Sport kompakt

Mountainbike

Ohne Neff: Kein Schweizer Top-Resultat

06.09.14, 14:26

Ohne Gesamtweltcup-Siegerin Jolanda Neff, die in der U23-Kategorie hatte antreten müssen (und souverän Gold holte), waren die Schweizer Cross-Country-Fahrerinnen im Elite-WM-Rennen in Hafjell (No) chancenlos. Esther Süss klassierte sich als Beste ihres Verbands im 26. Rang.

Esther Süss beste Schweizerin. Bild: KEYSTONE

Den Sieg sicherte sich eine der Mitfavoritinnen. Die 33-jährige Kanadierin Catharine Pendrel holte nach 2011 in Champéry ihr zweites WM-Gold. Pendrel, im kürzlich zu Ende gegangenen Weltcup die Nummer 2 hinter Jolanda Neff, setzte sich mit 21 Sekunden Vorsprung vor der Russin Irina Kalentjewa durch. (si/syl)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Nasenbeinruch

Nach Zusammenprall mit Schweizer Kasami: Mandzukic zwei Wochen out

Atletico Madrid muss mindestens zwei Wochen lang auf seinen Stürmer Mario Mandzukic verzichten. Der 28-Jährige erlitt bei der Champions-League-Niederlage der Spanier gegen Olympiakos Piräus (2:3) einen Nasenbeinbruch wird operiert werden.

Mandzukic hatte sich beim Auswärtsspiel verletzt, als er mit Pajtim Kasami zusammenprallte. In der 38. Minute erzielte er den 1:2-Anschlusstreffer für Atletico. (si/cma)

Artikel lesen