Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

WTA-Turnier Wuhan

Ausgeschieden in drei Sätzen: Wozniacki beendet Bacsinszkys Höhenflug

WUHAN, CHINA - SEPTEMBER 24:  Timea Bacsinszky of Switzerland returns a shot during her match against Maria Sharapova of Russia on day four of 2014 Dongfeng Motor Wuhan Open at Optics Valley International Tennis Center on September 24, 2014 in Wuhan, China.  (Photo by Hong Wu/Getty Images)

Endstation Viertelfinal. Bacsinszky scheitert an Wozniacki. Bild: Getty Images AsiaPac

Der Höhenflug von Timea Bacsinszky beim hochdotierten WTA-Turnier in Wuhan ist beendet. Die Lausannerin scheitert im Viertelfinal nach harter Gegenwehr an Caroline Wozniacki (6:4, 2:6, 3:6).

Einen Tag nach dem glanzvollen Sieg über die Russin Maria Scharapowa (WTA 4) begann Timea Bacsinszky auch gegen Caroline Wozniacki überzeugend. Das entscheidende Break im ersten Satz, den sie in 50 Minuten zu ihren Gunsten entschied, gelang der 25-jährigen Waadtländerin zum 4:3.

Im zweiten Durchgang erhöhte die Weltranglistensiebte aus Dänemark die Gangart. Im fünften Game nutzte Wozniacki gleich ihre erste von drei Breakchancen und kurze Zeit später war auch der Satzausgleich Tatsache. Im Entscheidungssatz hielt Bacsinszky bis zum 3:3 mit, doch nach 2:07 Stunden musste sie sich der ehemaligen Weltnummer 1 geschlagen geben. (si/cma)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Formel 1

Sauber verpflichtet Italiener Marciello als neuen Test- und Ersatzfahrer

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber verpflichtet den Italiener Raffaele Marciello als Test- und Ersatzfahrer für die Saison 2015. Der 20-Jährige, der in Zürich geboren ist und in der Schweiz lebt, startete seine Karriere im Kartsport, wo er zahlreiche Siege einfuhr, bevor er den Schritt in den Formel-Sport machte.

2013 gewann er mit 13 Laufsiegen überlegen die Gesamtwertung der Formel-3-Europameisterschaft. Ein Jahr später stieg Marciello in die GP2-Meisterschaft auf, in der er …

Artikel lesen
Link to Article