Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga-Spielplan

Meister Bayern empfängt zum Auftakt Wolfsburg

10.05.2014; Muenchen; Fussball 1. Bundesliga - FC Bayern Muenchen - VfB Stuttgart; Philipp Lahm (Bayern) mit Schale, Deutscher Meister 2014 (Matthias Hangst/Witters/freshfocus)

Der Titelverteidiger empfängt Wolfsburg zum Auftakt. Bild: Matthias Hangst/freshfocus

Die neue Bundesligasaison beginnt am Freitag, 22. August, gleich mit einem Top-Duell. Titelverteidiger Bayern München empfängt den aufstrebenden VfL Wolfsburg. 

Traditionell eröffnet der amtierende Champion die neue Saison mit einem Heimspiel. Dabei könnten in der Münchner Allianz Arena bis zu vier Schweizer involviert sein – Xherdan Shaqiri auf Bayern-Seite, Goalie Diego Benaglio sowie die Verteidiger Ricardo Rodriguez und Timm Klose bei den Gästen aus Wolfsburg. Die Niedersachsen beendeten die letzte Bundesligasaison im 5. Rang und gelten nun als Anwärter auf einen Champions-League-Platz. 

Die zweite Top-Partie des ersten Bundesliga-Wochenendes findet in Dortmund statt. Die Equipe von Jürgen Klopp, in den vergangenen beiden Jahren jeweils Zweite, empfängt Bayer Leverkusen. Lucien Favre und Torhüter Yann Sommer bekommen es zum Auftakt vor heimischer Kulisse mit dem VfB Stuttgart zu tun. Goalie Roman Bürki, Gelson Fernandes und Admir Mehmedi reisen mit dem SC Freiburg nach Frankfurt.

Die Aufsteiger 1. FC Köln und Paderborn starten mit Heimspielen in die 52. Bundesligasaison. Neuling Paderborn empfängt Mainz, der dreimalige deutsche Meister Köln spielt gegen den Hamburger SV.



Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article