Etappe von Paris-Nizza nach 172 Kilometern in Saint-Amand-Montrond vor Arnaud Demare und John Degenkolb. Der Pole Michal Kwiatkowski konnte sein Gelbes Trikot als Gesamtleader erfolgreich verteidigen.

Knapp zehn Kilometer vor dem Ziel hatte Kwiatkowskis Team-Kollege Tony Martin attackiert. Aber zusammen mit zwei Mitstreitern wurde der zweimalige Zeitfahr-Weltmeister 1,4 Kilometer vor dem Ziel gestellt. Die Sprinter-Mannschaften konnten sich formieren, das belgische Lotto-Team lancierte Greipel zum Tagessieg. Bester Schweizer wurde Silvan Dillier vom BMC Racing Team als 26. (pre/si/dpa)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen