Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Paolini siegt beim Halbklassiker Gent - Wevelgem

29.03.15, 19:49
Katusha team rider Lucas Paolini of Italy celebrates on the podium after winning the Gent-Wevelgem classic cycling race in Wevelgem March 29, 2015. Italian veteran Paolini outwitted a select group of favourites to win the Gent-Wevelgem one-day classic in difficult conditions on Sunday.   REUTERS/Francois Lenoir

Paolini feiert seinen Sieg. Bild: FRANCOIS LENOIR/REUTERS

Luca Paolini gewinnt die 77. Auflage des Rad-Klassikers Gent - Wevelgem über 239,1 km im Alleingang. Für den 38-jährigen Italiener ist es sein bisher wertvollster Erfolg. Hinter Paolini sicherte sich der Holländer Nikki Terpstra Rang 2, der Brite Geraint Thomas wurde Dritter.

Die entscheidende Phase des Rennens hatte rund 50 Kilometer vor dem Ziel begonnen, als sieben Fahrer auf der Verfolgung des Ausreissers Jurgen Roelandts waren. Das Hauptfeld hatte zu diesem Zeitpunkt mit mehreren Minuten Rückstand quasi schon aufgegeben. Roelandts wurde 18 Kilometer vor dem Ziel gestellt, seine Verfolger machten die Entscheidung unter sich aus.

«Das ist eine Überraschung. Ich hatte nicht erwartet, zu gewinnen», sagte Paolini. «Aber ich glaube, ich habe meine Karten am besten ausgespielt.» Er habe gewusst, dass es seine Fluchtgefährten auf einen Sprint angelegt hatten. «Daher habe ich versucht, wegzukommen.» Auch Paolini war zweimal zu Sturz gekommen, nahm es aber locker. «Wir sind hier im Norden und das ist richtiges Radfahren. Nur die Stärksten überleben.»

 Als nächster Klassiker steht am nächsten Sonntag die Flandern-Rundfahrt auf dem Programm. (si/zap)



Abonniere unseren Daily Newsletter

Themen
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Türe weit offen

FCZ-Frauen mit Kantersieg in der Champions League 

Die Frauen des FC Zürich sind auf gutem Weg, zum zweiten Mal hintereinander in die Achtelfinals der Champions League einzuziehen. Die Schweizer Meisterinnen siegten in der Runde der letzten 32 im Hinspiel auswärts beim kroatischen Vertreter Osijek deutlich mit 5:2. 

Die Zürcherinnen gerieten zweimal in Rückstand (10. und 52.), ehe sie in der zweiten Halbzeit ein Feuerwerk zündeten und innert 15 Minuten aus dem 1:2 ein 4:2 machten. Captain Fabienne Humm liess sich als zweifache …

Artikel lesen