Sport kompakt

Bestes Ergebnis seit 2006

Starke Schweizer an der WM überraschend im Team-Final

04.10.14, 15:59 04.10.14, 17:28

Oliver Hegi saust in Nanning durch die Luft. Bild: Andy Wong/AP/KEYSTONE

Den Schweizer Turnern gelang an den Weltmeisterschaften in Nanning (China) in der Qualifikation ein Exploit.

Die Mannschaft von Cheftrainer Bernhard Fluck bot im Guangxi Sports Center in der südchinesischen Metropole eine ausgezeichnete Leistung und qualifizierte sich mit dem Total von 345,993 Punkten als achtes und letztes Team überraschend für den Final am Dienstag.

Es ist das beste Ergebnis einer Schweizer Equipe an Weltmeisterschaften seit 2006, als in Aarhus (Dä) der 8. Schlussrang resultierte.

Oliver Hegi qualifizierte sich als einziger Schweizer für den Mehrkampf-Final vom Donnerstag, die Gerätefinals der Männer am nächsten Wochenende finden ohne Schweizer Beteiligung statt. 

Gewonnen wurde die Qualifikation von Olympiasieger und Gastgeber China knapp vor Japan und den USA, den besten Mehrkampf bot der vierfache Mehrkampf-Weltmeister Kohei Uchimura (Jap). (si/cma)

Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Tennis

Wawrinka verzichtet auf Titelverteidigung in Portugal

Der Weltranglisten-Dritte Stanislas Wawrinka wird nächste Woche seinen Titel am ATP-Turnier in Oeiras (Por) nicht verteidigen.

Der Waadtländer will sich einige Tage erholen und gleichzeitig gezielt auf die bedeutsameren Sandplatz-Events in Madrid (ab 4. Mai) beziehungsweise Rom (ab 11. Mai) vorbereiten. (si/syl)

Artikel lesen