Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Herzinfarkt

Ehemaliger Klitschko-Trainer Fritz Sdunek gestorben

22.12.14, 17:02
MUEHLHEIM, GERMANY - APRIL 25: Boxing coach Fritz Sdunek looks on during the official weigh in session ahead of the IBF, WBA, WBO and IBO World Championship fight between Wladimir Klitschko and his challenger Alex Liapa at Karstadt Arkaden Rhein Ruhr center on April 25, 2014 in Muehlheim, Germany.  (Photo by Thorsten Wagner/Bongarts/Getty Images)

Fritz Sdunek führte mehrere Boxer zu Weltmeistertiteln. Bild: Bongarts

Der deutsche Boxtrainer Fritz Sdunek ist tot. Der ehemalige Trainer der Schwergewichts-Weltmeister Wladimir und Witali Klitschko (beide Ukr) starb am Montag im Alter von 67 Jahren in einem Hamburger Spital an den Folgen eines Herzinfarktes.

Sdunek hatte mehrere Boxer zu Weltmeisterehren geführt, neben den Klitschko-Brüdern auch die Deutschen Dariusz Michalczewski und Felix Sturm. (si/dpa)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen