Sport kompakt

E3 Harelbeke

Cancellara bei Hauptprobe für Klassiker glücklos – Sieg für Sagan

28.03.14, 17:10 28.03.14, 17:56
Hostesses kiss Slovakia's Peter Sagan of the Cannondale team, center, after he won the Belgian cycling classic 'E3 Harelbeke', part of the UCI World Tour, in Harelbeke, western Belgium, Friday, March 28, 2014. Niki Terpstra from the Netherlands of the Omega Pharma team came second, Britain's Geraint Thomas of the Team Sky was third. (AP Photo/Yves Logghe)

Da strahlt er, der Peter Sagan. Bild: AP

Mitfavorit Peter Sagan hat den Halbklassiker E3 Harelbeke in Belgien gewonnen. Der Slowake setzte sich im Sprint einer vierköpfigen Fluchtgruppe souverän durch. Hinter Sagan wurde der Holländer Niki Terpstra, vor zwei Tagen Sieger von Dwars door Vlaanderen, Zweiter.

Fabian Cancellara war lange Zeit die treibende Kraft einer Verfolgergruppe. Als eine Einholung der Spitzenfahrer nicht mehr realistisch war, liessen der Schweizer und seine Mitstreiter die Beine hängen. Am Ende klassierte sich Cancellara, der das Rennen über einige Kopfsteinpflaster-Abschnitte zur Vorbereitung auf die Flandern-Rundfahrt und Paris-Roubaix bestritt, Neunter. (ram)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Dumm gelaufen: Berner Stadtrat kürzt Velo-Gelder, weil viele den falschen Knopf drückten

Eigentlich wollte eine Mehrheit des Berner Stadtparlaments die Velo-Werbung unterstützten. Doch statt 750'000 Franken gibt es jetzt nur 350'000 Franken für die Kampagne. Und das alles, weil sich der Stadtrat und Mitglied in der Kommission «Planung, Verkehr und Stadtgrün», Patrik Wyss (GFL), verhört hatte und darauf die ganze GFL/EVP-Fraktion den falschen Knopf drückte. 

Gegenüber der Nachrichtenagentur SDA sagte Wyss, er habe den Ratspräsidenten falsch verstanden und gemeint, es werde …

Artikel lesen