Sport kompakt

Curling-WM

Schweizerinnen ringen Europameister nieder

20.03.14, 10:22

Nachdem sie schon Goldfavorit Kanada bezwungen hatten, besiegten die Schweizer Curlerinnen um Skip Binia Feltscher an der Frauen-WM im kanadischen Saint John mit 5:3 auch Europameister Schweden. Die Playoffs sind in Griffnähe.

Christine Urech, Fränzi Kaufmann, Irene Schori und Binia Feltscher vom CC Flims wachsen im WM-Turnier über sich hinaus. Zwei Partien vor Schluss der Vorrunde - sie spielen noch gegen Mitfavorit Russland und das abgeschlagene Team aus Tschechien - weisen die Schweizer Meisterinnen die fabelhafte Bilanz von acht Siegen bei nur einer Niederlage vor. Sie haben nun gleichsam zwei «Matchsteine», um in die Playoffs der besten vier Teams einzuziehen. (si)

Curling-WM, Round Robin

Schweiz – Schweden 5:3

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen