Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fechten

Schweizer Degenfechter nur noch einen Punkt hinter Ungarn

Das Schweizer Männer-Degen-Nationalteam ist als Nummer 2 der Welt bis auf einen Punkt an Leader Ungarn herangerückt. Dies dank dem Triumph in Paris, wo die Schweizer am Sonntag ihren zweiten Team-Weltcup-Sieg der Saison und den fünften seit 2012 feierten.

Das Einzel-Ranking führt der zweifache Einzel-WM-Dritte und dreifache Team-Europameister Fabian Kauter nach wie vor an. Der wie Kauter am Weltcup in Paris in den Sechzehntelfinals gescheiterte Max Heinzer belegt vor dem 50. GP Bern vom kommenden Wochenende weiterhin Rang 6.

Degen-Weltranglisten Männer per 5. Mai 2014. Einzel:
1. Fabian Kauter (Sz) 183 Punkte. 2. Ruben Limardo (Ven/Olympiasieger 2012) 166. 3. Nikolai Nowosjolow (Est) 161. - Ferner die nächstbesten Schweizer: 6. Max Heinzer 127. 37. Benjamin Steffen 43. 57. Michele Niggeler 29. 130. Peer Borsky 12. - Teams: 1. Ungarn 337. 2. Schweiz 336. 3. Ukraine 298.



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wüste Szene am EM-Qualifikationsspiel

Wegen Pyro-Wurf: Italien gegen Kroatien musste für kurze Zeit unterbrochen werden

Weil kroatische Fans in der 76. Minute Pyros auf den Rasen des San Siros werfen, musste das EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Kroatien beim Stand von 1:1 unterbrochen werden. Nach wenigen Minuten konnte das Spiel aber fortgesetzt werden.

Artikel lesen
Link to Article