Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Alte Proben neu untersucht

Zwei osteuropäische Biathleten mit EPO erwischt

12.01.15, 11:23

Alexander Loginow im März im finnischen Kontiolahti. Bild: AP/Lehtikuva

Der Biathlon-Weltverband IBU hat den Russen Alexander Loginow und den bereits zurückgetretenen Ukrainer Sergei Sednew durch die erneute Untersuchung alter Proben als EPO-Sünder überführt. Bei Loginow war eine am 26. November 2013 in Östersund zunächst unauffällige Dopingprobe neu analysiert worden.

Auch den Test von Sednew vom 22. Januar 2013 in Antholz hatten die Doping-Fahnder noch einmal untersucht. Beide Athleten verzichteten auf die Öffnung der B-Probe. Über die Dauer der Sperre wird der Verband entscheiden. (ram/si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Manchester City verbrennt sich an Burnley – Arsenal schlägt West Ham dank drei Toren wie aus dem Lehrbuch

Manchester City muss im Titelrennen der Premier League einen Rückschlag hinnehmen. Die Citizens unterliegen beim abstiegsgefährdeten Aufsteiger FC Burnley 0:1.

Den entscheidenden Treffer für den Aussenseiter erzielte George Boyd in der 60. Minute. Kurios: Vor dem Spiel hatte ManCity bloss vier Liga-Spiele verloren, Burnley nur vier gewonnen.

Am Sonntag kann Leader FC Chelsea (63) im Heimspiel gegen den FC Southampton den Vorsprung vor ManCity (58) auf acht Punkte ausbauen.

Der FC Arsenal gewinnt …

Artikel lesen