Sport kompakt

Ohne Ilicic von Fiorentina

Das slowenische Aufgebot gegen die Schweizer Nati

02.10.14, 12:52

Sloweniens Nationaltrainer Srecko Katanec hat in seinem Aufgebot für die EM-Qualifikationspartien gegen die Schweiz (am 9. Oktober in Maribor) und auswärts in Litauen (12. Oktober) auf eine Nomination von Fiorentinas Mittelfeldspieler Josip Ilicic verzichtet. Slowenien hat das erste Spiel in der EM-Qualifikationsgruppe E auswärts in Estland (0:1) ebenso verloren wie die Schweiz zuhause gegen England (0:2).

Das Aufgebot. Tor: Samir Handanovic (Inter Mailand), Jan Oblak (Atletico Madrid), Vid Belec (Konyaspor/Tür). - Verteidigung: Gregor Balazic (Karpati Lwiw/Ukr), Miso Brecko (Köln), Bostjan Cesar (Chievo), Branko Ilic (Partizan Belgrad), Dominic Maroh (Köln), Martin Milec (Lüttich), Mitja Viler (Maribor). - Mittelfeld: Zeljko Filipovic (Maribor), Kevin Kampl (Salzburg), Andraz Kirm (Omonia Nikosia/Zyp), Jasmin Kurtic (Fiorentina), Dejan Lazarevic (Chievo), Ales Mertelj (Maribor), Neic Pecnik (Roter Stern Belgrad), Rajko Rotman (Basaksehir Istanbul). Dalibor Stevanovic (Torpedo Moskau), Andraz Struna (PAS Ioannina). - Sturm: Valter Birsa (Chievo), Zlatan Ljubijankic (Omiya Ardija/Jap), Tim Matavz (Augsburg), Milivoje Novakovic (Shimizu/Jap). (si)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rückschläge für Schweizer NHL-Spieler im Playoffkampf 

In der Nacht auf Freitag erleiden sämtliche NHL-Schweizer, die mit ihren Teams noch um die Teilnahme an den Playoffs kämpfen, eine Niederlage. Auch Jonas Hillers Topleistung bringt keine Punkte. 

Hiller wehrt bei der 1:4-Auswärtsniederlage der Calgary Flames gegen die St. Louis Blues 39 von 42 Schüssen ab und hält damit sein Team lange im Spiel. Zwei Tore in den letzten vier Minuten – beim 1:4 hat der Schweizer sein Gehäuse bereits für einen sechsten Feldspieler verlassen – sorgen …

Artikel lesen