Sport kompakt

40-jährig und nimmermüde

Björndalen will noch mindestens zwei Jahre weitermachen

04.03.14, 10:02

Bild: Getty Images Europe

Der Norweger Ole Einar Björndalen hat auch mit 40 Jahren noch nicht genug vom Biathlon. Björndalen will sicher noch zwei weitere Jahre Spitzensport betreiben.

Wie er der norwegischen Zeitung «VG» sagte, sei ein weiterer Titel 2016 bei der Heim-WM in Oslo sein nächstes Ziel. «Ich kann jetzt nicht aufhören», so Björndalen, der bereits 19-facher Weltmeister ist.

In Sotschi hatte er seine 12. und 13. olympische Medaille gewonnen und war damit zum erfolgreichsten Teilnehmer aller Zeiten an Winterspielen avanciert. Er gewann zum Auftakt der Spiele den Sprint und später auch noch Gold mit der norwegischen Mixed-Staffel. (ram/si)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Noch ein Monat bis Olympia – das sind unsere grössten Medaillen-Hoffnungen

Am 9. Februar werden in Pyeongchang die Olympischen Winterspiele 2018 eröffnet. Einen Monat vorher wagen wir den Ausblick und sagen: 12 bis 14 Medaillen sind ein realistisches Ziel für die Schweizer Delegation. Das sind die grossen Trümpfe.

Unsere beiden Topshots. Wir rechnen mit zwei Medaillen.

Im Frauen-Slalom schwebt Mikaela Shiffrin über allen, dahinter balgen sich Wendy Holdener, Frida Hansdotter und Petra Vlhova um die beiden anderen Medaillen. Läuft alles normal, fährt Holdener aufs Podest. Und wenn Überfliegerin Shiffrin ausgerechnet in Pyeongchang patzt – Olympia schreibt die schönsten Geschichten – fliegt die Kombi-Weltmeisterin vielleicht gar mit Gold heim.

Mit dem souveränen Sieg an der Tour de Ski hat der Münstertaler …

Artikel lesen