Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 18. Runde

Hamburger SV – Bayern München 1:2 (0:1)

Doppelter Robert: Lewandowski macht für die Bayern die budgetierten drei Punkte im Alleingang klar.
Bild: Bongarts

Lewandowski sei Dank: Die Bayern wursteln sich zum Bundesliga-Auftakt zu einem knappen 2:1-Sieg

Noch nicht (ganz) überzeugend: Der amtierende Meister und Tabellenführer Bayern München startet zwar punktemässig erfolgreich, auftrittsmässig aber noch mit einigen Fragezeichen in die Rückrunde der Bundesliga. Gegen den HSV gibt's einen knappen 2:1-Sieg.

22.01.16, 22:22 22.01.16, 22:57

Das musst du gesehen haben

Der erste ernstzunehmende Torschuss der Bayern kommt vom Punkt: Nachdem Thomas Müller knapp innerhalb des Strafraums von HSV-Goalie René Adler zu Fall gebracht wird, ...

... tritt Robert Lewandowski zum Elfmeter an und verwandelt souverän.

Nach einem Hunt-Freistoss kurz nach der Pause gehen Xabi Alonso und Pierre-Michel Lasogga zum Ball, der Bayern-Regisseur berührt in minimal mit der Sohle und der Ausgleich ist Tatsache.

In der 60. Minute kann Lewandowski, knapp nicht im Abseits stehend, einen Müller-Abschluss noch entscheidend ablenken und den Siegestreffer markieren:

Die Tabelle

Das Telegramm

Hamburger SV - Bayern München 1:2 (0:1)
57'000 Zuschauer (ausverkauft).
Tore: 37. Lewandowski (Foulpenalty) 0:1. 53. Xabi Alonso (Eigentor) 1:1. 61. Lewandowski 1:2.
Bemerkungen: HSV mit Djourou.

Das sind die Neuen in der Bundesliga: Transfers in der Winterpause

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • maxi 22.01.2016 23:01
    Highlight thomas müller einmal mehr als fairer sportmann aufgefallen...
    6 4 Melden

Liebe Schiris, gebt Real doch gleich den Pott, wenn ihr keinen Mumm habt, fair zu pfeifen

Real Madrid eliminiert Bayern München im Halbfinale der Champions League mit dem Gesamtskore von 4:3. Der Einzug ins Finale kam aber nur zustande, weil die Schiedsrichter kein Rückgrat haben, auch mal gegen die «Königlichen» zu pfeifen.

Sie haben heroisch gekämpft. Und trotzdem verloren. Die Bayern haben Real Madrid in deren eigenem Stadion dominiert, phasenweise gar vorgeführt. Und trotzdem jubeln am Schluss die «Königlichen». 

Weil den Bayern die Kaltschnäuzigkeit fehlt. Weil Goalie Sven Ulreich der grösste Patzer seiner Karriere unterläuft, auf den er wohl für immer reduziert werden wird. Aber auch, weil die Schiedsrichter keinen Mut haben, gegen Real Madrid zu pfeifen, wie gegen jeden anderen Klub auch. 

Bereits im …

Artikel lesen