Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04291102 South African Paralympic athlete Oscar Pistorius (R) speaks with his defence lawyer Barry Roux (L) in the dock during his ongoing murder trial at a Court in Pretoria, South Africa, 30 June 2014. Pistorius stands trial for the premeditated murder of his model girlfriend Reeva Steenkamp in February 2013.  EPA/IHSAAN HAFFEJEE / POOL

Die Honorarforderungen seines Staranwalts Barry Roux haben Oscar Pistorius zum Verkauf seines Anwesens gezwungen. Bild: IHSAAN HAFFEJEE / POOL/EPA/KEYSTONE

Kein guter Preis

Oscar Pistorius hat die Villa, in der er seine Freundin erschoss wegen hoher Anwaltskosten verscherbelt

Oscar Pistorius hat das Haus verkauft, in dem er seine Freundin Reeva Steenkamp erschoss. Der wegen Mordes angeklagte Paralympics-Star bekam für die Villa allerdings weniger Geld als erwartet.

01.08.14, 19:21 03.08.14, 15:24

Ein Artikel von

Der wegen Mordes angeklagte Oscar Pistorius hat das Haus, in dem er seine Freundin Reeva Steenkamp erschoss, zu einem niedrigeren Preis verkauft als erhofft. Pistorius habe die Villa für 4,5 Millionen Rand (umgerechnet rund 375.000 Franken) abgetreten, sagte seine Maklerin Ansie Louw.

Ursprünglich wollte er demnach fünf Millionen Rand (etwa 350.000 Euro). Der 27-Jährige hatte sein Haus im März zum Verkauf angeboten, um die horrenden Anwaltskosten für seinen Prozess zahlen zu können.

Oscar Pistorius attends court at his murder trial for the shooting death of his girlfriend Reeva Steenkamp on St. Valentine's Day 2013 in Pretoria, South Africa, Tuesday, July 8, 2014. Pistroius' lawyer Barry Roux says he has closed his case, and the judge says final arguments will be held in court on Aug. 7 and 8. (AP Photo/Alon Skuy, Pool)

Oscar Pistorius sitzt wegen Mordes auf der Anklagebank. Bild: AP/POOL TIMES MEDIA

Den Käufer kümmern nur die Wasserschäden

Villen in der umzäunten und mit eigenem Wachschutz ausgestatteten Siedlung von Pretoria wechseln sonst für deutlich mehr Geld den Besitzer. Der Käufer von Pistorius' Anwesen, Louwtjie Louwrens, sagte der Zeitung «The Times», er habe das Haus wegen der «sicheren Umgebung» gekauft.

 «Es stand ein Jahr lang leer und hat Wasserschäden, die wir erst einmal reparieren müssen», sagte Louwrens weiter. Er plane, die Villa in zwei Jahren zu beziehen, sobald seine Frau pensioniert sei.

FILE - This file aerial image taken from video and provided by VNS24/7 on Thursday Feb. 14, 2013, shows the home of Olympic athlete Oscar Pistorius in a gated housing complex in Pretoria, South Africa showing balcony and bedroom, top right. Ahead of Pistorius' trail, for the shooting death of his girlfriend Reeva Steenkamp, starting Monday, March 3, 2014, legal experts say Pistorius would still be vulnerable to a homIcide conviction even if he is acquitted of murdering Steenkamp. (AP Photo/VNS24/7-file)

Das Anwesen des Paralympics-Sieger hat für 375'000 Franken den Besitzer gewechselt. Bild: AP/VNS24/7

Pistorius muss sich seit Anfang März wegen der Tötung Steenkamps vor Gericht verantworten. Die Anklage wirft ihm vor, seine Freundin im Streit erschossen zu haben. Er beteuert hingegen, er habe sie für einen Einbrecher gehalten. Der Prozess befindet sich in der Endphase, ein Urteil wird für Ende August erwartet. (wit/AFP)



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Reuters-Journalisten in Myanmar zu sieben Jahren Haft verurteilt

Ein Gericht in Myanmar hat zwei Journalisten der Nachrichtenagentur Reuters zu jeweils sieben Jahren Haft verurteilt. Beide hätten «Staatsgeheimnisse verletzt», urteilte der Richter Ye Lwin am Montag.

Die beiden Reporter waren im Dezember im Zusammenhang mit ihren Recherchen zur Tötung von Angehörigen der muslimischen Rohingya-Minderheit durch das Militär verhaftet worden.

Die beiden Reporter Kyaw Soe Oo (28) und Wa Lone (32) hatten sich nach Auffassung des Gerichts bei Recherchen über das …

Artikel lesen