Sport

Spiel um Rang 3

Kein versöhnliches Ende – Holland bodigt den Gastgeber gleich mit 0:3

12.07.14, 21:16 13.07.14, 11:26
BRASILIA, BRAZIL - JULY 12: (L-R) David Luiz, Fernandinho, Jo and Maicon of Brazil look on after being defeated by the Netherlands 3-0 during the 2014 FIFA World Cup Brazil Third Place Playoff match between Brazil and the Netherlands at Estadio Nacional on July 12, 2014 in Brasilia, Brazil.  (Photo by Jamie McDonald/Getty Images)

Ratlose Gesichter: Die Selecao verabschiedet sich mit einer Niederlage aus dieser WM. Bild: Getty Images South America

Ticker: 12.7.14: Brasilien – Holland

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ramon25 13.07.2014 01:02
    Highlight Und ihr habt ernsthaft nicht gemerkt, dass dem 2:0 ein Offside voraus ging?
    0 0 Melden
  • Michèle Seiler 13.07.2014 00:08
    Highlight Mein Beileid an Brasilien.

    Ich als Anhängerin der deutschen Elf war natürlich froh darüber, dass sie das Spiel gegen Brasilien gewonnen haben, aber ich hätte es den Brasilianern von Herzen gegönnt, wenigstens noch das Spiel gegen Holland zu gewinnen - zumal die WM im eigenen Land stattfindet ... Für's Selbstwertgefühl.
    0 1 Melden
  • tobver 12.07.2014 22:12
    Highlight die Aufstellung von Holland ist nicht ganz korrekt. leider ist Sneijder nicht auf dem Feld
    1 0 Melden

Selfie-Kamera gibt CR7 Gewissheit: Schär verpasst dem Superstar eine Platzwunde am Kopf

La Coruña geht gegen Real Madrid 1:7 unter. Fabian Schär macht dabei keine gute Figur und trifft kurz vor Schluss Cristiano Ronaldo so am Kopf, dass dieser blutend das Feld kurz verlassen muss. Im Abendspiel siegt Barcelona dank fünf Toren in Halbzeit 2 deutlich.

Barcelona müht sich 59. Minuten mit Betis Sevilla ab, dann setzt sich Ivan Rakitic durch und schliesst eiskalt zum 1:0 ab. Auffallend dabei: Der schweizerisch-kroatische Doppelbürger ist wieder ganz blond.

Nur vier Minuten später wird Lionel Messi herrlich lanciert und er trifft souverän zum 2:0. Es ist der 18. Ligatreffer des Argentiniers.

Weitere vier Minuten später lässt sich Luis Suarez nach einem Assist auch ein Tor notieren und besorgt das 3:0. 

Den Schlusspunkt besorgen erneut Lionel …

Artikel lesen