Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Biathlon

Selina Gasparin nur läuferisch top

20.03.14, 14:36
16.03.2014; Kontiolahti; Biathlon - Kontiolathi 2014 - Verfolgung Frauen; Selina Gasparin (SUI) (Aapo Lahio/NordicFocus/freshfocus)

Selina Gasparin klassiert sich nach drei Schiessfehlern nur auf Rang 27. Bild: NordicFocus

Selina Gasparin, die zweifache Saison-Siegerin im Sprint, vergab beim Weltcup-Finale in Oslo einen weiteren Spitzenplatz in der letzten Kurzentscheidung des Winters. Die fünftbeste Laufzeit reichte nach drei Schiessfehlern nur zu Platz 27.

Der Rückstand auf die Siegerin Daria Domratschewa betrug in der Endabrechnung 1:38 Minuten. Die dreifache Olympiasiegerin aus Weissrussland kompensierte eine Strafrunde und verwies die fehlerfrei gebliebenen Tora Berger (No) und Susan Dunklee (USA) auf die weiteren Podestränge.

Kaisa Mäkäräinen sicherte sich die kleine Kristallkugel für die Weltcup-Sprint-Wertung. Dazu reichte ihr ein 23. Platz. Im Kampf um die grosse Kugel sind Mäkäräinen und Berger wieder näher zusammengerückt. Das Polster der Finnin beträgt noch 21 Punkte. (si)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ironman-WM

Daniela Ryf brilliert als Rookie mit Rang 2 auf Hawaii 

Debütantin Daniela Ryf verpasst den Titel bei der Ironman-WM in Hawaii nur knapp. Die Solothurnerin muss sich in 9:02:57 um zwei Minuten der Vorjahressiegerin Mirinda Carfrae (Au) geschlagen geben.

Daniela Ryf zeigte eine famose Leistung und erreichte nach einer eindrucksvollen Solo-Vorausfahrt auf der 180 km langen Radstrecke und einem soliden Marathon hinter Titelverteidigerin Mirinda Carfrae den 2. Rang. Die laufstarke Australierin fing mit dem klar besten Laufsplit von 2:50:26 …

Artikel lesen