Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Orientierungslauf

Fabian Hertner ergattert die sechste Schweizer WM-Medaille

11.07.14, 17:32
HANDOUT --- Siegerehrung nach dem Mitteldistanz-Finale der Orientierungslauf-Europameisterschaften mit dem zweitplatzierten Schweizer Fabian Hertner, dem Schweizer Sieger Daniel Hubmann und dem drittplatzierten Franzosen Thierry Guerorgiu, von links, in Palmela, Portugal, am Montag, 14. April 2014. (Swiss Orienteering/Athletix/Martin Schmocker) *** NO SALES, DARF NUR MIT VOLLSTAENDIGER QUELLENANGABE VERWENDET WERDEN

Fabian Hertner (links) gewinnt WM-Silber über die Mitteldistanz. Bild: SWISS ORIENTEERING

Fabian Hertner gewinnt an den OL-WM in Norditalien Silber über die Mitteldistanz. Der Basler holt bereits die sechste Medaille für die Schweiz an diesen Titelkämpfen.

Hertner verlor 18 Sekunden auf den siegreichen Norweger Olav Lundanes. Dieser kam eher überraschend zu Gold, denn erst im Ziel stellte sich heraus, dass der mit Bestzeit eingelaufene Thierry Gueorgiou (Fr) einen Posten ausgelassen hatte.

Der 29-jährige Hertner hatte bereits vor fünf Jahren WM-Silber im Sprint gewonnen und wurde vor zwei Jahren an der Heim-WM in Lausanne Dritter über die Mitteldistanz. 2010 liess er sich als Europameister im Sprint feiern. (dux/si)



Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tour de Suisse

Meyer gewinnt Königsetappe - Martin bleibt Leader

Der Australier Cameron Meyer gewinnt die Königsetappe der 78. Tour de Suisse. Cameron setzt sich im Sprint gegen seine zwei Fluchtkollegen durch. Der Deutsche Tony Martin verteidigt sein Leadertrikot.

Die 181,8 km lange Etappe von Bellinzona nach Sarnen im Kanton Obwalden führte über den Gotthard-, Furka- und Grimselpass sowie am Schluss über den Brünig. Insgesamt waren 3855 Höhenmeter zu überwinden.

Nach rund 20 Kilometer hatte sich ein Sextett abgesetzt. Neben Cameron Meyer (Au), …

Artikel lesen