Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zum 45. Mal

Celtic Glasgow ist schottischer Meister

27.03.14, 01:05
Celtic's Stefan Johansen is congratulated by Leigh Griffiths on his goal against St Mirren during their Scottish Premier League soccer match at Celtic Park Stadium in Glasgow, Scotland  March 22, 2014.   REUTERS/Russell Cheyne (BRITAIN - Tags: SPORT SOCCER)

Bild: Reuters

Der schottische Fussballmeister Celtic Glasgow hat seinen Titel in der Premier League verteidigt, und das bereits sieben Spiele vor dem Saisonende. Nach dem 5:1-Seig gegen Patrick Thistle ist Celtig Glasgow nicht mehr einzuholen. Die Verfolger FC Aberdeen und FC Motherwell haben 26 beziehungsweise 27 Punkte Rückstand.

Für Celtic ist es der 45. Meistertitel – damit rückt das Team etwas näher zum Rekordmeister Glasgow Rangers auf, der 54 Meisterschaften auf dem Konto hat. Die Rangers können im Moment nicht mitmischen: Das Team kämpft diese Saison um die Rückkehr in die zweite Liga. Vor zwei Jahren kam es wegen hoher Verschuldung zum Zwangsabstieg in die vierte Liga. (rey)



Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Ironman-WM

Daniela Ryf brilliert als Rookie mit Rang 2 auf Hawaii 

Debütantin Daniela Ryf verpasst den Titel bei der Ironman-WM in Hawaii nur knapp. Die Solothurnerin muss sich in 9:02:57 um zwei Minuten der Vorjahressiegerin Mirinda Carfrae (Au) geschlagen geben.

Daniela Ryf zeigte eine famose Leistung und erreichte nach einer eindrucksvollen Solo-Vorausfahrt auf der 180 km langen Radstrecke und einem soliden Marathon hinter Titelverteidigerin Mirinda Carfrae den 2. Rang. Die laufstarke Australierin fing mit dem klar besten Laufsplit von 2:50:26 …

Artikel lesen