Sport

Sie sind zurück: Ajax erobert die Europa League. Bild: EPA/ANP

Rückkehr eines Giganten: Wer und was hinter der Wiederauferstehung von Ajax steckt

Nach über 20 Jahren klopft Ajax Amsterdam wieder an die Türe eines europäischen Finals. Mit dabei haben die Holländer ihre bekannten Tugenden. Aber nicht nur ...

04.05.17, 14:18 05.05.17, 04:22

Ajax Amsterdam schickt sich mit dem grandiosen 4:1 im Halbfinal-Hinspiel gegen Lyon an, den Europa-League-Final zu erreichen. Es wäre das erste internationale Endspiel seit 21 Jahren für die Holländer.

Die Highlights der Partie. Video: streamable

Damals erlebten die «Ajacieden» ihre zweite Hochzeit, nachdem das Team mit Johann Cruyff 1971, 1972 und 1973 den Europapokal der Landesmeister (CL-Vorgänger) für sich entschied. 1995 sicherte sich Ajax die Champions League, 1996 scheiterten sie im Penaltyschiessen des Finals an Juventus Turin, 1997 bedeuteten die Bianconeri im Halbfinal abermals Endstation. Mit dabei waren damals die blutjungen Edwin van der Sar, Frank und Ronald de Boer, Clarence Seedorf, Edgar Davids, Patrick Kluivert oder Marc Overmars.

Das glorreiche Ajax der 90er-Jahre hier mit Kiki Musampa, Edgar Davids und Jari Litmanen (v.l.). bild: keystone

Ajax als Vorbild für die Konkurrenz

Ajax war das Mass aller Dinge in einer Zeit, in welcher sich noch keine Scheichs Fussballklubs als Spielzeuge leisteten. Die berühmte Ajax-Schule mit dem auf «Totaalvoetbal» ausgerichteten 4-3-3 war legendär. Für junge Talente gab es ein grosses Ziel: die Ajax-Akademie. Besser konnte man kaum ausgebildet werden.

Die Konkurrenz schlief aber nicht. Überall schossen Jugendakademien nach dem Ajax-Vorbild aus dem Boden. Aber: Als der Fussball immer mehr mit Geld überschwemmt wurde, verlor Ajax an Strahlkraft. Denn in Holland blieb man sich treu, horrende Saläre wollte und konnte man nicht bezahlen. Das Ajax-System überlebte trotzdem, es mussten aber kleinere Brötchen gebacken werden. Nach 1997 stand der Verein nur noch dreimal im EL-Achtelfinal, einmal im CL-Achtelfinal (2006), einmal im EL-Viertelfinal (1998) und einmal im CL-Viertelfinal. Das war 2003. Damals als vielversprechende Jungstars im Kader: Zlatan Ibrahimovic, Wesley Sneijder und Rafael van der Vaart. Sie konnten alle bald nicht mehr gehalten werden.

Das Ajax-Team 2003 vor dem CL-Spiel gegen Celta Vigo: Galasek, Ibrahimovic, Van Damme, Lobont, Pasanen and Trabelsi (hinten v.l.). Pienaar, Van de Vaart, Maxwell, Sneijder und Sonck (vorne v.l.). Bild: EPA ANP

Hier kommen die nächsten jungen Wilden

Jetzt schickt sich die nächste Generation von jungen Wilden an, die Welt zu erobern. Sieben Spieler der Startelf gegen Lyon waren 21 oder jünger. Das Durchschnittsalter: 22 Jahre und 137 Tage. Sechs eingesetzte Spieler waren jahrelang in der Ajax-Jugendakademie ausgebildet worden, mit Stürmer Kasper Dolberg schaffte ein weiterer über einen kurzen Abstecher im eigenen Nachwuchs den Sprung ins Fanionteam. 

Das Kader von Ajax gegen Lyon (Alter in Klammern). bild: Transfermarkt/watson

Dolberg kann als Entdeckung der Saison bezeichnet werden. Der 19-jährige Däne dürfte im Sommer auf dem Transfermarkt einer der meistgejagten Angreifer im Teenager-Alter werden. Grossklubs strecken die Fühler längst nach dem 19-fachen Saisontorschützen in Liga (27 Spiele/14Tore) und Europa League (11/5) aus. Der Blondschopf jedoch erklärte kürzlich noch: «Der Schritt zu Manchester United oder Manchester City wäre zu gross. Ich möchte hier reifen.» 

Wird er der kommende Stürmer-Superstar? Kasper Dolberg. Bild: Peter Dejong/AP/KEYSTONE

Sein Aufstieg kam selbst für ihn überraschend. «Mein Ziel war in dieser Saison in der zweiten Mannschaft von Ajax der Beste zu sein und vielleicht einige Spiele mit der ersten Mannschaft zu absolvieren.» Dann wurde Arkadiusz Milik zu Napoli abgegeben (27 Mio. Euro, ein Jahr zuvor für 2 Mio. Euro geholt). Dolberg erhielt die Chance und schlug ein.

17-jähriger Innenverteidiger und Kluivert Junior

Eine ähnliche Leistungsexplosion erlebte auch Matthijs de Ligt, seines Zeichens Stamm-Innenverteidiger. Mit 17 Jahren. Im März wurde er der jüngste holländische Nationalspieler seit 1931. Er verteidigt bei Ajax neben den Eigengewächsen Jairo Riedewald (20) und Kenny Tete (21). Ebenfalls bei den ganz Jungen: Justin Kluivert. Der 17-jährige Sohn von Patrick Kluivert wird in dieser Saison an die erste Mannschaft herangeführt.

Justin Kluivert (Mitte), der Name verspricht Gutes. Bild: SASCHA STEINBACH/EPA/KEYSTONE

Mit Trainer Peter Bosz setzt Ajax wieder auf einen Mann, der bedingungslos auf die Jugend zurückgreift. Mit Abdelhak Nouri (20), Pelle Clement (20) und Frenkie de Jong (19) schnupperten in dieser Saison schon die nächsten Talente Profiluft. Bosz kam im letzten Sommer von Maccabi Tel Aviv. Zuvor arbeitete er bei kleineren Klubs in Holland. Als Spieler schaffte es Bosz immerhin zum Nationalspieler Hollands, ausserdem trug er einst fünf Jahre das Shirt von Feyenoord. Nun leistet er offensichtlich hervorragende Arbeit.

Brasilianisches Supertalent und Chelseas Leihspieler

Zu den eigenen Jungen gesellen sich geschickt geholte Spieler aus aller Welt. Einer davon ist Verteidiger Davinson Sanchez. Der Kolumbianer steht für diese Öffnung des Klubs. Sanchez kam im Sommer für fünf Millionen Euro. Im Januar schnappte sich Ajax David Neres für zwölf Millionen Euro. Der Brasilianer ist damit Rekordtransfer des Traditionsklubs. Auch bei Ajax geht längst nicht mehr alles über die eigene Jugend. In bisher sechs Einsätzen für die Profis traf Neres dreimal und buchte zwei Assists. Ein wichtiges Puzzlestück bildet zudem Torhüter André Onana. Der Kameruner konnte von Barcelona nach Holland gelotst werden und strahlt Sicherheit aus.

Zwei Tore gegen Lyon: Bertrand Traoré blüht bei Ajax auf. Bild: Peter Dejong/AP/KEYSTONE

Auch der ehemalige deutsche U21-Nationalspieler Amin Younes und der marokkanische Internationale Hakim Ziyech gehören in diese Kategorie von guten Transfers. Und natürlich Bertrand Traoré, der gegen Lyon mit zwei Treffern den Weg ebnete. Der Nationalspieler Burkina Fasos ist von Chelsea ausgeliehen.

Overmars, Van der Sar und Bergkamp

Verantwortlich für die Transferpolitik ist Marc Overmars. Seit 2012 amtet er als Sportlicher Direktor. Bisher machte er vieles richtig. Doch im Sommer wird er sich mal wieder beweisen müssen, wenn die Grossklubs mit den Geldscheinen wedeln, um die hoffnungsvollen Talente abzuwerben. Etwas, das Ajax in den letzten Jahren zur Genüge kennengelernt hat. Alleine seit 2008 mussten diese 14 (!) Stars verkauft werden: Wesley Sneijder, Ryan Babel, Klaas-Jan Huntelaar, Johnny Heitinga, Thomas Vermaelen, Luis Suarez, Maarten Stekelenburg, Jan Vertonghen, Gregory van der Wiel, Christian Eriksen, Toby Alderweireld, Daley Blind, Jasper Cillessen und Arkadiusz Milik.

CEO Edwin van der Sar und Marc Overmars mit Jungtalent David Neres. Bild: EPA/ANP

Overmars wird mit Trainer Peter Bosz alles daran setzen, dass es nicht zum grossen Ausverkauf kommt. Helfen können den beiden dabei die früheren Helden Edwin van der Sar als CEO und Assistenz- und Stürmertrainer Dennis Bergkamp. Allerdings hat auch Overmars Interesse geweckt. Sein ehemaliger Klub Arsenal soll sich überlegen, ihn zu engagieren.

Umfrage

Wer gewinnt die Europa League 2017?

  • Abstimmen

823 Votes zu: Wer gewinnt die Europa League 2017?

  • 62%Ajax Amsterdam
  • 3%Celta Vigo
  • 2%Olympique Lyon
  • 33%Manchester United

Vorerst aber gilt das Augenmerk Ajax und da insbesondere Davy Klaassen, den man halten möchte. Der 24-Jährige ist Captain, Spielmacher, Torschütze, Nationalspieler und Leithammel der jungen Truppe. Seit er neun Jahre alt ist, spielt der in Amsterdam aufgewachsene Blondschopf für Ajax. Würde er am 24. Mai die Europa-League-Trophäe in Stockholm in die Höhe stemmen, die Wiederauferstehung von Ajax wäre komplett.

24 und schon unbestrittener Leader: Davy Klaassen. Bild: EPA/ANP

Die grössten Schweizer Europacup-Erfolge im Fussball

Unvergessene Fussball-Geschichten aus Grossbritannien

25.01.1995: King Cantona flippt aus – er setzt zum legendärsten Kick der Fussball-Geschichte an

01.01.2007: Schöner als beim Neujahrsspringen fliegen sie nur noch in der Premier League

23.12.2006: Paul Scholes zimmert das Leder mit einer Volley-Rakete unter die Latte – und Ferguson fordert danach eine Entschuldigung von Mourinho

22.12.2007: Arsenal-Bad-Boy Nicklas Bendtner schiesst 1,8 Sekunden nach seiner Einwechslung das schnellste Joker-Tor aller Zeiten

14.04.1999: Ryan Giggs schiesst ein Wahnsinns-Tor und entblösst sein Brusthaar. Arsène Wenger hat davon noch immer Alpträume

23.03.2009: José «The Special One» Mourinho wird Doktor – und überrascht mit seiner Dankesrede die Fussballwelt

05.05.1956: «Traut the Kraut» spielt den FA-Cup-Final trotz Genickbruch zu Ende und wird vom Kriegsgefangenen zum besten City-Torhüter aller Zeiten

Singen statt streiten – wie dieses magische Lied ein ganzes Stadion vereinte

28.09.2004: «Der Messias kam nach Manchester» – Wayne Rooney skort in seinem ersten Spiel für die United gleich einen Hattrick

04.02.1997: Goalie Peter Schmeichel erzielt ein Fallrückzieher-Tor – aber es endet im Drama

23.08.2003: Nach dem Traumtor von Blackpools Neil Danns jubelt der Schiedsrichter kräftig mit – oder etwa doch nicht?

14.10.2006: Petr Cech bangt nach einem üblen Zusammenprall um sein Leben und wird danach nie mehr ohne Helm im Tor stehen

09.11.1997: Der Windarsch kassiert in einem einzigen Fussball-Spiel gleich drei Rote Karten – und ist auch sonst ein liebenswerter Rüpel

09.10.1996: Schottland spielt in Estland gegen sich selber und wird von der «Tartan Army» lautstark gefeiert

Das berühmteste Mannschaftsfoto der Welt oder der Tag, an dem die Geschichte des Mannes mit den grössten Eiern beginnt

01.03.1980: Everton trauert um Dixie Dean – die Klublegende war so gut, dass ihm ein hässiger Verteidiger einen Hoden zerstörte

25.11.1964: Dank Bill Shanklys Geistesblitz wird aus dem FC Liverpool ein für alle Mal die Reds

21.10.2013: Pajtim Kasami hämmert «einen der schönsten Volleys überhaupt» ins Crystal-Palace-Tor und verzückt sogar Andy Murray

21.04.2001: Die späte Rache des Roy Keane – «Schitzo» begeht das böswilligste Foul der Fussball-Geschichte

26.12.1963: 10 Spiele, 66 Tore – ein Hattrick in dreieinhalb Minuten krönt die unfassbare Torflut am Boxing Day

12.05.2013: Der Wahnsinn von Watford: «Ja, Sie haben gerade die dramatischste Schlussminute aller Zeiten gesehen!»

Als der «Prinz des Dribblings» den allerersten Cupwettbewerb entschied 

13.05.2012: Zu früh gefreut! City schnappt United den Titel im grössten Herzschlag-Finale der englischen Geschichte weg

22.04.2006: Newcastle-Legende Alan Shearer muss abtreten – ausgerechnet wegen Erzrivale Sunderland

12.02.2011: Wayne Rooneys perfekter Fallrückzieher gegen ManCity lässt sogar Sir Alex schwärmen

28.04.1923: Ein weisses Pferd (das gar nicht weiss war) rettet die chaotische Wembley-Eröffnung – und ist dann angeblich auch noch Schuld am Resultat

11.11.2011: Der estnische Ersatzspieler, der hier den Ball weitergereicht hat, ist in Wahrheit ein cleverer irischer Fussballfan

02.01.1998: Paul Gascoigne erhält Morddrohungen, weil er einen Flötenspieler imitiert

16.03.2002: Ein Knochenbrecher-Foul macht aus einem fast gewöhnlichen Fussballspiel die «Battle of Bramall Lane» 

15.05.1974: Im Suff stecken schottische Natifussballer ihren Star in ein Boot – das sofort von der Strömung weggetrieben wird

Alle Artikel anzeigen
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
12
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
12Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • currywurst 04.05.2017 20:43
    Highlight HW4
    Halb Mensch halb Tier
    9 0 Melden
  • AJACIED 04.05.2017 16:53
    Highlight Danke für diesen Top Bericht.
    Als eingefleischter Ajacied freue ich mich brutal für die Spieler und natürlich für den Verein. Ajax verstellt sich nicht. Nach und Vor dem Final Sieg 1995 geben die AC haben sie immer gleich gearbeitet. Als die Bosman's und die Scheich's gekommen sind wollte Ajax diesen Ablöse Wahnsinn nicht mitgehen. Darauf bin ich stolz.
    Solange Ajax seinem roten faden folgt, wird der Erfolg schon mal kommen.
    Ich habe mich die letzten 22 Jahre so nach diesem "Finale' gesehnt ich hoffe es klappt. Bin Mega nervös 😄❌❌❌🤙
    55 1 Melden
  • banda69 04.05.2017 16:50
    Highlight Wer den holländischen Fussball verstehen will, muss das lesen. »Oranje brillant« ist eines der ungewöhnlichsten Bücher, das je über Fußball geschrieben wurde. Der englische Observer nahm es in seine Liste der »Besten Sportbücher aller Zeiten« auf.

    »Dieses Buch betört wie eine Körpertäuschung von Johan Cruyff.« The Times
    22 0 Melden
  • Einstürzen&neubauen 04.05.2017 15:41
    Highlight Komme mir nach dem Lesen des Artikels alt vor😔
    64 1 Melden
    • Pedro Salami 04.05.2017 18:47
      Highlight Falls es dich ein bisschen tröstet: Dass schaffe ich auch ohne den Artikel zu lesen und zwar locker. ;)
      Zu Ajax: Was die für Talente hervor gebracht haben ist schon bewundernswert! Deshalb sympathisiere ich schon seit Jahrzehnten für diesen Verein. Auch wenn sie zuletzt international keine Erfolge vorweisen konnten. Von ihrer Arbeit profitierten andere...
      Als Celta-Fan (mein ganzes Leben lang) wünsche ich mir natürlich einen Final gegen Ajax aber ManU auszuschalten wird schon extrem schwierig. Mal schauen was heute das Hinspiel bringt.
      13 0 Melden
  • Amboss 04.05.2017 15:05
    Highlight Yeah, Ajax, ganz grosse Nummer in meiner Jugend.
    Ja, die sind wirklich etwas in der Versenkung verschwunden. Umso mehr hab ich mich über ihre Quali zum EL-Halbfinale und den gestrigen Auftritt gefreut.
    Toll, dass sie dies mit so vielen jungen Spielern geschafft haben .

    Scheint, sie konnten ihrem Verein einen Sinn, eine Herausforderung geben.

    Denn sie haben ja das gleiche Problem wie alle grossen Vereine aus kleinen Ligen.
    Um eine ganz grosse Nummer zu sein, sind sie im falschen Land, die Eredivisie zu klein, zu schwach.
    Und einfach nationale Titel im Akkord sammeln wird auch mal öde.
    68 2 Melden
  • WARSICS 04.05.2017 14:53
    Highlight Reto Fehr ich danke dir! So gut erklärt! Hoffe meine Jungs bleiben "oben" . Tradition muss weiter leben!
    50 1 Melden
  • Schwanzus Longus 04.05.2017 14:43
    Highlight Ajax hat ein wundervolles und gutes Rezept sowie System. Davon könnten sich andere Klubs ein Beispiel nehmen. Zumal es gut ist das Ajax wieder aufersteht.
    72 0 Melden
  • JJ17 04.05.2017 14:32
    Highlight Als United und Ajax Sympathisant wäre es natürlich ein Traumfinal. Aufgrund der jahrelangen Top-Arbeit von Ajax würde ich es ihnen echt gönnen. Ich denke jedoch, dass ein verlorenes Finale kein Drama wäre. Anders bei Manchester United, vor allem wenn man sich nicht über die Liga für die Champions League qualifiziert.
    Spannend wird es aber allemal!
    58 4 Melden

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen