Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Rad 

Kreuziger vom Dopingvorwurf freigesprochen

22.09.14, 16:41 22.09.14, 16:53
(FILE PHOTO) Tinkoff-Saxo cycling team has announced the removal of Roman Kreuziger from their Tour de France line up due to irregularities found in his biological passport from the 2011/12 season. He was expected to be a key domestique for one of the pre race favourites, Alberto Contador. CHORGES, FRANCE - JULY 17:  Roman Kreuziger of Czech Republic and Team Saxo-Tinkoff rides during stage seventeen of the 2013 Tour de France, a 32KM Individual Time Trial from Embrun to Chorges, on July 17, 2013 in Chorges, France.  (Photo by Doug Pensinger/Getty Images)

Kreuziger, Sieger der Tour de Suisse 2008 und der Tour de Romandie 2009, verpasste im Juli wegen der Blutpass-Unregelmässigkeiten auch die Tour de France, an der er als erster Helfer von Alberto Contador vorgesehen gewesen war.  Bild: Getty Images Europe

Roman Kreuziger (28) ist vom Schiedsgericht des Nationalen Olympisches Komitees Tschechiens (COC) vom Dopingvorwurf freigesprochen worden.

Der Tscheche vom Tinkoff-Saxo-Team war seit Anfang August vom Weltverband UCI provisorisch gesperrt, weil Unregelmässigkeiten in seinem Blutpass in der Zeit zwischen 2011 und 2012 festgestellt worden waren. 

Nach dem Freispruch haben die UCI und die Welt-Anti-Doping-Agentur die Möglichkeit, innerhalb eines Monats vor dem Internationalen Sportgerichtshof CAS Einspruch einzulegen. (si/dpa/syl)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen