Sport kompakt

Schweizer Männer enttäuschen an der Biathlon-WM in der Verfolgung 

08.03.15, 13:49 08.03.15, 14:25

Benjamin Weger kann in der Verfolgung nach starkem Start nicht überzeugen. Bild: NordicFocus/freshfocus

Benjamin Weger kommt in der Verfolgung an den Biathlon-Weltmeisterschaften in Kontiolahti (Fi) nicht über den 33. Rang hinaus. Nach einem ersten fehlerfreien Liegendschiessen nähert sich das Walliser der Spitze bis auf 20 Sekunden. Sieben Schiessfehler lassen ihn noch auf Rang 33 zurückfallen, einen Platz hinter Mario Dolder. 

Weltmeister wird Erik Lesser. Der Deutsche geht als Nummer 5 ins Rennen und trifft alle Scheiben. Silber holt sich der Russe Anton Schipulin, der als 18. mit über einer Minute Rückstand noch hinter Weger ins Rennen geht. Bronze lässt sich wie im Sprint Tarjei Bö umhängen. Sein jüngerer Bruder Johannes Thingnes Bö, am Samstag im Sprint mit 21 Jahren jüngster Weltmeister aller Zeiten, wird nur 31. (si) 

Biathlon-WM, 12,5 km Verfolgung

1. E. Lesser (De)

2. A. Shipulin (Russ)

3. T. Bö (No)

32. M. Dolder (Sz)

33. B. Weger (Sz)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

18.01.1987: Pirmin Zurbriggen kommt zum billigsten Weltcupsieg – er ist der einzige Starter

18. Januar 1987: Nur ein einziger Fahrer fährt in Wengen sowohl in der Abfahrt wie auch im Slalom. Weil Pirmin Zurbriggen in beiden Rennen ins Ziel kommt, gewinnt er die Kombination – und am Ende des Winters auch den Gesamtweltcup.

Es gibt nur einen Pirmin. Das Verzeichnis tel.search weist zwar aktuell 613 entsprechende Einträge auf. Aber wer Pirmin hört, denkt dabei automatisch an Zurbriggen. Das nationale Ski-Idol: 40 Weltcupsiege, Olympiasieger, vierfacher Weltmeister, vierfacher Sieger des Gesamtweltcups. Der erfolgreichste Skirennfahrer, den die Schweiz je hatte.

Unvergessen, wie er 1985 in Bormio Abfahrts-Weltmeister wird. Zurbriggen gewinnt in Kitzbühel beide Abfahrten, verletzt sich dabei jedoch am …

Artikel lesen