Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Offenbar nichts Ernstes

Box-Legende Muhammad Ali mit einer Lungenentzündung ins Spital eingeliefert

21.12.14, 11:06 21.12.14, 18:42
Muhammad Ali leaves after attending a memorial service for boxing legend Joe Frazier at the Enon Tabernacle Baptist Church Monday, Nov. 14, 2011, in Philadelphia. (AP Photo/Matt Slocum)

Muhammad Ali zeigt sich nur noch selten in der Öffentlichkeit. Bild: AP

Der dreifache Schwergewichts-Weltmeister Muhammad Ali wurde am Samstag mit einer Lungenentzündung ins Spital eingeliefert.

Laut dem Pressesprecher Bob Gunnell soll es sich um einen leichten Fall handeln, die Genesungsprognosen seien gut. In welchem Spital die 72-jährige Box-Legende liegt, wurde nicht mitgeteilt. Die Prognosen seien gut, sagte Gunnell. 

Ali hat sich seit längerem aus der Öffentlichkeit zurückgezogen. Zuletzt wurde der an Parkinson erkrankte Schwergewichts-Weltmeister im vergangenen September bei einer Preisverleihung in seiner Heimatstadt Louisville im US-Staat Kentucky gesehen. (pre/si)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen