Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Curling-WM

Schweizerinnen ringen Europameister nieder

Nachdem sie schon Goldfavorit Kanada bezwungen hatten, besiegten die Schweizer Curlerinnen um Skip Binia Feltscher an der Frauen-WM im kanadischen Saint John mit 5:3 auch Europameister Schweden. Die Playoffs sind in Griffnähe.

Christine Urech, Fränzi Kaufmann, Irene Schori und Binia Feltscher vom CC Flims wachsen im WM-Turnier über sich hinaus. Zwei Partien vor Schluss der Vorrunde - sie spielen noch gegen Mitfavorit Russland und das abgeschlagene Team aus Tschechien - weisen die Schweizer Meisterinnen die fabelhafte Bilanz von acht Siegen bei nur einer Niederlage vor. Sie haben nun gleichsam zwei «Matchsteine», um in die Playoffs der besten vier Teams einzuziehen. (si)

Curling-WM, Round Robin

Schweiz – Schweden 5:3



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Neuer Nationalcoach

Crameri übernimmt die Schweizer Heldinnen von Sotschi

Der neue Headcoach des Schweizer Frauen-Nationalteams heisst Gian-Marco Crameri. Der 130-fache Schweizer Eishockey-Internationale tritt die Nachfolge von René Kammerer an.

Kammerer gab den Trainerjob nach dem Gewinn der Olympia-Bronzemedaille in Sotschi primär aus beruflichen Gründen auf. Crameri wird bereits im kommenden Monat ein erstes Mal in seiner neuen Funktion als Cheftrainer des Schweizer Frauenteams zur Verfügung stehen. Während seiner Karriere als Spieler bestritt der 41-jährige …

Artikel lesen
Link to Article