Sport kompakt

Lange Pause

YB-Spieler Vitkieviez mit Kreuzbandriss

28.06.14, 11:47

Die Young Boys müssen monatelang ohne Matias Vikieviez auskommen. Der 29-jährige Mittelfeldspieler zog sich am Freitag im Training einen Riss im vorderen Kreuzband des rechten Knies zu. Er wird am Montag in Bern operiert.

Der schweizerisch-uruguayische Doppelbürger steht seit 2012 bei YB unter Vertrag, wurde aber in den letzten beiden Saisons an Servette und St. Gallen ausgeliehen. Vitkieviez wird beim Saison-Auftakt am 19. Juli in St. Gallen genauso fehlen wie Abwehrchef Steve von Bergen, der sich an der WM in Brasilien gegen Frankreich einen Augenhöhlen-Knochen gebrochen hat. (pre/si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Diese 9 Gefahren lauern vor der Meister-Erlösung nach 32 Jahren noch auf YB 

Sieben Punkte Vorsprung weist YB auch nach dem zweiten Direktduell der Saison auf Basel aus. Aus eigener Kraft kann der achtfache Meister den Titel nicht mehr verteidigen. Die Young Boys können sich nur noch selbst schlagen. Das sind die neun Gefahren auf dem Weg zur Meisterschaft.

Seit 1986 wartet YB auf den zwölften Meistertitel. Selbst Xamax, Aarau, Servette, Sion, GC oder Luzern warten weniger lange auf die Trophäe. Die Vize-Meisterschaften von 2004, 2008, 2009, 2010, 2015, 2016 und 2017 sind auch kein Trost. Aber jetzt, 2018 soll es klappen. Allerdings lauern noch Gefahren auf das Team von Adi Hütter.

Unvergessen sind die beiden Finalissimas zwischen YB und Basel 2008 und 2010. Ein Sieg und die Berner hätten den Titel geholt. Beide Partien gingen 0:2 verloren. Klar: …

Artikel lesen