Sport kompakt

Volleyball

Titelverteidiger Brasilien im Finale gegen Polen

20.09.14, 22:29 20.09.14, 23:07

Freude bei den Brasilianern. Bild: EPA/PAP

Brasiliens Volleyballer haben als erste Mannschaft den Final bei der Männer-WM in Polen erreicht. Der Titelverteidiger besiegte am Samstag in einem wahren Krimi den Weltranglisten-13. Frankreich hauchdünn mit 3:2 (25:18, 23:25, 25:23, 22:25, 15:12). Die Mannschaft von Coach Bernardo Rezende hat die letzten drei WM-Finals gewonnen.

Der Gegner heisst wie bereits 2006 Polen. Die Gastgeber bezwangen Deutschland 3:1. Die Deutschen können im Spiel um Bronze noch die ersehnte erste deutsche WM-Medaille seit 1970 holen, als die DDR Weltmeister wurde. Frankreich erreichte 2002 mit Rang 3 letztmals einen Podestplatz. (si/syl)

Hol dir die App!

Charly Otherman, 5.5.2017
Watson kann nicht nur lustig! Auch für Deutsche (wie mich) ein Muss, obwohl ich das schweizerische nicht immer verstehe.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Schock für GC

Ben Khalifa mit Kreuzbandriss – auch Goalie Bürki wird GC fehlen

Die Zürcher Grasshoppers müssen mindestens sechs Monate lang auf Stürmer Nassim Ben Khalifa verzichten. Der 22-Jährige hat sich gestern beim 4:2-Heimsieg der Hoppers gegen Sion das Kreuzband im rechten Knie gerissen.

Gemäss dem «Blick» fällt auch Goalie Roman Bürki aus, nachdem er gestern den Platz angeschlagen verlassen musste. Bürki erlitt einen Rippenbruch und einen Muskelfaserriss am Bauch. Er fällt für drei bis vier Wochen aus. (ram)

Artikel lesen