Sport kompakt

Handball

Kadetten Schaffhausen holen sich gegen Pfadi Winterthur den Meistertitel

18.05.14, 18:50
Die Spieler der Kadetten Schaffhausen feiern ihren Cupsieg beim Handball Cupfinal der Maenner zwischen Pfadi Winterthur und Kadetten Schaffhausen am Sonntag, 4. Mai 2014, in der Stadthalle in Sursee. (KEYSTONE/Sigi Tischler)

Die Kadetten fertigen Pfadi Winterthur ab und sind Schweizer Meister. Bild: KEYSTONE

Die Kadetten Schaffhausen holten ihren siebten Handballmeistertitel in der Klubgeschichte und in neun Jahren.

Die Kadetten gewannen den dritten Playoff-Final in Winterthur gegen Qualifikationssieger Pfadi Winterthur vor nur 1450 Zuschauern mit 30:29 und so die Finalserie mit 3:0 Siegen. Schon vor drei Jahren endete der Playoff-Final zwischen diesen beiden Teams mit 3:0 für die Kadetten. (dux/si)

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

NLB

Meister Visp weiter ohne Punktverlust

In der Meisterschaft der NLB verteidigen die SCL Tigers zwar die Leader-Position mit Erfolg, der EHC Visp hingegen, der amtierende NLB-Meister, bleibt auch im dritten Spiel ohne Punktverlust.

Die Visper besiegten Thurgau mit 4:1. Bis zur 28. Minute hielten die Thurgauer im Wallis ein Unentschieden, dann besorgten Julian Schmutz (2:1) und William Rapuzzi (3:1) innerhalb von 234 Sekunden die Vorentscheidung. 

Langnau verteidigte Platz 1 in der Tabelle mit einem 2:1-Auswärtssieg in La …

Artikel lesen