Sport kompakt

Bob in Lake Placid

Gelungener Auftakt für für Rico Peter: Der Schweizer klassiert sich auf Rang 7

13.12.14, 22:12

Rico Peter ist im Moment der einzige Schweizer im Viererbob. Bild: CJ GUNTHER/EPA/KEYSTONE

Der Schweizer Bobpilot Rico Peter darf auf einen gelungenen Weltcup-Auftakt in Lake Placid zurückblicken. Einen Tag nach der Egalisation seines Bestresultats (5.) im Zweier fuhr der Aargauer im Vierer auf den respektablen Platz 7.

Nach dem ersten von zwei Läufen war Peter, mit seinem Team derzeit der einzige Schweizer im Viererbob, nur auf Platz 10 klassiert. Dank einer Steigerung und der sechstbesten Laufzeit in der Reprise verbesserte sich der 31-Jährige aus Kölliken noch um vier Positionen. Auf den Sieger, den Deutschen Maximilian Arndt, verloren Peter und seine drei Anschieber Bror van der Zijde, Thomas Amrhein und Simon Friedli 64 Hundertstel. (si/cma)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Kommt vom EV Zug

Fabian Sutter wechselt zum EHC Biel

Der EHC Biel hat für die kommenden drei Saisons Fabian Sutter verpflichtet. Der 32-jährige Center spielt seit 2010 für Zug, davor war er in der NLA bei Bern, Davos und den SCL Tigers tätig.

Insgesamt bestritt er bislang 834 Partien in der höchsten Schweizer Liga und erzielte 143 Tore und 178 Assists. «Fabian Sutter ist ein spielintelligenter Zweiweg-Center mit grosser Erfahrung. Er wird auf und neben dem Eis eine Leaderrolle einnehmen», sagte der Bieler Sportchef Martin Steinegger. (si)

Artikel lesen