Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

GP von Montreal

Gerrans siegt erneut und macht sich zu einem WM-Favoriten

14.09.14, 23:00
Simon Gerrans, of Australia, celebrates his victory in the Grand Prix Cycling of Quebec Friday, Sept. 12, 2014 in Quebec City. (AP Photo/The Canadian Press, Jacques Boissinot)

Bild: AP/CP

Zwei Tage nach seinem Sieg in Québec errang der Australier Simon Gerrans auch im zweiten kanadischen World-Tour-Rennen den Sieg. Im Spurt eines kleinen Feldes gewann Gerrans überlegen den Grand Prix von Montreal. Gerrans machte mit seinem Sieg auch deutlich, dass er in zwei Wochen an der Strassen-WM im spanischen Ponferrada einer der grössten Konkurrenten von Fabian Cancellara sein wird.

Die Mannschaft Orica-GreenEdge machte in der Schlussphase alles richtig. Auf der leicht ansteigenden Zielgeraden bildeten drei Mannschafts-Kollegen von Gerrans – unter ihnen auch der Thurgauer Michael Albasini – an der Spitze des Feldes einen Zug, mit dem sie ihren Leader perfekt lancierten. (ram/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen