Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Reiten

Grand-Prix-Sieg für den Luzerner Rutschi

Niklaus Rutschi gewinnt auf Windsor den Grand Prix beim CSIO in Gijon. Der 48-jährige Luzerner streicht in Spanien ein Preisgeld von rund 60'000 Franken ein.

11.07.2014; Falsterbo; Pferdesport - Falsterbo Horse Show 2014 - Nations Cup; Niklaus Rutschi (SUI) auf Windsor (Petter Arvidson/Bildbyran/freshfocus)

Bild: Petter Arvidson/freshfocus

Rutschi setzte sich nach zwei fehlerfreien Runden mit seinem elfjährigen Holländer-Wallach klar durch. Er nahm Ashlee Bond (USA) mit Chela fünf Zehntel ab, Kevin Staut (Fr) auf Estoy Aqui du Muze verlor 1,8 Sekunden.

Insgesamt blieben fünf Paare fehlerfrei, unter ihnen auch die in der Schweiz eingebürgerte Französin Marie Pellegrin-Etter, die mit Admirable Rang vier erreichte. Zur zweiten Runde zugelassen wurde auch der Olympiasieger Steve Guerdat, der mit Concetto Son zwei Stangen riss und mit Platz 11 Vorlieb nehmen musste. (si/syl)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wüste Szene am EM-Qualifikationsspiel

Wegen Pyro-Wurf: Italien gegen Kroatien musste für kurze Zeit unterbrochen werden

Weil kroatische Fans in der 76. Minute Pyros auf den Rasen des San Siros werfen, musste das EM-Qualifikationsspiel zwischen Italien und Kroatien beim Stand von 1:1 unterbrochen werden. Nach wenigen Minuten konnte das Spiel aber fortgesetzt werden.

Artikel lesen
Link to Article