Sport kompakt

Wegen Mittel gegen «Bronchialbeschwerden»

Zweifacher Giro-Etappensieger Ulissi positiv getestet

25.06.14, 18:34
Italian rider Diego Ulissi, team Lampre Merida celebrates on the podium after he won the 8th stage of the 97th Giro d'Italia, Tour of Italy, cycling race from Foligno to Montecopiolo on May 17, 2014 in Montecopiolo. Italian rider Diego Ulissi, team Lampre Merida won the stage ahead Croatian Robert Kiserlovski, team Trek and Netherland's Wilco Kelderman, team Belkin. AFP PHOTO / LUK BENIES

Küsschen für einen mutmasslichen Dopingsünder: Ulissi nach einem Etappensieg beim Ciro d'Italia. Bild: AFP

Der Italiener Diego Ulissi ist beim Giro d'Italia positiv getestet worden. Wie sein Rennstall Lampre am Mittwoch bekannt gab, habe Ulissis A-Probe nach der 11. Etappe am 21. Mai einen unerlaubt hohen Salbutamol-Wert ergeben. Der 24-Jährige hatte wenige Tage zuvor das 5. und das 8. Teilstück der Italien-Rundfahrt gewonnen. Zur 18. Etappe war er wegen einer Erkrankung nicht mehr angetreten. Salbutamol ist in Asthmamedikamenten enthalten und wirkt ausserdem leistungssteigernd. Lampre führt den erhöhten Wert auf die erlaubte und mit Ärzten abgestimmten Einnahme eines Bronchialsprays (Ventolin) wegen Bronchialbeschwerden zurück. Ausserdem habe Ulissi nach einem Sturz das Schmerzmittel Paracetamol verordnet bekommen, hiess es weiter. Das italienische Team führte weiters aus, dass Ulissi vorläufig suspendiert sei und die Öffnung der B-Probe beantragt habe. In der A-Probe seien 1900 ng/ml Salbutamol gefunden worden, erlaubt sind höchstens 1000 ng/ml. (tom/si/apa)

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

serie a

Sassuolo trennt sich von Trainer

Sassuolo, der Serie-A-Verein mit dem Schweizer Internationalen Reto Ziegler, hat sich von Aufstiegstrainer Eusebio di Francesco getrennt.

Interimistisch übernimmt der bisherige Assistent Paolo Mandelli. Sassuolo liegt aktuell auf dem 18. Platz, direkt unter dem Strich. (si)

Artikel lesen