Sport kompakt

Kanu

Kein WM-Final für Mike Kurt

20.09.14, 21:07

Mike Kurt hat an den Kanu-Slalom-Weltmeisterschaften in Deep Creek, Maryland (USA), die angestrebte Final-Teilnahme verpasst. Nach souveräner Leistung in der Kajak-Einer-Qualifikation (10. Platz) lief es dem Berner Routinier im Halbfinal nicht nach Wunsch.

Kurt bekundete nach gutem Beginn Probleme im mittleren Teil und wurde nur 26. «Ein kleiner technischer Fehler hatte zu einem grossen Zeitverlust geführt, welchen ich nicht mehr aufholen konnte. Nach den zuletzt guten Resultaten im Weltcup ist das sehr ärgerlich», sagte Kurt nach seinem Ausscheiden.  

Mit dem Genfer Thomas Köchlin und der Bernerin Anna Wider (beide Canadier-Einer) gelang es zwei weiteren Schweizern, die Qualifikation zu überstehen und die Halbfinals zu erreichen. (si/syl)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schock für GC

Ben Khalifa mit Kreuzbandriss – auch Goalie Bürki wird GC fehlen

Die Zürcher Grasshoppers müssen mindestens sechs Monate lang auf Stürmer Nassim Ben Khalifa verzichten. Der 22-Jährige hat sich gestern beim 4:2-Heimsieg der Hoppers gegen Sion das Kreuzband im rechten Knie gerissen.

Gemäss dem «Blick» fällt auch Goalie Roman Bürki aus, nachdem er gestern den Platz angeschlagen verlassen musste. Bürki erlitt einen Rippenbruch und einen Muskelfaserriss am Bauch. Er fällt für drei bis vier Wochen aus. (ram)

Artikel lesen