Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fussball-WM in Katar

Blatter sagt, der WM-Final 2022 sei spätestens am 18. Dezember

27.02.15, 17:05
epa04624701 A reveler dressed as Sepp Blatter, FIFA President waves as Masked Guggen music bands (brass and percussion carnival bands) parade through the streets during the Monstercorso in Lucerne, Switzerland, 17 February 2015.  EPA/ENNIO LEANZA

Sepp der Erste bei seinem Besuch der Luzerner Fasnacht. Bild: EPA/KEYSTONE

FIFA-Präsident Joseph Blatter hat in der Termindebatte um die Fussball-WM 2022 in Katar einen Final einen Tag vor Weihnachten ausgeschlossen. Der Final werde spätestens am 18. Dezember stattfinden, sagte Blatter in Belfast.

Nach dem umstrittenen Entscheid der FIFA-Task-Force für eine WM im November und Dezember hatte Generalsekretär Jérôme Valcke den 23. Dezember als mögliches Final-Datum genannt. Ein früherer Final kommt der englischen Premier League entgegen, die so an ihrem Spieltag am 26. Dezember («Boxing Day») festhalten könnte. Das FIFA-Exekutivkomitee muss den geplanten Wintertermin für die WM 2022 bei seiner Sitzung am 19. und 20. März noch absegnen. (ram/si)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Doch kein Stadionverbot, aber ans Pyroverbot müssen sich leider auch sie halten: Das bedeutet die Sperre für Blatter und Platini

Die FIFA-Ethikkommission hat Joseph Blatter und Michel Platini «für sämtliche Fussballaktivitäten» gesperrt. Dürfen die beiden jetzt keine Stadien mehr betreten? Die Folgen des Urteils im Überblick.

Joseph Blatter spricht von einer «Schande», Michel Platini nennt das Urteil der FIFA-Ethikkommission eine «Farce». Die beiden einst mächtigsten Männer im Weltfussball wirken am Tag ihrer grössten Niederlage schwer getroffen. Die Kommission hat sowohl Blatter als auch Platini für acht Jahre gesperrt. Bis 2024 dürfen die beiden demnach «nicht an nationalen und internationalen Fussballaktivitäten» teilnehmen.

Doch was heisst das im Klartext? Darf Blatter jetzt tatsächlich nicht mal mehr ein …

Artikel lesen