Sport kompakt

Fussball

Verdächtiger Ticketagentur-Manager auf freiem Fuss

06.08.14, 22:55 07.08.14, 12:45

Rund drei Wochen nach seiner Festnahme wegen illegaler WM-Ticketschiebereien ist ein Top-Manager des FIFA-Vertragspartners Match Services in Brasilien wieder freigelassen worden. Der Brite Raymond Whelan (64) verliess nach einer entsprechenden Verfügung des Obersten Gerichtshofes das Gefängnis in Rio de Janeiro. Zur Begründung hiess es, Whelan dürfe vor einem Urteilsspruch nicht länger festgehalten werden.

Allerdings muss sich Whelan wegen des laufenden Verfahrens zur Verfügung der Behörden halten. Sein Reisepass blieb zunächst eingezogen. Whelan war am 14. Juli festgenommen worden. Die Staatsanwaltschaft sieht in ihm den Drahtzieher eines Ticket-Schiebersystems, bei dem pro WM-Spiel bis zu sechsstellige Beträge durch den Verkauf massiv überteuerter Eintrittskarten kassiert wurden. Match Services hatte die Vorwürfe stets vehement zurückgewiesen. (si/dpa)

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Sefolosha: «Die Verletzung wurde von der Polizei verursacht»

Thabo Sefolosha behauptet, sein Wadenbein sei wegen der Festnahme durch die Polizei gebrochen. Diese Aussage liess der Schweizer NBA-Spieler via Twitter von seinem Klub, den Atlanta Hawks, verbreiten.

Der 30-Jährige ging auf Anraten seine Anwälte nicht auf die Details des Zwischenfalls von vergangener Woche ein. «Diese Frage wird vor Gericht diskutiert werden», schrieb Sefolosha. «Ich will nur sagen, dass ich leide, dass ich eine ernsthafte Verletzung erlitten habe und …

Artikel lesen