Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Champions League, Achtelfinals

Arsenal – Bayern München 0:2 (0:0)

AC Milan – Atletico Madrid 0:1 (0:0)

epa04089765 Bayern Munich's Toni Kroos (C) celebrates with his teammates David Alaba (L), Javi Martinez (2-L) and Dante (R) after scoring the 1-0 lead during the UEFA Champions League round of 16 first leg soccer match between Arsenal FC and Bayern Munich in London, Britain, 19 February 2014.  EPA/ANDY RAIN

CL-Achtelfinals

Bayern ist am Abend der Penaltyversager auch von Arsenal nicht zu stoppen

Auch die beiden Mittwochspartien der Achtelfinal-Hinspiele der Champions League enden mit Gastsiegen. Bayern München verdirbt Arsenal mit dem 2:0 in London deutlich die Revanche für das Out vor Jahresfrist, Atletico Madrid siegt bei Milan vor allem dank grosser Effizienz.

19.02.14, 22:48 20.02.14, 09:49

Arsenal – Bayern München:

-  Schon in der 8. Minute bekommt Mesut Özil ein Angebot, dass er nicht ablehnen kann. Der Deutsche in Diensten Arsenals hängt bei Jérôme Boateng ein und bekommt einen Penalty zugesprochen. Mit einem schwach platzierten Schuss scheitert er bei der Ausführung gleich selbst an Manuel Neuer.

- Acht Minuten vor der Pause wird Arjen Robben vom Arsenal-Keeper Szczęsny umgesäbelt. Rot und Penalty! David Alaba macht es auch nicht besser als Özil und hämmert den Ball an den linken Pfosten.

- Toni Kroos gelingt in der 54. Minute der goldenen Treffer des Abends. Nach einem Pass von Philipp Lahm zirkelt er den Ball aus dem Stand in den Winkel. Es ist das 100. Pflichtspieltor der Bayern in 34 Wochen unter Pep Guardiola. Das 101. folgt kurz vor dem Schlusspfiff. Thomas Müller trifft, wieder auf Vorarbeit von Philipp Lahm.

Mesut Özil hängt im Strafraum bei Jérôme Boateng ein und bekommt einen Penalty zugesprochen. GIF: Youtube/HotDetections

Ganz schwach. Mit diesem jämmerlichen Schuss scheitert Özil an Bayern-Keeper Manuel Neuer. GIF: Youtube/HotDetections

Kein Spielraum für Schiedsrichter Nicola Rizzoli. Arsenal-Goalie Wojciech Szczęsny muss nach dieser Attacke auf Arjen Robben vom Platz.  GIF: Youtube/HQFootball240

Auch bei David Alaba flattern die Nerven. Der Österreicher setzt seinen Penalty an den Pfosten. Youtube/çizgi aniasyon

Philipp Lahm kommt unbedrängt zum Querpass und Toni Kroos schlenzt den Ball zum 100. Pflichtspieltor der Bayern unter Pep Guardiola ins Eck. GIF: SRF 

Wer das Spiel und die besten Momente nochmals nachlesen will, hier geht es zum Liveticker 

AC Milan – Atletico Madrid:

- Milan beklagt eine Menge Pech. Die Italiener verbuchen in der ersten Halbzeit einen Pfosten- und einen Lattentreffer.

- Ein Kopfballtor von Diego Costa in der 83. Minute nach einer Standardsituation entscheidet einen ausgeglichenen Kampf in Mailand mit 1:0 für den spanischen Co-Leader. Milan beklagte in der ersten Halbzeit zwei Aluminiumtreff

- Mario Balotelli muss an diesem Abend extrem viele Fouls einstecken und wird in der 78. Minute mit einer Schulterverletzung ausgewechselt. (dux/si)

Nach einer Viertelstunde trifft Kaka nur Aluminium. GIF: Youtube/lorena polania

Mit dieser Glanzparade bewahrt Thibaut Courtois Atletico vor dem Rückstand. GIF: Youtube/mick noel

Diego Costa köpft sieben Minuten vor Schluss völlig unbedrängt das goldene Tor des Abends. GIF: Youtube/DigiSport



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

YB ist gefangen im Niemandsland

Zwei Spiele, null Tore, null Punkte, aber ganz viel Ernüchterung: Das ist die Zwischenbilanz von YB in der Champions League. Die internationalen Auftritte stehen in starkem Kontrast zur Dominanz in der nationalen Meisterschaft.

Eine Tabelle lügt nicht. Nüchtern bilden Zahlen, schön in Kolonnen geordnet, die Wahrheit ab. Aber welche Wahrheit sehen wir, wenn wir die Zahlen der Berner Young Boys studieren?

9-0-0 lautet eine Zahlenreihe.0-0-2 eine andere.

32:6 lautet eine andere Zahlenreihe.0:6 eine andere.

In der Super League nimmt YB die Rolle des dominierenden Herrschers ein. Zwölf Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel der Saison! In der Champions League hingegen sind die Gelb-Schwarzen bei ihrer ersten Teilnahme …

Artikel lesen