Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Fechten

Schweizer Degenfechter nur noch einen Punkt hinter Ungarn

05.05.14, 15:33

Das Schweizer Männer-Degen-Nationalteam ist als Nummer 2 der Welt bis auf einen Punkt an Leader Ungarn herangerückt. Dies dank dem Triumph in Paris, wo die Schweizer am Sonntag ihren zweiten Team-Weltcup-Sieg der Saison und den fünften seit 2012 feierten.

Das Einzel-Ranking führt der zweifache Einzel-WM-Dritte und dreifache Team-Europameister Fabian Kauter nach wie vor an. Der wie Kauter am Weltcup in Paris in den Sechzehntelfinals gescheiterte Max Heinzer belegt vor dem 50. GP Bern vom kommenden Wochenende weiterhin Rang 6.

Degen-Weltranglisten Männer per 5. Mai 2014. Einzel:
1. Fabian Kauter (Sz) 183 Punkte. 2. Ruben Limardo (Ven/Olympiasieger 2012) 166. 3. Nikolai Nowosjolow (Est) 161. - Ferner die nächstbesten Schweizer: 6. Max Heinzer 127. 37. Benjamin Steffen 43. 57. Michele Niggeler 29. 130. Peer Borsky 12. - Teams: 1. Ungarn 337. 2. Schweiz 336. 3. Ukraine 298.



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tour de Suisse

Meyer gewinnt Königsetappe - Martin bleibt Leader

Der Australier Cameron Meyer gewinnt die Königsetappe der 78. Tour de Suisse. Cameron setzt sich im Sprint gegen seine zwei Fluchtkollegen durch. Der Deutsche Tony Martin verteidigt sein Leadertrikot.

Die 181,8 km lange Etappe von Bellinzona nach Sarnen im Kanton Obwalden führte über den Gotthard-, Furka- und Grimselpass sowie am Schluss über den Brünig. Insgesamt waren 3855 Höhenmeter zu überwinden.

Nach rund 20 Kilometer hatte sich ein Sextett abgesetzt. Neben Cameron Meyer (Au), …

Artikel lesen