Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wintersport

Frauen neu für Viererbob-Rennen zugelassen

25.09.14, 13:04 25.09.14, 14:15

Steuerfrau Kaillie Humphries meldet ihre Ambitionen an. Bild: FABRIZIO BENSCH/REUTERS

Der Weltverband FIBT hat einen revolutionären Entscheid getroffen. An Viererbob-Rennen sollen künftig auch Frauen teilnehmen dürfen. Die FIBT lässt gemischte Teams zu. Bislang waren Frauen nur im Zweier startberechtigt gewesen. «Wir folgen dem Zeitgeist», meinte Präsident Ivo Ferriani zu dieser Neuerung.

Die kanadische Steuerfrau Kaillie Humphries, 2010 und 2014 Olympiasiegerin, hat im Hinblick auf die kommende Saison bereits ihr Interesse bekundet, einen Vierer mit drei männlichen Anschiebern lenken zu wollen. Zu beachten gilt, dass die grossen und schwereren Schlitten im Vergleich zu den Zweiern mit mehr Tempo unterwegs sind. (si/dpa/syl)



Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Drakonische Strafe nach Rassismus-Vorfall

Clippers-Besitzer Sterling muss 2,5 Millionen Dollar zahlen und wird lebenslang gesperrt

Die NBA reagiert auf den Rassismus-Skandal und sperrt den Besitzer der Los Angeles Clippers, Donald Sterling, lebenslang. Das gab Liga-Commissioner Adam Silver auf einer Pressekonferenz in New York bekannt.

Drei Tage nach seinem 80. Geburtstag wurde der Milliardär lebenslang von sämtlichen Liga-Aktivitäten ausgeschlossen und mit einer Busse in Höhe von 2,5 Millionen Dollar belegt. Liga-Commissioner Adam Silver, der die Sanktionen in New York bekannt gab, betonte, dass er den …

Artikel lesen