Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Spiel um Rang 3

Kein versöhnliches Ende – Holland bodigt den Gastgeber gleich mit 0:3

12.07.14, 21:16 13.07.14, 11:26
BRASILIA, BRAZIL - JULY 12: (L-R) David Luiz, Fernandinho, Jo and Maicon of Brazil look on after being defeated by the Netherlands 3-0 during the 2014 FIFA World Cup Brazil Third Place Playoff match between Brazil and the Netherlands at Estadio Nacional on July 12, 2014 in Brasilia, Brazil.  (Photo by Jamie McDonald/Getty Images)

Ratlose Gesichter: Die Selecao verabschiedet sich mit einer Niederlage aus dieser WM. Bild: Getty Images South America

Ticker: 12.7.14: Brasilien – Holland



Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • ramon25 13.07.2014 01:02
    Highlight Und ihr habt ernsthaft nicht gemerkt, dass dem 2:0 ein Offside voraus ging?
    0 0 Melden
  • Michèle Seiler 13.07.2014 00:08
    Highlight Mein Beileid an Brasilien.

    Ich als Anhängerin der deutschen Elf war natürlich froh darüber, dass sie das Spiel gegen Brasilien gewonnen haben, aber ich hätte es den Brasilianern von Herzen gegönnt, wenigstens noch das Spiel gegen Holland zu gewinnen - zumal die WM im eigenen Land stattfindet ... Für's Selbstwertgefühl.
    0 1 Melden
  • tobver 12.07.2014 22:12
    Highlight die Aufstellung von Holland ist nicht ganz korrekt. leider ist Sneijder nicht auf dem Feld
    1 0 Melden

Aus der Provinz zurück ins Rampenlicht: Xherdan Shaqiri ist jetzt Liverpooler

Xherdan Shaqiri vollzieht innerhalb von England einen bemerkenswerten Wechsel. Premier-League-Absteiger Stoke City einigt sich mit dem FC Liverpool auf einen 17-Millionen-Franken-Deal.

Der nächste Profi mit Super-League-Erfahrung nach der Liga-Attraktion Mohamed Salah (ex Basel) betritt ein schwieriges Pflaster. Die Erwartungen beim Finalisten der letzten Champions-League-Saison sind um ein Vielfaches höher als in Stoke-on-Trent. Dem FC Liverpool folgen rund um den Globus mehrere 10 Millionen Anhänger.

Shaqiri wird bei Liverpool mit der Rückennummer 23 spielen – so wie auch in der Schweizer Nationalmannschaft.

Jürgen Klopp dirigiert in Anfield einen Klub, der im letzten …

Artikel lesen