Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und die Werbung von watson und Werbepartnern zu personalisieren. Weitere Infos: Datenschutzerklärung.

Erst Philipp Lahm, dann Xabi Alonso: Die ersten beiden Penalty-Schützen der Bayern versemmeln ihren Versuch nach einem Ausrutscher fast identisch. Bild: Bongarts

#MiaSanAusgerutscht: So lacht das Netz über Bayerns Penalty-Deppen

Bayern München muss nach dem blamablen Penalty-Aus im Halbfinal des DFB-Pokals gegen Borussia Dortmund viel Häme und Spott über sich ergehen lassen. Die besten Reaktionen aus dem Netz.

29.04.15, 11:04 29.04.15, 11:38

«Mia san Mia» – aus dem Leitspruch der Bayern ist über Nacht #MiaSanAusgerutscht geworden. Unter diesem Hashtag freut sich die Twitter-Gemeinde schelmisch über das spektakuläre Aus der Bayern im DFB-Pokal-Halbfinal gegen Borussia Dortmund. Schon 2014 erlaubten sich die Schadenfreudigen nach dem CL-Halbfinal-Aus gegen Real Madrid aus dem nach dem 0:1 im Hinspiel lancierten #packmas ein #verkackmas zu machen, nachdem das Rückspiel zuhause 0:4 verloren ging.

Es war aber wieder auch zum Lachen, was die Bayern beim Penaltyschiessen ablieferten. Erst rutschten Philipp Lahm und Xabi Alonso bei ihren Versuchen mit dem Standbein weg, dann versemmeln auch Mario Götze und Manuel Neuer.

Hier die beiden Rutsch-Penaltys

Lahm versagt als erster Schütze. gif: ARD

Dann tut es ihm Xabi Alonso gleich. gif: ard

So, jetzt aber zur Schadenfreude. Am Morgen nach dem bayrischen Penalty-Debakel überschwemmen lustige Tweets und Bilder förmlich das Netz. Wir haben die besten für euch rausgesucht:

Bitte rutschen ... !

Dä Philipp suecht sis Mami

Versucht's mal hiermit!

Dieses Schild hätte auf den Platz gehört

Rutschen, einfach nur rutschen

Noch ist nicht Silvester ...

Der Schuldige ist gefunden – sogar mehrfach

Socken sag ich, Socken!

Neues Schuhwerk muss her

Eine deutsche Mannschaft verliert nach Penaltys!!!

Faire Bayern-Fans

Dem können wir nur beipflichten

Zum Trost: Die #MeisterSelfies der Bayern-Fans

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

«Irgendeinisch fingt z'Glück eim»: der YB-Euphorie auf der Spur

32 Jahre lang war der Fussballgott ein Sadist. Zumindest aus der Sicht aller YB-Anhänger. Jetzt hat sich das Blatt gewendet. Warum eigentlich? Und was macht das mit einem? Ein Erklärungsversuch von vier Bernern, die es wissen müssen.

Sie sind nach dem letzten YB-Titel geboren und kennen nur zweite Plätze. Trotzdem geben sie viel Herzblut für den Klub und sorgen mit ihren Livesendungen für Unterhaltung auf höchstem Niveau. Jetzt stehen Brian Ruchti und Gabriel Haldimann von Radio Gelb-Schwarz unmittelbar vor dem grossen Triumph. Sie planen bereits einen Grosseneinsatz für den Moment, wenn YB den Kübel holt: «Wir werden vor dem Cupfinal eine Woche lang aus dem Wankdorf durchsenden», verraten die YB-Radiomacher. 

Und sie …

Artikel lesen