Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwimm-Star hat gebranntes Wasser intus

Michael Phelps erneut betrunken am Steuer

30.09.14, 19:59

Der 18-fache Schwimm-Olympiasieger Michael Phelps ist in der Nacht auf Dienstag wegen Trunkenheit am Steuer in Baltimore vorübergehend festgenommen worden.

Phelps fällt negativ auf. Bild: Getty Images North America

Der US-Superstar war in einem Tunnel mit umgerechnet 135 statt der erlaubten 72 km/h unterwegs. Laut der Polizei war der 29-Jährige nicht in der Lage, Standardtests zufriedenstellend auszuführen. Er wurde verwarnt und danach freigelassen.

Phelps, der im April nach fast zweijähriger Pause ein Comeback gegeben hatte, war bereits 2004 betrunken Auto gefahren. Damals wurde er zu einer 18-monatigen Bewährungsstrafe verurteilt. (si/apa/reu/syl)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Lugano setzt sich an die Spitze

Der FC Lugano übernimmt zumindest vorübergehend die Tabellenführung in der Challenge League.

Die Tessiner setzten sich in der 27. Runde gegen Lausanne 2:1 durch. Der Sieger des Spitzenspiels von Morgen zwischen Servette und Wohlen kann Lugano jedoch an der Spitze ablösen.

Lugano kam zum fünften Sieg in den letzten sechs Partien. Es war ein verdienter Erfolg, der sich aber erst in der zweiten Halbzeit abzeichnete. Zur Pause führten die Lausanner noch dank einem Weitschuss-Tor von Max Veloso.

Die …

Artikel lesen