Sport-News

Armbruch: Saisonende für Olympia-Hoffnung Tanno +++ LeBron knackt Rekordmarke

Die wichtigsten Kurznews aus der weiten Welt des Sports.

24.01.18, 06:21 24.01.18, 07:02

LeBron James knackt 30'000-Punkte-Marke

LeBron James durchbricht bei der 102:114-Niederlage seiner Cleveland Cavaliers bei den San Antonio Spurs als erst siebter Spieler in der Geschichte der NBA die Marke von 30'000 Punkten,

James ist mit 33 Jahren und 24 Tagen der bislang jüngste Spieler, der diesen Meilenstein geschafft hat. Weiter zählen Kareem Abdul-Jabbar (38'387), Karl Malone (36'928), Kobe Bryant (33'643), Michael Jordan (32'292), Wilt Chamberlain (31'419) und Dirk Nowitzki (30'808) zum elitären Kreis.

Sieben Punkte fehlten James vor der Partie zu den 30'000 Punkten. Eine Sekunde vor Ablauf des ersten Abschnitts war es nach einem verwandelten Sprungwurf so weit. Die Fans im texanischen San Antonio würdigten die Leistung des dreifachen NBA-Champions und 14-fachen All-Star mit Standing Ovations, Am Ende kam James auf 28 Punkte, neun Rebounds und sieben Assists. (abu/sda/dpa)

Bild: AP/AP

Olympia-Aus und Saisonende für Giulia Tanno

Für die Ski-Freestylerin Giulia Tanno endet die Saison unmittelbar vor den beiden Saison-Höhepunkten. Die Bündnerin zieht sich im Training zu den X-Games in Aspen einen doppelten Oberarmbruch zu.

Tanno blieb an einem Rail hängen und stürzte unglücklich auf das Geländer. Ihre Saison sei beendet, teilte Swiss-Ski in einem Communiqué mit. Um eine Operation kommt die 19-Jährige herum.

Tanno feierte Anfang Dezember am Big-Air-Event in Mönchengladbach ihren ersten Weltcupsieg. In Mailand hatte zuvor als erste Frau überhaupt einen Double Cork 1080 gestanden. Sie hätte auch an den Olympischen Spielen im Februar in Pyeongchang zu den Medaillenanwärterinnen gehört. (abu/sda)

Bild: AP/AP

Manchester City steht im Endspiel des «Carabao Cups»

Manchester City gewinnt gegen Bristol City nach dem 2:1-Sieg im Hinspiel mit 3:2 und zieht ins Endspiel des «Carabao Cups» – besser bekannt unter der einstmaligen Bezeichnung «League Cup» – ein.

Leroy Sané bringt den Premier-League-Tabellenersten gegen das unterklassige Bristol in der 43. Minute in Führung. Der Deutsche profitiert dabei von einem Abwehrschnitzer und dem aufsässigen Nachsetzen von Bernardo Silva. In der 49. Minute schaltet die Mannschaft von Pep Guardiola blitzschnell um – und Sergio Agüero bleibt nach wunderbarer Vorarbeit von Kevin De Bruyne vor dem Tor gewohnt eiskalt. Bristol steckt jedoch nicht auf – und kommt in der 64. Minute zum Anschlusstreffer. Marlon Pack steht am Ende einer wunderbaren Kombination und netzt per Kopf ein. Der Underdog kämpft in der Folge wacker, der Ausgleichstreffer in der vierten Minute der Nachspielzeit kommt jedoch zu spät. Aden Flint bringt für einen kurzen Moment die Spannung zurück – doch Kevin De Bruyne legt eine Minute später einen weiteren Treffer nach und entscheidet die Partie endgültig.

Wer City im Endspiel gegenüberstehen wird, wird am Dienstag im Aufeinandertreffen zwischen den Londoner Mannschaften Arsenal und Chelsea entschieden. Im Hinspiel trennten sich die beiden mit einem torlosen Unentschieden. (jsc)

Der Führungstreffer durch Leroy Sané. Video: streamable

Agüero erzielt das 2:0. Video: streamable

Der sehenswerte Treffer von Marlon Pack. Video: streamable

Bristol City - Manchester City 2:3 
Tore: 43. Sané 0:1. 49. Agüero 0:2. 64. Pack 1:2. 94. Flint 2:2. 96. De Bruyne 2:3. (sda)

Austria 2026 möglicher Konkurrent von Sion 2026

Der angestrebten Kandidatur «Sion 2026» für die Durchführung der Olympischen Winterspiele 2026 erwächst im Nachbarland mögliche Konkurrenz. Die steirischen Städte Graz und Schladming wollen unter der Marke «Austria 2026» kandidieren. Dies gaben die Bürgermeister Siegfried Nagl (Graz) und Jürgen Winter (Schladming) am Dienstag bekannt.

Für die österreichische Bewerbung sind die politischen Hürden weniger Hoch als für die schweizerische, die sich am 10. Juni dieses Jahres an einer Volksabstimmung im Wallis behaupten muss. (fox/sda/apa)

Bild: KEYSTONE

Zidane verteidigt Ronaldos Selfie-Aktion

Real Madrids Trainer Zinédine Zidane verteidigt seinen Superstar Cristiano Ronaldo gegen Schmähungen in sozialen Netzwerken.

Dass Ronaldo ein Selfie machen wollte, sei nicht richtig, betonte Zidane. «Er wollte wissen, ob er weiterspielen kann oder nicht. Das hat er uns gesagt, und für mich ist es das», sagte Zidane vor dem Rückspiel im spanischen Cup-Viertelfinal gegen Leganes. Ronaldo, der bei seinem Tor von Gegenspieler Schär unglücklich an der Schläfe getroffen wurde, wird dabei nicht spielen können. Real Madrid gewann das Hinspiel 1:0. (fox/sda)

Bild: EPA/EFE

Nations League wird in Lausanne ausgelost

Am Mittwoch (12.00 Uhr) werden in Lausanne die Gruppen für die erste Austragung der Nations League ausgelost. Der Schweiz sind hochkarätige Gegner sicher.

Die Schweiz gehört zu den besten zwölf europäischen Mannschaften und wird damit in der stärksten der vier Ligen spielen. In der Liga A mit der Schweiz werden vier Dreiergruppen ausgelost. Die Mannschaft von Vladimir Petkovic ist wie Frankreich, England und Italien im Topf 2. Sie wird je einen Gegner aus Topf 1 (Deutschland, Portugal, Belgien, Spanien) und Topf 3 (Polen, Island, Kroatien, Niederlande) zugeteilt bekommen.

Vom September bis November werden in Hin- und Rückspielen die Gruppensieger ermittelt. In einem Final Four vom 5. bis 9. Juni 2019 spielen dann die vier Gruppensieger um den Titel. Die Letztklassierten der Gruppen der Ligen A, B und C steigen ab, die Gruppensieger der Ligen B, C und D steigen auf.

Die neue Nations League bietet auch sämtlichen Nationalmannschaften eine zusätzliche Chance, sich für die Europameisterschaft 2020 zu qualifizieren. In jeder Liga machen die jeweils vier Gruppensieger in einem Playoff im März 2020 einen weiteren EM-Teilnehmer unter sich aus (Halbfinals und Final, jeweils in einem Spiel). Hat sich ein Gruppensieger bereits über die traditionelle Qualifikationsphase (März bis November 2019) das EM-Startrecht gesichert, geht sein Platz an die nächstbeste Mannschaft der betreffenden Liga.

Mit diesem Modus ist gewiss, dass sich eines der schwächsten 16 Teams, zu denen unter anderen Liechtenstein gehört, auf jeden Fall einen Startplatz unter den 24 Endrunden-Teilnehmern der EM 2020 sichern wird. (zap/sda)

Capela mit 14 Punkten gegen Miami

Trotz eines Halbzeit-Rückstandes siegen die Houston Rockets 99:90 gegen die Miami Heat und feiern dabei den vierten Heimsieg in Folge.

Mit einem Dunk 18 Sekunden vor Schluss und zwei verwandelten Freiwürfen sorgte Clint Capela für die letzten Punkte seines Teams zum 99:90-Schlussstand. Der Genfer kam insgesamt auf 14 Punkte und 8 Rebounds, James Harden erzielte 28 Zähler.

Die Rockets, die zur Halbzeit noch 46:50 zurücklagen, feierten damit den dritten Sieg in Folge und sind hinter den Golden State Warriors weiterhin die Nummer 2 in der Western Conference. (zap/sda)

Bild: AP/FR33763 AP

Hischier und die Devils verlieren erneut

Nummer-1-Draft Nico Hischier und die New Jersey Devils befinden sich derzeit in einem Formtief. Das 0:3 gegen die Detroit Red Wings ist bereits die achte Niederlage in den letzten zehn Spielen.

Zum dritten Mal in dieser Saison verliessen die New Jersey Devils das Eis ohne einen Torerfolg. Sie scheiterten 37 Mal an Detroits Torhüter Petr Mrazek, der den zweiten Shutout in Folge feierte. Die Devils hatten für diese Partie Mirco Müller aus ihrem AHL-Team Binghamton zurückbeordert, der Verteidiger blieb wegen einer Schlüsselbein-Verletzung aber auf der Reserve-Liste.

Trotz der schlechten Ausbeute in diesem Kalender-Jahr verbleibt New Jersey auf Platz 2 in der Metropolitan Division. (zap/sda)

Bild: AP/FR51951 AP

Liverpool verliert bei Schlusslicht Swansea

Liverpool erlebte in der Premier League zum Abschluss der 24. Runde eine bittere Enttäuschung. Die Mannschaft von Jürgen Klopp unterlag bei Liga-Schlusslicht Swansea 0:1.

Ein Treffer durch Swanseas Innenverteidiger Alfie Mawson fünf Minuten vor der Pause besiegelte die erste Liga-Niederlage Liverpools seit Oktober des letzten Jahres. Der 24-Jährige profitierte von einer ungeschickten Kopfabwehr von Virgil van Dijk, der in der Winterpause für kolportierte 100 Millionen Franken von Southampton zum FC Liverpool gewechselt war.

Video: streamable

Obwohl die «Reds» die Partie auch in der Folge klar dominieren konnten, blieb ihnen ein Treffer verwehrt. Besonders in der Schlussviertelstunde konnten sich die Waliser kaum mehr aus der eigenen Hälfte befreien, die Abwehrreihe und insbesondere Goalie Lukasz Fabianski konnten der zweitstärksten Offensive der Liga widerstehen. In der 95. Minute traf Firmino zudem mit einem Kopfball nur den Pfosten.

Juventus mit Minisieg

Juventus Turin kam gegen Genoa zu einem 1:0-Minisieg und schloss wieder bis auf einen Punkt zu Leader Napoli auf. Den einzigen Treffer erzielte Douglas Costa bereits in der 16. Minute. Nachdem er den Ball bereits fast verstolpert hatte, setzte sich der Brasilianer nach einem sehenswerten Doppelpass mit Blaise Matuidi doch noch durch.

Costa mit dem 1:0

Video: streamable

Der Rest der Partie bot kaum Höhepunkt, die Juventus-Verteidigung stand aber solide und geriet kaum je in Gefahr. Stephan Lichtsteiner spielte auf der rechten Abwehrseite und werde sieben Minuten vor Schluss durch Andrea Barzagli ersetzt. (sda)

Forster muss länger zuschauen

Verteidiger Beat Forster vom EHC Biel ist für vier Spiele gesperrt worden. Dies wegen eines Crosschecks gegen ZSC-Stürmer Chris Baltisberger. Forster kassiert zudem eine Busse von 6370.- Franken. Die erste Sperre hat er bereits verbüsst.

Eingestellt wurde das Verfahren gegen Forster wegen eines Checks gegen Robert Nilsson im gleichen Spiel. In dieser Situation könne dem Bieler kein Vorwurf gemacht werden, da er nicht mit der plötzlichen und überraschenden Drehung Nilssons habe rechnen müssen. (ram)

FCSG räumt weiter auf

Die neue Führung im FC St.Gallen vollzieht weitere Personalveränderungen. So trennen sich die Ostschweizer von Nachwuchschef Marco Otero. Der 43-Jährige war seit März 2015 technischer Leiter der Future Champs Ostschweiz, davor hatte er bereits bei den Grasshoppers als Ausbildungschef gearbeitet.

Neben Otero trennen sich die St. Galler auch von Konditionstrainer Harry Körner und dem Leiter Physiotherapie, Benjamin Bubeck. Der Klub werde in Kürze bekannt geben, wie die vakanten Positionen neu besetzt werden sollen. Im Bereich Physiotherapie ist St.Gallen bestrebt, Simon Storm zurückzuholen. Er war im Juni 2017 unter Präsident Stefan Hernandez entlassen worden. Nun soll er unter Hernandez' Nachfolger Matthias Hüppi wieder zum Super-Ligisten zurückkehren. (ram/sda)

Pettersson bis 2021 ein Löwe

Die ZSC Lions und der Schwede Fredrik Pettersson ziehen die Option im bisherigen Vertrag für die kommende Saison und verlängern zusätzlich um zwei Jahre bis 2021. Der 30-jährige Flügelstürmer ist mit 21 Toren und 20 Assists in 38 Partien der Topskorer der Lions in der laufenden Meisterschaft. «Fredrik ist ein zentraler Faktor in unserem Offensivspiel, speziell im Powerplay», sagte ZSC-Sportchef Sven Leuenberger. Zudem sei er sowohl auf als auch neben dem Eis ein Leader.

Ausserdem bleibt Goalie Niklas Schlegel ein weiteres Jahr beim ZSC. Der 23-Jährige, seit 2006 in der Organisation der Löwen, hütete bislang in 90 Meisterschaftspartien das Tor des achtfachen Schweizer Meisters. (ram/sda)

Bild: PPR

Hollerbach übernimmt beim HSV

Der seit Jahren abstiegsbedrohte Hamburger SV hat wieder einmal einen neuen Trainer vorgestellt. Nach dem 0:2 gegen das Bundesliga-Schlusslicht 1. FC Köln übernimmt Bernd Hollerbach beim Vorletzten.

Der neue Trainer soll «als Impuls wirken und unserer Mannschaft die Unsicherheit nehmen», sagte Hamburgs Vorstandsvorsitzender Heribert Bruchhagen. Der 48-jährige Hollerbach war als Verteidiger zwischen 1996 und 2004 beim HSV aktiv, als Trainer coachte er zuletzt die Würzburger Kickers. (ram)

«Der benimmt sich wie auf der Jagd und rennt wie ein wild gewordener Handfeger über den Platz.»

Schalke-Coach Frank Neubarth einst nach einer Partie gegen den HSV über Bernd Hollerbach

Javi Gracia Trainer von Watford

Der Spanier Javi Gracia ist neuer Trainer des Premier-League-Klubs Watford. Der 47-Jährige ersetzt den Portugiesen Marco Silva, von dem sich der Londoner Vorortsklub am Sonntag trennte. Watford belegt in der Meisterschaft den 10. Platz.

Javi Gracia trainierte früher nebst anderen Vereinen Osasuna und Malaga. Als Mittelfeldspieler war er unter anderem für San Sebastian und Villarreal tätig. (ram/sda/afp)

Bild: EPA/EFE

Eindrückliche Rekordmarken aus dem Ski-Weltcup

Sterben mit Anlauf: Diese Jogging-Typen hauen dich um

2m 5s

Sterben mit Anlauf – diese Jogging-Typen hauen dich um

Video: watson

Wir sind Soohorang und Bandabi, die Maskottchen der Winterspiele 2018

So kam Pyeongchang zu den Olympischen Winterspielen 2018

Pyeongchang wie Sapporo und Nagano? Die Schweizer Bilanz bei Winterspielen in Asien

Hier finden die Wettkämpfe der Olympischen Winterspiele 2018 statt

Vier neue Disziplinen: In Pyeongchang geht's um 102 Medaillensätze

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
Themen
172
Um mit zu diskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
172Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • länzu 22.01.2018 23:24
    Highlight Mich erstaunt, dass immer noch kein Spitzenclub diesen Fabianski von Swansea geholt hat. Für mich nach Loris und de Gea der beste Goalie der PL, welcher Woche für Woche die unmöglichsten Dinger hält.
    5 0 Melden
    • Smacun 23.01.2018 23:51
      Highlight Er spielte vor seiner Zeit bei Swansea lange Zeit für Arsenal, aber deren Transferpolitik ist ja sowieso fragwürdig.
      1 0 Melden
    600
  • malo95 21.01.2018 11:53
    Highlight Momentan ist Handball EM und ihr berichtet nichts darüber. Das finde ich sehr schade, denn es gab schon hammer Szenen und immerhin ist Handball die dritt grösste Mannschaftssportart in der Schweiz und die zweite grösste Weltweit.
    11 20 Melden
    • Lord_ICO 21.01.2018 12:13
      Highlight In Bezug auf was soll denn Handball die zweitgrösste Mannschaftssportart der Welt sein?
      26 1 Melden
    • BärenAdler 21.01.2018 12:25
      Highlight Liegt vielleicht darann, dass die Schweiz nicht dabei ist? Wäre die Schweiz dabei würde sicher etwas kleines dazu kommen.

      Und zudem wird über Schweizer Randsportarten leider nicht so stark berichtet. Als die Schweizer Unihockey Nationalmannschaft letzten Sommer an den Worldgames Silber gewann, hat Watson auch nichts drüber berichtet.
      16 0 Melden
    • welefant 21.01.2018 18:30
      Highlight handball? 🙄
      weil handball, unihockey & nlb eishockey nicht so attraktiv sind
      5 12 Melden
    • Züzi31 22.01.2018 17:17
      Highlight Nicolas Müller hat am Tournament of Champions den Weltmeister von 2016 geschlagen. Squash, übrigens. 😉
      5 0 Melden
    • Konstruktöhr 23.01.2018 16:27
      Highlight Handball die zweitgrößte Mannschaftssportart der Welt? So ein Schwachsinn...
      6 0 Melden
    600
  • J.S. Bond 18.01.2018 15:16
    Highlight iPod ist einfach der Geilste. Ein absolutes Idol und Vorbild für mich.
    Manche sind happy auf 2 planks, I need my tray :)
    Just saying :P
    5 20 Melden
    600
  • Zat 16.01.2018 16:08
    Highlight Die Zusammenfassung von verschiedenen Schlagzeilen hat mich schon öfters gestört. Durchs Lesen direkt hintereinander stellt das Hirn Zusammenhänge her, die es nicht gibt, nicht geben kann. Kann man das nicht anders lösen, oder zumindest auf die Reihenfolge achten? Ist das automatisiert? Heute stört es mich wieder besonders, siehe Bild (hoffe ich konnte es korrekt anfügen).
    11 7 Melden
    • Ralph Steiner 16.01.2018 19:55
      Highlight Lieber Zat: Dies ist unser Sport-Ticker, die Titel werden manuell gesetzt. Wenn nun halt Willi Melliger am gleichen Tag gestorben ist, wie der Tour-Start für 2019 bekannt gegeben wird, geht's im Titel nicht anders. Nichts für ungut.
      12 12 Melden
    • Mia_san_mia 17.01.2018 14:26
      Highlight Wieso stört Dich das?
      5 8 Melden
    • welefant 21.01.2018 18:32
      Highlight zat, sag mal, stört es dich auch wenn man um 22:01 noch wäscht? oder man die schuhe vor der haustüre liegen lässt?
      5 0 Melden
    600
  • N. Y. P. 13.01.2018 16:27
    Highlight Simi, Du cooler Hund !

    Du bist jetzt bereit für die Olympischen Spiele. 2 Goldmedaillen sollten nach diesem dritten Platz eigentlich drinliegen.

    *räusper, riesengrosserräusper*
    *hüstel*
    42 5 Melden
    • MaJoR ToM 13.01.2018 18:02
      Highlight Fliiiieeeg Simi, fliieeeg!
      42 2 Melden
    • Raembe 15.01.2018 19:16
      Highlight Hoffentlich wieder mit der Alu Jacke
      17 4 Melden
    • Dynamischer-Muzzi 22.01.2018 22:00
      Highlight Flieg nicht zu hoch mein kleiner Freund
      2 0 Melden
    600
  • #Faschiing 12.01.2018 14:12
    Highlight Wie kommen Skispringer welche immer in den hinteren Rängen rumdümpeln über die Runden? Kann mir das jemand sagen? Sponsoren zu finden wird ja wohl auch nicht so einfach sein mit bescheidenem Talent?!
    32 1 Melden
    • Palatino 13.01.2018 00:22
      Highlight In Deutschland und Österreich beziehen viele Sportler einen Lohn als „Sportsoldaten“ bei Armee, Zoll oder Polizei
      41 0 Melden
    600
  • Ohmann94 09.01.2018 23:17
    Highlight Klar gewinnt Manchester Shoppy mal wieder in der letzten Sekunde...
    20 5 Melden
    600
  • Gigi,Gigi 09.01.2018 21:33
    Highlight Äh ... hyvää syntymäpäivää, Mäenpää (Jyväskylä) am 19. 4. !
    Oder lustige Sprache das Finnisch!
    (Im Bericht von Watson hat es übrigens ein a im Namen von Mikko Mäenpää zuviel.)
    6 1 Melden
    600
  • JJ17 09.01.2018 07:28
    Highlight Was war das vor allem für eine geile Schlussphase im College-Football-Final!
    9 2 Melden
    600
  • Staedy 07.01.2018 23:14
    Highlight Losglück? Dachte Arsene und Arsenal auch......
    9 0 Melden
    600
  • why_so_serious 07.01.2018 20:31
    Highlight Bayern hatte Losglück ja - aber zuvor haben sie Leipzig (wenn auch nicht ganz ohne Hilfe des Schiris) und Dortmund ausgeschalten...
    5 8 Melden
    600
  • leu84 07.01.2018 19:55
    Highlight Gut so Nottingham Forrest :)
    9 4 Melden
    600
  • Gonner 07.01.2018 19:24
    Highlight Es wäre nun an der Zeit, den Hut zu nehmen, Arsène....
    11 4 Melden
    600
  • Thomas Bollinger (1) 06.01.2018 11:58
    Highlight Das war wiedermal Klickbait: Ich: Oh, 40 verletzte bei einem Golfturnier? Klick. Watson: Tubbeli, Fussball in den Golfstaaten. Aber merci fürs Klicken, Du Sportmuffel 😂
    20 1 Melden
    600
  • blobb 05.01.2018 19:14
    Highlight Dialog Zwischen Kommentator und Giradelli, beim letzen Slalom:

    K: "Die Piste hat in der Fläche schon Furchen"
    G:"Das stimmt nicht"
    K:"Aber man sieht, dass die Skis dort jeweils unruhig sind"
    G:"Nein"
    10 sek Pause.

    wtf? So was von unprofessionell...
    32 1 Melden
    600
  • #Faschiing 05.01.2018 15:35
    Highlight Ich finde die Entscheidung Girardelli abzusetzen eine gute Entscheidung. Ich bin der Überzeugung, dass wir genügend ehemalige Fahrer haben die noch näher am Skizirkus dran sind und was mich vor allem freuen würde: in Schweizerdeutsch.
    52 2 Melden
    600
  • däru 05.01.2018 15:32
    Highlight Ich rate: Girardelli wird Chef Ski beim FCSG. 🙄
    124 3 Melden
    600
  • megge25 02.01.2018 23:39
    Highlight Auf gehts Wendy! Diesmal schnappst du die Shiffrin 👍👍👍
    11 3 Melden
    600
  • Ketchum 31.12.2017 16:08
    Highlight Ende Saison sagt Ammann dann: "So kann ich nicht aufhören." Dabei wird's immer schlimmer
    16 25 Melden
    600
  • ybfreak 30.12.2017 02:10
    Highlight There is only one Phil Taylor,
    One Phil Taylor,
    walking along
    singing this song
    walking in a Taylor wonderland
    16 5 Melden
    600
  • haegipesche 29.12.2017 16:56
    Highlight Jetzt habe ich echt gemeint eine Ziege (!) wird Trainer in Thailand :D
    13 0 Melden
    • Ralf Meile 30.12.2017 00:11
      Highlight Nüt für unguet, aber das hätten wir gross gemacht mit Push und tralala ;-)
      20 1 Melden
    600
  • AJACIED 28.12.2017 16:56
    Highlight Ach Herr Rauball fragen se sich lieber was sie für karakteköpfe haben! Am Schluss muss es ja nicht ein Fehler gewesen sein sondern einfach unglückliche Spiele, Spieler die nicht alles abgerufen haben System hin oder her!
    Ich meine war der Trainer schuld das die Spieler zb, gegen Schalke so dumm waren um ein 4:0 zu verspielen!!
    Gegen Real waren sie auf einmal wieder gut trotz Niederlage oh Sry da war Ja Bosz Trainer!
    Am Schluss den Klugs**** spielen kann jeder.
    Warten wir mal ab mit stöger! Das waren nur 2 spiele! Inkl dem last Minute Sieg gegen hoffenheim,
    Also,den Ball flach halten digger!
    5 4 Melden
    600
  • Desoxyribonukleinsäure 27.12.2017 21:44
    Highlight Was für ein überragender Match von Jamie "Rasta" Lewis! Völlig verdient gegen die Nummer 2 der Welt, welche solide aufspielte. Bestes Spiel bisher an dieser WM!
    16 1 Melden
    • arpa 28.12.2017 08:24
      Highlight Sowas von verdient! Good job Rasta!
      5 0 Melden
    • Morbid_Tales666 28.12.2017 11:20
      Highlight Extreme Leistung gebracht, der Rasta. Peter Wright leider wieder mal gezeigt, dass ihm einfach das gewisse etwas für grosse Momente fehlt...
      7 1 Melden
    • WHU89 28.12.2017 18:51
      Highlight trotzdem nervt es. rasta wird im nächsten spiel mit einem average von ca. 90 rausfallen. solch ein spiel kann er nicht ein zweites mal machen, da hat einfach alles gepasst.
      0 5 Melden
    • WHU89 28.12.2017 18:51
      Highlight bestes spiel bisher war für mich immer noch smith vs. cross
      0 1 Melden
    • Desoxyribonukleinsäure 28.12.2017 21:30
      Highlight Sah zu Beginn wirklich so aus, aber Rasta hat sich dann doch gesteigert und schlussendlich souverän gewonnen, auch weil "Ruthless" nicht über sich hinauswachen konnte. Mental also deutlich stabiler als z.B. Münch.
      Ich denke sogar es könnte für Rasta noch eine Runde weiter gehen, gönnen würde ichs ihm!
      3 1 Melden
    • WHU89 29.12.2017 00:34
      Highlight gut geschrieben, mag es ihm auch gönnen!
      0 0 Melden
    600
  • #Faschiing 21.12.2017 11:21
    Highlight Jaja, der Loddar erhält Angebote... Kein Mensch will den als Trainer auf der Bank...
    16 3 Melden
    • Mia_san_mia 21.12.2017 14:14
      Highlight Zum Glück hat er es eingesehen. Als Experte ist er super, das passt zu ihm.
      7 4 Melden
    • #Faschiing 21.12.2017 14:46
      Highlight Mag sein, dass er fachlich ganz gut ist. Jedoch ist er mir als Typ nicht ganz so sympathisch.
      14 2 Melden
    • AJACIED 28.12.2017 16:58
      Highlight Zum gleichen x ist Ihnen nicht jeder sympathisch 😂😂🙈
      1 2 Melden
    600
  • Mia_san_mia 21.12.2017 10:29
    Highlight Gut, dass es Matthäus eingesehen hat. Als Trainer war er wirklich nichts, dafür macht er es super als Experte bei Sky.
    5 2 Melden
    600
  • sapperlord 19.12.2017 14:58
    Highlight Und als „Normalo“ hätte man 3 Jahre Stadion- und Rayonverbot bekommen. Toll sfv, wirklich toll.
    Da wird mit zwei verschiedenen Massen gemessen!

    Pfui!
    66 7 Melden
    • welefant 20.12.2017 05:50
      Highlight der svf hat bemerkt, dass wenn cc früher zurückkehrt, früher wieder ohrfeigen verteilt werden. gibt noch einige die es nötig haben!
      20 2 Melden
    600
  • hävi der spinat 19.12.2017 14:19
    Highlight In der letzten WW behauptet Ex SP Präsident Bodenmann, der Angriff auf Fringer sei kalukliert gewesen.
    Constantin wollte aus dem Olypischen Komitee aussteigen und suchte nach einem Grund.
    5 17 Melden
    • Mia_san_mia 21.12.2017 14:16
      Highlight Der ist doch sicher kein IOC-Mitglied?
      1 0 Melden
    600
  • Frank Drabin 18.12.2017 18:50
    Highlight Basaksehir, der Inler-Club, der sein Stadion nach einer Gala-Legende benannte und dem Sultan des neuen Osmanischen Reiches nahesteht.
    7 2 Melden
    600
  • Frank Drabin 18.12.2017 18:44
    Highlight Bencic aus Wollerau? Kommt die nicht aus Uzwil?
    12 3 Melden
    600
  • Der müde Joe 13.12.2017 18:07
    Highlight Ich hätte Hazen und Devos schon lange als Alternative für Kloten empfohlen, darum bin ich jetzt sehr gespannt wie sich Hazen in Ambri schlägt.
    8 2 Melden
    600
  • Jol Bear 13.12.2017 14:46
    Highlight 75'000.- für das Erreichen des Viertelfinals. Da die Deutschen im Achtelfinale gegen die Schweiz spielen muss, beweist diese Prämie, dass sie unsere Nati zumindest nicht unterschätzen.
    2 10 Melden
    600
  • Hier könnte Ihre Werbung stehen 11.12.2017 23:28
    Highlight So leid es mir tut für die FC Wil - fans. Wil ist aber die Mannschaft die es am meisten verdient hat abzusteigen.

    Dass Le Mont keine lust mehr hatte auf die Challengue League kann ich gut verstehen. Sie hatten keine Schulden und gesicherte Finanzen - ganz im Gegensatz zu Wil die Schulden en mass hatten und immer noch haben.

    Ich hoffe dass der etablierte CL Club Wohlen nicht der Nächste ist der keinen Bock mehr auf die CL hat. Es würde was verloren gehen - verursacht durch kuriose Vorgaben des Verbandes.
    13 3 Melden
    600
  • gartenbaum 09.12.2017 16:42
    Highlight Schade habt ihr kein Bild von Bracher im Beitrag😉
    3 1 Melden
    • PRE 09.12.2017 22:47
      Highlight Hatte zunächst kein Agentur-Bild. Jetzt schon ...
      5 1 Melden
    600
  • c_meier 08.12.2017 15:18
    Highlight Wieviele Spieler will der EVZ noch bei Langnau abwerben? Wenns noch mehr werden kann man grad so gut eine komplette Linie tauschen à la NHL...
    15 11 Melden
    600
  • ErklärBart 07.12.2017 20:59
    Highlight "Alle Gastgebernationen bestreiten zwei oder drei Partien der Gruppenphase in ihrem Heimstadion, sofern sie sich qualifizieren."

    Wie soll das funktionieren? Oder können 2 Gastgeber nicht in derselben Gruppe sein? Was wiederum heissen würde, dass die Gastgeber gesetzt wären. Das wiederum würde die das Uefa Ranking auf den Kopf stellen...
    3 1 Melden
    600
  • Asmodeus 07.12.2017 15:03
    Highlight Fabian Frei, back to fcb? Hell yeah!
    35 6 Melden
    600
  • sowhatopinion 06.12.2017 23:49
    Highlight Die Oltener gibt es genau so wenig wie Baseler, Züricher, Grenchener ...soignez les détails... allez Olten
    16 6 Melden
    • Frank Drabin 15.12.2017 09:49
      Highlight Der einzig wahre Oltner ist Blick-Kultfigur Heinz Nütteler 🤣
      5 2 Melden
    600
  • stadtzuercher 05.12.2017 07:50
    Highlight Haha, ich lach mich schlapp. Hat in Wil wirklich jemand gedacht, jetzt würde der FC Wil von diesen windigen Investoren in die Zukunft geführt? Really? Dummheit soll ruhig ein bisschen weh tun...
    17 6 Melden
    600
  • Salute the Parrot 05.12.2017 00:16
    Highlight "das aber wegen buchhalterisch sogenannten Rangrücktritten gedeckt ist". Ça veut dire quoi?
    8 1 Melden
    600
  • elmono 01.12.2017 23:45
    Highlight Uuups😂😂🙊🙌🙌 Gooooonzalo
    2 6 Melden
    600
  • Der müde Joe 30.11.2017 15:30
    Highlight Wie zum Geier kann man Sallinen verlängern?!!! Jeder Nlb-Ausländer hat mehr Qualitäten! Einfach nur noch fraglich diese Vereinsführungen.🤦🏻‍♂️
    4 0 Melden
    600
  • Grigor 30.11.2017 14:21
    Highlight Was Nagelsamn wirklich gesagt hat, ist für die Journalisten offensichtlich keine Info nicht so interessant: "Mich nervt das nicht", versicherte Nagelsmann, "ich finde das eher lustig. Denn diejenigen, die vorwerfen, das solche Dinge ablenken, sind doch die, die nur darüber schreiben. Ich erzähle nichts von anderen Vereinen, das machen nur die Medien. Und fragen dann: 'Lenkt Sie das nicht ab?' Also müssen die sich beantworten, ob es nervt. Ich spreche nicht darüber, mache mir auch keine Gedanken."
    12 0 Melden
    600
  • Azrag 29.11.2017 12:18
    Highlight Dann wird Sauber nächstes Jahr ein Top-Design haben, aber immer nach 10 Runden wegen einer Panne ausscheiden.
    29 5 Melden
    600
  • Ziasper 29.11.2017 11:23
    Highlight Alfa Romeo Sauber tönd ja hammergeil. Hoffentlich bringt dieser Deal auch ein wenig Geld, sodass das Team wieder konkurrenzfähig werden könnte.
    32 2 Melden
    600
  • Pana 24.11.2017 15:32
    Highlight "Dzemaili habe sich zudem daran gestört, dass seine Frau den Nachnamen Dzemaili im Zusammenhang mit ihrer Arbeit als Model und Moderatorin benutzt."

    Klasse Scheidungsgrund :D
    151 10 Melden
    600
  • Luca Brasi 24.11.2017 14:24
    Highlight Euer Titel ist komplett falsch (und weil der Sport-News-Ticker sowieso immer wieder wechselt, ist es eigentlich nicht der Rede wert).
    Wenn ein maestro einen Doktortitel erhält, ist er im Italienischen nicht ein "dotore" sondern ein dottore.
    #italiansdoitbetter
    7 15 Melden
    • Max Havelaar 25.11.2017 13:12
      Highlight
      40 1 Melden
    600
  • Bonzino 24.11.2017 14:03
    Highlight Ich schätze Roger Federers Tennisspiel. Ein Ehrendoktor von der medizinischen Fakultät scheint mir aber doch übertrieben.
    48 1 Melden
    600
  • Sunray 24.11.2017 14:00
    Highlight Jetzt haben Federer und ich an derselben Universität promoviert. Die Gesundheitsförderung von Federers Tätigkeit besteht in erster Linie aus Menschen, die während langfädigen Tennismatches mehrmals den heiklen Parcours Sofa-Divan-Kühlschrank absolvieren und mittels Lobhudelposts die Feinmotorik der Finger üben. Jedenfalls , Tennis- Nachwuchs in der Schweiz :Fehlanzeige.
    24 5 Melden
    • Sunray 24.11.2017 17:35
      Highlight Hätte ich vor 40 Jahren gewusst, dass Filzball ausreicht und es keine 6 Jahre mit vollgestopftem Lehrplan und Selbststudium braucht , um einen "wertvollen Beitrag zur Gesundheitsförderung" zu leisten, dann hätte ich doch gleich .... nochmals Medizin studiert!!!!!
      20 4 Melden
    600
  • blaubar 24.11.2017 12:51
    Highlight Sorry, Dottore schreibt man mit zwei T. Sieht sonst fürchterlich aus.
    9 3 Melden
    600
  • derEchteElch 24.11.2017 12:32
    Highlight „...in der er viele Menschen weltweit zu mehr Bewegung animiere und so einen Beitrag zur Gesundheitsförderung leiste...“

    Hahahahahahaha... jaaa klar.. die alten Papelis, die 4 Stunden einem Tennisspiel beisitzen und sich beim Apero vollstopfen.. und die ganzen Modefans, die selbstverständlich intensiv mit Tennis angefangen haben... hahahaha 😅😅
    19 15 Melden
    600
  • Azrag 23.11.2017 20:58
    Highlight Ajoie-Biel wäre ein Finale mit Zündstoff.
    16 1 Melden
    600
  • Stefan.Alex.H 18.11.2017 10:24
    Highlight Your defence is terrified Corsin’s on fire...

    #14 Top
    8 8 Melden
    600
  • BärenAdler 17.11.2017 22:55
    Highlight Der Tweet der Rapperswil-Jona Lakers ist denke ich unter dem falschen Beitrag gelanded.
    8 2 Melden
    600
  • The fine Laird 15.11.2017 14:43
    Highlight 🇦🇺🇦🇺🇦🇺!!!Australia!!!🇦🇺🇦🇺🇦🇺
    12 3 Melden
    600
  • winglet55 12.11.2017 15:17
    Highlight Was heisst nur auf Platz 10? Mich wundert das das Kiefer Racing Team, nach dem Tod des Team Mitbesitzers und Cheftechnikersein solches Motorrad bereitstellen konnte!
    11 1 Melden
    600
  • ErklärBart 11.11.2017 11:35
    Highlight Spannend zu beobachten... wenn ein Ami eine Frau angeblich belästigt hat, wird das Thema hier ausgeschlachtet.

    Macht es ein Schweizer, wird es totgeschwiegen. Sogar Blick hat es sofort von der Startseite genommen, man findet den Beitrag nur noch über das "Suchfeld".

    Erbärmlich. Müsst ihr den beschützten? Oder wollt ihr nicht wahr haben dass ich auch Schweizer andere sexuell belästigen?
    17 19 Melden
    600
  • Fidelius 11.11.2017 09:57
    Highlight Interessant, wie sich nun unzählige Frauen in den USA alle gleichzeitig sich an angebliche sexuelle Belästigungen nach Jahren erinnern wollen...
    32 21 Melden
    600
  • whatthepuck 11.11.2017 08:56
    Highlight Meine Güte, dieser ganze sexuelle-Belästigungs-Strum gerät langsam in lächerliche Dimensionen. Reisst euch mal etwas zusammen. Dass Blatter dieser Fussballerin an den Hintern gegrapscht hat ist unanständig und schlechter Stil, aber noch lange kein Skandal. Vermutlich hat abgesehen von einem Klapps auch keine persönliche Interaktion stattgefunden. Es ist ein Hohn gegenüber echten Opfern, wenn man hier genauso von sexueller Belästigung spricht wie bei Leuten, die wirklich wiederholt unangenehm und verstörend belästigt (und war im eigentlichen Sinne des Wortes!) wurden.
    40 14 Melden
    600
  • Spooky 11.11.2017 03:40
    Highlight Bravo, ihr Frauen! Gebt es ihnen!

    Ich finde es irgendwie schön, dass für einmal nicht nur die Unterhunde drankommen, sondern die Prominenten.

    Ich finde das super!

    Bravo, ihr Frauen!

    6 35 Melden
    • Mia_san_mia 11.11.2017 08:28
      Highlight Übertreibs nicht. Wenn es jeweils stimmt ists ok, aber viele Frauen nützen das jetzt aus.
      27 7 Melden
    • Cachesito 11.11.2017 11:52
      Highlight Ist wohl ein neuer Volkssport geworden jemanden der sexuellen Belästigung zu bezichtigen.
      28 7 Melden
    600
  • Zeyben 11.11.2017 02:14
    Highlight Wer fehlt noch?
    9 1 Melden
    600
  • Der müde Joe 09.11.2017 09:40
    Highlight Die Sperren gegen Simpson&co sind ein verdammter Witz!😠
    30 2 Melden
    • Mia_san_mia 09.11.2017 16:56
      Highlight Ja vor allem die gegen Larkin...
      14 3 Melden
    600
  • MacB 08.11.2017 10:56
    Highlight Hihi, unser Roger ist in der Group Bobbele :)
    8 0 Melden
    • #Faschiing 09.11.2017 16:58
      Highlight Das ist jene Gruppe, in welcher kein Preisgeld ausgeschüttet werden kann;)
      16 0 Melden
    • MacB 09.11.2017 20:01
      Highlight 😂😂😂
      5 0 Melden
    600
  • AJACIED 05.11.2017 18:56
    Highlight Ganz starkes Turnier von Kraijnović🤙
    Wo sind die Nachfolger im Schweizer Tennis so? 🙈
    5 4 Melden
    • Mia_san_mia 09.11.2017 16:57
      Highlight Nach Federer und auch Wawrinka wird es halt schwierig aber das war ja klar.
      5 0 Melden
    600
  • Gelöschter Benutzer 02.11.2017 19:47
    Highlight FIFA liest (schaut) Watson - Zuberbühler hat ja die Wette gewonnen. Solche Siegertypen lässt sich die FIFA nicht entgehen.

    ...oder sie benutzt ihn um an Zappella und Franzoni zu kommen 🤔
    12 1 Melden
    600
  • Raphij 02.11.2017 16:43
    Highlight - Alatalo
    -Klingberg
    -Grossmann
    -Diem
    -Helbling

    Oh man 😓
    Da hat die Verletzungshexe voll zugeschlagen..☹️ #getwellsoon
    10 2 Melden
    600
  • c_meier 02.11.2017 16:24
    Highlight Gibt es eigentlich nicht jemand, der ähnlich wie Eismeister Zaugg auf watson über Fussball schreiben könnte?
    Natürlich unter dem Titel "Platzwart" ;)
    12 2 Melden
    • Schreiberling 03.11.2017 22:37
      Highlight Rasenmeister Zapella
      20 1 Melden
    600
  • Harpist 02.11.2017 10:57
    Highlight Spielt Bodenmann nicht bei Bern?
    2 8 Melden
    • Adrian Buergler 02.11.2017 11:39
      Highlight @Harpist: Ja: «Der 29-jährige Stürmer wechselt auf die Saison 2018/2019 hin mit einem Vierjahresvertrag vom SC Bern zu den ZSC Lions.»
      8 1 Melden
    600
  • damigu 01.11.2017 16:18
    Highlight Das Aufgebot gefällt mir gut,ausser bei den goalies wurde besoffen ausgewählt!!!!
    Schappsidee => lottergoalies
    5 2 Melden
    600
  • Sprudli 31.10.2017 11:24
    Highlight Das Urteil für den Constantin-Spross ist einfach ein Hohn. Soeben wurde im Kanton Zürich (vom FVRZ) ein Amateur-Fussballer für ähnliche Drohungen auf Lebzeiten gesperrt. Finde ich auch richtig so.
    Weshalb nun aber der Junior von Constantin nur mit 10 Spielen bestraft wird ist mir ein Rätsel. Es sind wohl doch nicht alle Gleich vor dem Gesetz.
    34 2 Melden
    600
  • chrigu4 26.10.2017 09:55
    Highlight Meister ist Furrer ja schon, da kann er seine Karriere ruhig bei Fribourg ausklingen lassen😂
    31 9 Melden
    600
  • Raemy 26.10.2017 09:49
    Highlight Voilà!
    17 1 Melden
    600
  • Ziasper 24.10.2017 19:31
    Highlight Ooh Gigi du Legende, hör nicht auf!
    19 2 Melden
    600
  • Azrag 24.10.2017 16:44
    Highlight "der Rest der Karten geht an die Briten." Nordiren sind keine Briten. Grossbritannien umfasst nur die Hauptinsel mit England, Wales und Schottland.
    11 18 Melden
    • huck 25.10.2017 16:05
      Highlight Na ja, es gibt ja aber auch noch die Britischen Inseln, und da gehört Irland (also die Insel) auch dazu, von daher könnte man schon sagen, dass auch die Iren Briten sind (auch wenn die das nicht gerne hören).
      Und überhaupt: Give Ireland back to the Irish!
      19 5 Melden
    • Thomtackle 26.10.2017 09:48
      Highlight Grossbritannien bezeichnet aber auch das UK (United Kingdom) und dazu gehört Nordirland.
      12 4 Melden
    • kinna 26.10.2017 10:20
      Highlight nein, jaing hat recht:

      - England = England
      - England, Schottland, Wales = Grossbritannien
      - England, Schottland, Wales, Nordirland = United Kingdom

      Wo Isle of Man hinzugehört weiss ich jetzt grad nicht. Vermute aber Grossbritannien.

      12 3 Melden
    • Azrag 26.10.2017 10:52
      Highlight Nein, das UK heisst Grossbritannien und Nordirland.
      13 2 Melden
    • huck 26.10.2017 11:59
      Highlight Nein, "Grossbritannien bezeichnet nicht das Königreich", sondern es ist so:
      Der Staat heisst "United Kingdom of Great Britain and Northern Ireland".
      17 0 Melden
    • zettie94 29.10.2017 19:19
      Highlight Die Isle of Man gehört weder zu Grossbritannien (das ist ein geographischer Begriff, der ausschliesslich die "grosse britische Insel" umfasst) noch zum UK, sondern ist einfach eine Insel im Besitz der britischen Krone.
      Die Iren kann man aber durchaus als Briten bezeichnen, wohnen sie doch auf einer der britischen Inseln, auch wenn es nicht Grossbritannien ist (Irland ist eben auch eine britische Insel).
      9 1 Melden
    • ponebone 29.10.2017 20:29
      Highlight @ Zettie: Wieso gehört die Isle of Man nicht zum UK, wenn sie doch im Besitz der englischen Krone ist?
      3 0 Melden
    • zettie94 29.10.2017 22:08
      Highlight @ponebone: Keine Ahnung, aber die Überseegebiete gehören ja auch nicht zum UK.
      6 0 Melden
    • ponebone 30.10.2017 00:01
      Highlight Thx. Ah ja stimmt! Ist ja alles nur noch Commonwealth und nicht mehr UK. Ist mit Isle of Man vermutlich auch so. Immerhin brennen sie dort guten Whisky.
      7 0 Melden
    600
  • TheNormalGuy 24.10.2017 16:29
    Highlight Hach, Jänkser tut mir leid... konnte nach der Krankheit und mit seinem Rücken selten wieder vorne mitmischeln. In jedem Interview bemerkt man, wie es in innerlich zerfrisst.
    Jetzt auch noch das!

    Alles Gute!
    14 1 Melden
    600
  • Mia_san_mia 23.10.2017 09:35
    Highlight Oh Sendetos ist mittlerweile in den USA...
    7 1 Melden
    • c_meier 23.10.2017 13:16
      Highlight ja, aber gespielt hat er seit August in Houston nur 2x (77 Min. und 90 Min.), sonst war er 9x nicht mal im Kader...
      8 1 Melden
    • AJACIED 23.10.2017 16:26
      Highlight Ja auch in Amerika sind sie nicht blind. Auch dort hat er nix zu melden.
      15 3 Melden
    600
  • AJACIED 22.10.2017 22:11
    Highlight Und Ajax gewinnt den Klassiker bei Feyenoord 1–4 (0–0)
    2 x Dolberg 1 x Huntelaar 1 x S. de Jong 3 x Assist von Neres !!!!!

    Riesen Einschaltquoten aber easy ist war ja keine Überraschung das nichts steht!

    10 16 Melden
    • Mia_san_mia 25.10.2017 23:48
      Highlight Ja gibt schlimmeres.
      5 0 Melden
    600
  • Hank Bloomberg 20.10.2017 22:48
    Highlight Liebes Watson Team... Ich fände es super, wenn ihr etwas mehr über die Challenge League berichten könntet. Seit der FCZ wieder oben ist, kommt da fast nichts mehr, was eigentlich schade ist... Mir ist schon klar, dass lieber über die Bundesliga geschrieben wird (mehr Reads und man fühlt sich wichtiger beim Schreiben), aber hei ihr könnt das, ihr habt so gute Journalisten, die auch spannend und mit genug Hintergrund über unsere zweite Liga schreiben können, dass das gelesen wird!
    461 185 Melden
    • AJACIED 22.10.2017 22:15
      Highlight @Hank meine Worte 🤙.
      Watson ist endlich eine Zeitung die über den Tellerrand schaut! Fast immer 😉
      Über spezielle Ligen oder eben Klassiker Feyenoord – Ajax fast nix zu sehen!
      7 9 Melden
    • Frank Drabin 31.10.2017 11:05
      Highlight Genau! Mit Servette, Xamax, Winterthur und auch Wil sind ehemalige Titelhalter dort dabei. Servette ist sogar einiges erfolgreicher als der FCZ!
      5 2 Melden
    • Lord-Alain 11.12.2017 17:36
      Highlight Leider ist seit ihrem Kommentar nicht mehr viel dazu passiert😑
      1 0 Melden
    600
  • Ronny Lüder 20.10.2017 18:09
    Highlight Hach, hach, hach... früher war alles besser, vor allem die Zukunft oder das Wetter...
    7 6 Melden
    600
  • maxi 20.10.2017 15:36
    Highlight die torhüter geschichte beim bvb liesst sich seit 2002 wie ein roman...mit guten und schlechten kapiteln... möge es ihn beflügeln
    18 0 Melden
    600
  • Mia_san_mia 20.10.2017 14:11
    Highlight Gute Antwort vom BVB!
    17 0 Melden
    600
  • FancyFish 18.10.2017 16:47
    Highlight Frauenfussball generiert halt nicht so viel Umsatz wie Männerfussball. Dort machts wirklich mehr Sinn, wenn es mit der Entlohnung so bleibt, wie‘s ist. (Auf die Gefahr hin ein paar Blitze zu kassieren)
    18 8 Melden
    600
  • holden27 16.10.2017 14:57
    Highlight Naja, glaube nicht dass die Entlassung viel bringt... mit nur 2 ausländern ists halt schon extrem schwierig! Besser wäre unbekanntere/günstige ausländer (wie damals dido etc.) zu holen. Klar, ist auch ein gewisses risiko, jedoch immer noch besser als mit dem momentanen kader
    45 3 Melden
    • Santale1934 16.10.2017 15:10
      Highlight Wir haben nicht 2, sondern 3 Ausländer (mit Santala sogar 4). Aber stimme dir trotzdem zu.

      Bin mal gespannt, ob die Entlassungen wirklich den gewünschten Effekt bringen oder nicht. Weil meiner Meinung nach lag es nicht am Trainer, die Mannschaft wurde von ihm immernoch erreicht und auch der Teamzusammenhalt war vorhanden...
      Hoffe es wird nun aber eine neue gute Lösung gefunden.
      Evt. bringt auch das baldige Santala-Comeback einen positiven Effekt.
      21 3 Melden
    • JR67 16.10.2017 15:40
      Highlight In diesem Verein läuft zu vieles schief, als das er je gerettet werden könnte. Der Fisch fängt immer beim Kopf zu stinken an.
      19 7 Melden
    • holden27 16.10.2017 15:56
      Highlight @santale1934
      Ups, dachte mit santala sinds dann 3, hab da wohl was verpasst 🙈

      Aber ja, denke man hätte das comeback abwarten sollen, bevor man den trainer entlässt. schlussendlich bezweifle ich, dass ein anderer trainer sehr viel erfolgreicher sein wird...
      Die Zukunft wirds zeigen
      13 2 Melden
    • riqqo 16.10.2017 16:48
      Highlight Vielleicht hat der Tirkonnen die Spieler ja wirklich noch erreicht, aber wie? Ein bisschen Schulterklopfen nach den Niederlagen? Diese Jungs brauchen zwei Dinge: einen Mental-Coach und einen Trainer, der ihnen Feuer unter dem Arsch macht.

      Sonst sehe ich nur die Nati B als schmerzhafte Ausweg. Sorry Kloten.
      13 2 Melden
    600
  • miarkei 16.10.2017 13:36
    Highlight Und schon wieder kauft Lugano einen guten Spieler für Geld und verhuntz ihn in ihrem Team.
    17 10 Melden
    • holden27 16.10.2017 14:11
      Highlight Naja, mal schauen ob er wirklich “verhunzt“ wird...
      Genau solche spieler wie loeffel können das puzzleteil sein, um den titel zu holen. Mache mir langsam schon sorgen, dass der “erkaufte“ titel in naher Zukunft Realität wird 🙈😏
      23 4 Melden
    • moumou84 16.10.2017 14:45
      Highlight Jeder Titel wird so gewonnen... Bern hat ja auch sehr viel Geld investiert in den letzten Jahren... Lugano investiert schlauer als in den letzten Jahre.
      29 1 Melden
    • holden27 16.10.2017 16:02
      Highlight @moumou84

      Naja, würde ich jetzt so nicht ganz unterschreiben.
      Bern hat, im Gegensatz zu lugano, einige gute eigene junioren und erwirtschaftet sehr viel geld selber.
      (Auch wenn ich das natürlich nicht gerne zugebe 😋)
      Lugano kaufte bisher einfach alle guten scorer zusammen, vernachlässigte aber oft härte und Verteidigung. Die letzten transfers zeigen aber langsam, dass eine gute ausgeglichenheit angestrebt wird, was auch den gewünschten erfolg bringen könnte...
      11 3 Melden
    • Thomtackle 16.10.2017 18:53
      Highlight Der HCL hat im Moment 8 ehemalige Junioren im Kader. Hört mal auf so einen Stuss zu schreiben nur weil sie einen allfälligen Ersatz für Vauclair oder Furrer verpflichten.
      12 3 Melden
    • moumou84 16.10.2017 19:23
      Highlight Kannst du mir diese Junioren aufzählen? Ist ne ernste Frage. Ja, Bern erwirtschaftet Geld selber... Aber dass war ja nicht das Thema.
      Meine Aussage war, dass Lugano, wie du geschrieben hast nur Scorer oder wie viele sagen launische Divas kaufte. Doch man erkennt eine Besserung bezüglich der Transferpolitik.
      6 4 Melden
    • Sloping 16.10.2017 22:05
      Highlight Merzlikins, Chiesa, Riva, Ronchetti, Bertaggia, Fazzini, Morini, Romanenghi, Sannitz gemäss Elite Prospects. Vergleich das mal mit dem SCB.
      8 0 Melden
    • Shootingstar 16.10.2017 22:24
      Highlight Will man Eliteprospects.com glauben schenken, spielten folgende Stammspieler in der aktuellen Saison schon in den Juniorenauswahl für Lugano: Merzlikins, Chiesa, Vauclair,Ronchetti, Riva, Bertaggia, Fazzini, Sannitz, Romanenghi, Morini. Beim SCB bin ich auf 6 gekommen. Ist noch spannend... Bezüglich Transfers sehe ich auch eine Tendenz bei den Luganesi in der letzten Zeit. Hofmann blüht auf im Tessin, der war vorher nicht dermassen stark. Lajunen und Lapierre sind als Ausländer eher Arbeiter&Teamplayer den Divas. Bürgler musste sogar auf Gehalt verzichten als er den Vertrag beim EVZ auflöste.
      7 0 Melden
    • Thomtackle 16.10.2017 23:30
      Highlight Ja kann ich: chiesa, fontana, riva, ronchetti, bertaggia, fazzini, morini, sartori, sanniz, auch elvis kommt vom nachwuchs. Diese mär vom zusammenkaufen nerft...
      5 4 Melden
    600
  • AJACIED 15.10.2017 23:08
    Highlight Mein Gott was für ein unnötiges Foul von Rodriguez. Da gibt es nichts zu diskutieren.
    11 1 Melden
    600
  • mastermaan 15.10.2017 15:02
    Highlight Grande Ryf, sackstark! Für mich eine der absolut beeindruckendsten Sportlerinnen unseres Landes, enorme Willenskraft und Ausdauer. Gratulation zum Triumph!
    21 5 Melden
    600
  • Rekordmeister 13.10.2017 10:32
    Highlight Braucht Davos wieder einmal Geld von SRF? der traurigste Verein ever
    16 57 Melden
    • Schreiberling 13.10.2017 10:44
      Highlight Steht irgendwo etwas davon, dass das Turnier übertragen wird? Vom SRF oder sonst irgendwem? Nein.

      Im Gegenteil: das Turnier ist vermutlich ein Mehraufwand, damit die eigenen Spieler die Spielpraxis halten können.

      Traurigster Kommentar ever.
      57 11 Melden
    • Mia_san_mia 15.10.2017 10:59
      Highlight @Rekordmeister: Bin zwar kein HCD-Fan, aber deinen Kommentar finde ich trotzdem daneben. Du weisst ja gar nicht wie das genau abläuft. Wenn man kein Eishockeyfan ist, sollte man sich bei solchen Themen besser raushalten.
      28 6 Melden
    600
  • Ohniznachtisbett 11.10.2017 13:55
    Highlight Sehe jetzt das Problem bei Kyrgios nicht. Er hat sich bim Gegner und beim Schiri abgemeldet. Dass Spieler ein Spiel aufgeben kommt ja vor. Oder was hätte er anders machen müssen?
    11 3 Melden
    600
  • chara 11.10.2017 13:50
    Highlight Und in dennöchsten 24h lesen wir das McSorbet bei Lausanne anheuert...🙈
    5 2 Melden
    600
  • Mr.Bean 10.10.2017 14:57
    Highlight Kyrgios wollte sicher das Fussball Barrage Spiel zwischen Australien und Syrien schauen und hat deshalb früher aufgehört.
    16 0 Melden
    600
  • Li La Launebär 06.10.2017 21:37
    Highlight Iniesta ist meiner Meinung nach der Fussballer des neuen Jahrtausends, da können Messi, Neymar und all die anderen Selbstdarsteller, die ich hier bewusst nicht namentlich nenne, abstinken!
    15 23 Melden
    • welefant 07.10.2017 08:12
      Highlight Warum sollte messi da abstinken?
      17 5 Melden
    600
  • Ketchum 05.10.2017 13:04
    Highlight Nach Osram Jupp übernimmt dann St.Ottmar. Spätestens auf kommende Saison dürfte Trap wieder frei sein. Nagelsmann wird in 40 Jahren ein Kandidat
    10 1 Melden
    600
  • Datsyuk 04.10.2017 11:38
    Highlight Hischier und Müller, wir freuen uns über weitere Spiele. 😀
    16 1 Melden
    600
  • spaljeni 03.10.2017 10:45
    Highlight Deutschland wird NUR mit 32'000 fr. gebüsst. Wären es kleinere Mannschaften oder Länder, dann wäre die Busse bestimmt höher ausgefallen. FIFA & UEFA bevorzugt wieder mal die "VIP"- Teams... Geld regiert die Welt!
    17 6 Melden
    600
  • sapperlord 02.10.2017 19:07
    Highlight Man hätte auch gut was über den OL-Weltcup schreiben können. Unter anderem 5 Schweizer in den ersten 8!
    29 17 Melden
    • Mia_san_mia 10.10.2017 16:31
      Highlight Nein das ist wirklich nicht interessant.
      5 14 Melden
    600
  • c_meier 01.10.2017 20:51
    Highlight Hätte Jeannine Gmelin nicht einen eigenen Artikel verdient? Immerhin ja nur Weltmeisterin.... Gratulation!
    26 3 Melden
    • Fulehung1950 02.10.2017 15:21
      Highlight Wir sind doch so mit WM gesegnet - reine Randnotiz. *ironieoff*
      7 3 Melden
    600
  • c_meier 30.09.2017 22:12
    Highlight Frankreich wäre wohl auch froh wenn diese Super-Mega-Europa-Liga bald kommen wird und PSG nur noch gegen Real, Barca usw spielen wird
    16 4 Melden
    • Amboss 02.10.2017 21:08
      Highlight Was hat Frankreich davon, wenn PSG nur noch gegen Barcelona oder Real spielt und sich kein Mensch mehr für die Ligue 1 interessiert? Eben
      7 1 Melden
    600
  • YB98 29.09.2017 11:06
    Highlight Torgarant? Wenns dem FCB nicht läuft, läufts ihm auch nicht, und umgekehrt, dass ist für mich kein Torgarant...
    7 20 Melden
    • Domsh 29.09.2017 11:47
      Highlight 8/12
      3 3 Melden
    600
  • mrgalatas 28.09.2017 19:01
    Highlight Na toll, Totalausverkauf beim FCS! Dann steigen sie halt wieder nicht auf! Zuerst Muri, dann Zock, jetzt noch Neitzke! :-(
    17 0 Melden
    600
  • gege 26.09.2017 16:08
    Highlight Barthy sollte man mal übers Knie legen und zurück auf den Boden bringen.
    16 0 Melden
    600
  • KING FELIX 26.09.2017 11:38
    Highlight Ist eine morddrohung kein offizial delikt?
    Für mich gehört das eher zur staatsanwaltschaft, als zu irgendwelchen korrupten fussballfunktionären.
    92 14 Melden
    • Sandro Lightwood 19.12.2017 20:13
      Highlight Wenn ich mich richtig Erinnere, hat CC in einem Interview dasselbe gesagt. 🙈
      0 0 Melden
    600

Dörfer von Aussenwelt abgeschnitten ++ Lawine fordert zwei Tote ++ Hochwasser-Gefahr

Durch die heftigen Schneefälle sind mittlerweile etliche Wintersportorte von der Aussenwelt abgeschnitten. In Zermatt VS konnten teilweise nicht mal mehr Helikopterflüge durchgeführt werden. Gründe sind schlechte Sicht und Staublawinen, hiess es auf der Webseite von Zermatt Tourismus.

Auch im Walliser Saastal ist gemäss der Website von Saas-Fee die Strasse Stalden - Saas-Grund - Almagell wegen Lawinengefahr gesperrt. Sowohl in Zermatt als auch in Saas Fee sind auch die Skigebiete …

Artikel lesen