Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa04339872 Chelsea's Didier Drogba during the soccer test match between Werder Bremen and FC Chelsea at Weserstadion in Bremen, Germany, 03 August 2014.  EPA/Carmen Jaspersen  EPA/Carmen Jaspersen

Didier Drogba ist wieder im Chelsea-Trikot zu sehen. Bild: EPA/dpa

Testspiele

Während sich Dortmund gegen Rapperswil keine Blösse gibt, taucht Chelsea gegen Bremen 

Der Schweizer Erstligist muss gegen das Team von Jürgen Klopp gleich zehn Treffer hinnehmen. Chelsea Trainer José Mourinho hingegen taucht mit den «Blues» gegen Werder Bremen gleich mit 0:3.

Ein Artikel von

Spiegel Online

Das kurzfristig zustande gekommene Testspiel zwischen dem FC Rapperswil und Borussia Dortmund findet einen klaren Sieger. Der Vizemeister aus der Bundesliga dominiert den Schweizer Erstligisten und kommt zu einem lockeren 10:0-Erfolg (6:0). Es ist der fünfte Sieg im sechsten Testspiel für das Team von Kulttrainer Jürgen Klopp.

Im restlos ausverkauften Stadion Grünfeld (2800 Zuschauer) erzielt Pierre-Emerick Aubameyang früh einen Doppelpack für die Gäste (2., 15.). Zugang Dong-Won Ji (16., 37.), Henrich Mchitarjan (26.) und der von Hertha BSC zur Borussia gewechselte Adrián Ramos (39.) erhöhen in der ersten Hälfte für den BVB. 

Neuzugang Mathias Ginter feiert Premiere in Schwarz-Gelb

Nach der Pause legen die eingewechselten Mitsuru Maruoka (52.), Neuverpflichtung Ciro Immobile (56.) und Jonas Hofmann per Elfmeter (75.) nach. Der zweite Treffer von Stürmer Immobile (89.) markiert den Endstand.



Chelsea ohne Torerfolg

Play Icon

Fast die ganze Partie gibt's hier zu sehen. Video: YouTube/HDGoals07

Auch Werder Bremen hat sich bei einem Testspiel gegen den englischen Spitzenklub FC Chelsea in sehr guter Verfassung präsentiert. Der Bundesligist siegt vor 30.517 Zuschauern im heimischen Weserstadion glatt mit 3:0 (2:0). Dabei ist die von José Mourinho gecoachte Truppe mit zahlreichen Stars angetreten.

epa04339767 Chelsea coach Jose Mourinho attends the presentation of the Werder players during the soccer test match between Werder Bremen and FC Chelsea at Weserstadion in Bremen, Germany, 03 August 2014.  EPA/Carmen Jaspersen

José Mourinho ist zwar braungebrannt, aber sicher bedient. Bild: EPA/dpa

Eljero Elia brachte die Gastgeber per Elfmeter in Führung, nachdem Chelseas John Terry ein Handspiel im Strafraum unterlaufen war (17. Minute). 

Der polnische Nationalspieler Ludovic Obraniak legte vor der Pause (37.) per Kopf nach. Kurz vor dem Abpfiff traf Felix Kroos erneut per Elfmeter zum Endstand (89.). Zuvor war Nils Petersen im Strafraum von Nathan Ake gefoult worden. Werder ist damit auch im achten Testspiel der Vorbereitung auf die neue Bundesligasaison ungeschlagen.

Schalke verliert

Schalke 04 ist dagegen von seiner Bestform noch weit entfernt. Zum Abschluss eines Vorbereitungsturniers in der heimischen Arena unterlag die Mannschaft von Trainer Jens Keller Newcastle United 1:3 (0:1). Die Treffer für den englischen Premier-League-Klub erzielten Emmanuel Rivière (18.), Rolando Aarons (54.) und Rémy Cabella (72.).

Play Icon

Die besten Szenen in einem 5-Minuten-Video. Video: YouTube/Drogba DidierHD

In der Schlussminute gelang Donis Avdijaj nur noch der Ehrentreffer. Am Samstag hatten die Gastgeber ihr Halbfinale gegen West Ham United 6:7 im Elfmeterschiessen verloren, nachdem sich beide Mannschaften zuvor 0:0 getrennt hatten. (syl)

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Daniela Ryf und Nino Schurter sind die Schweizer Sportler des Jahres

Nino Schurter und Daniela Ryf wurden an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich als Schweizer Sportler und Sportlerin des Jahres ausgezeichnet. Den Preis für das Team des Jahres erhielt die Schweizer Eishockey-Nationalmannschaft.

Zahlreiche Schweizer Sportler haben 2018 Ausserordentliches geleistet, deshalb präsentierte sich das Feld der Nominierten für die Sports Awards von heute hochkarätig wie selten zuvor. Mit Triathletin Daniela Ryf und Mountainbiker Nino Schurter setzten sich im Gegensatz zum Vorjahr, als Wendy Holdener und Roger Federer triumphierten, zwei Athleten durch, die eher aus Randsportarten stammen.

Die weiteren Awards in der TV-Gala gingen an Eishockey-Nationaltrainer Patrick Fischer (Trainer …

Artikel lesen
Link to Article