Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Schwergewichts-WM

Klitschko schickt Pulev auf die Bretter und bleibt Champ

15.11.14, 23:38 16.11.14, 09:08
Bulgarian boxer Kubrat Pulev, right, and IBF, WBA, WBO and IBO champion Wladimir Klitschko from Ukraine, punch during their IBF heavy-weight world championships title bout in Hamburg, Germany, Saturday, Nov. 15,  2014.(AP Photo/Frank Augstein)

Der Chef oben, der Herausforderung auf dem Boden. Bild: Frank Augstein/AP/KEYSTONE

Wladimir Klitschko bleibt Box-Weltmeister im Schwergewicht. Der 38-jährige Ukrainer verteidigte am Samstagabend in Hamburg seine WM-Gürtel nach IBF-, WBO- und WBA-Version. Klitschko führte die Entscheidung nach 2:11 Minuten der 5. Runde mit einem wuchtigen linken Haken an die Kinnspitze des bulgarischen Herausforderers Kubrat Pulev herbei.

Der seit über zehn Jahren ungeschlagene Klitschko hatte seinen 34-jährigen Gegner in der mit 16'000 Zuschauern ausverkauften O2-Arena bereits in der ersten Runde zweimal auf die Bretter geschickt, in Runde drei folgte ein weiterer Niederschlag. In der fünften Runde fand der ungleiche Kampf schliesslich sein vorzeitiges Ende.

Der frühere Europameister Pulev war als Nummer 1 der IBF Pflichtherausforderer des Champions und hatte zuvor alle seine 20 Profikämpfe (11 durch K.o.) gewonnen. Klitschko hält nach seiner 17. erfolgreichen Titelverteidigung nun bei 63 Siegen (54 durch K.o.) aus 66 Fights. (ram/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Rennausschluss gedroht

Rosberg gewinnt erstes Training trotz unerlaubtem Überholmanöver, wird aber freigesprochen

Die Ergebnislisten des ersten Trainingstages für den Grand Prix von Grossbritannien zeigen das gewohnte Bild. Nico Rosberg und Lewis Hamilton aus dem überlegenen Team Mercedes liessen sich je eine Bestzeit notieren.

WM-Leader und Vorjahressieger Rosberg war am Morgen vor Hamilton der Schnellste, am Nachmittag drehte der Engländer den Spiess um, obwohl er wegen des streikenden Motors das Training früher als geplant beenden musste. Rosberg hatte abseits der Strecke bange Momente zu …

Artikel lesen