Sport kompakt

Rad Strasse

Alexander Kristoff Spurtsieger in Hamburg

24.08.14, 18:02

Alexander Kristoff, der norwegische Olympia-Dritte von 2012, gewann im Spurt des Feldes die 19. Austragung der Cyclassics in Hamburg. Im einzigen deutschen World-Tour-Rennen verwies Kristoff den Italiener Giacomo Nizzolo auf Platz 2. 

Norway's Alexander Kristoff (L) from Team Katusha reacts after crossing the finish line to win ahead of Norway's Thor Hushovd from team BMC Racing Team the 165 km fourth and last stage of the Arctic Race of Norway between Tromso and Tromso in Norway on August 17, 2014.AFP PHOTO/JONATHAN NACKSTRAND

Alexander Kristoff gewinnt den Spurt. Bild: AFP

Das Feld zog sich zwar weit auseinander, doch Teams der Sprinter sorgten wieder für den Zusammenschluss. So setzte sich letztlich nach 247,2 km mit Kristoff einer der Favoriten durch. 

Am Spurt beteiligte sich auch der erst 24-jährige Silvan Dillier aus dem BMC-Team. Als Neunter sicherte er sich der Aargauer noch einige Punkte für das World-Tour-Klassement. (si/syl)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Zwei Speed-Urgesteine der weiblichen Skifahrer-Gilde treten zurück

Marie Jay Marchand-Arvier wird am Donnerstag mit dem Super-G beim Finale in Méribel ihr letztes Weltcup-Rennen absolvieren. Die französische Speed-Spezialistin hat an einer Pressekonferenz mitgeteilt, dass sie ihre Karriere nach dieser Saison beendet. Die 29-Jährige, die mit dem früheren Biathleten Vincent Jay (Sprint-Olympiasieger 2010) verheiratet ist, feierte ihren grössten Erfolg an den Heim-Weltmeisterschaften 2009 in Val d'Isère mit der Silbermedaille im Super-G. Im Weltcup hat Jay …

Artikel lesen