Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 2. Runde

Ingolstadt – Dortmund 0:4

Gladbach – Mainz 1:2

Borussia Dortmund's team celebrates a goal during the Bundesliga first division soccer match against FC Ingolstadt in Ingolstadt, Germany August 23, 2015. REUTERS/Michaela RehleDFL RULES TO LIMIT THE ONLINE USAGE DURING MATCH TIME TO 15 PICTURES PER GAME. IMAGE SEQUENCES TO SIMULATE VIDEO IS NOT ALLOWED AT ANY TIME. FOR FURTHER QUERIES PLEASE CONTACT DFL DIRECTLY AT + 49 69 650050

Die BVB-Jungs haben momentan allen Grund zum Jubeln. Bild: MICHAELA REHLE/REUTERS

Mainz mit Fabian Frei stürzt Gladbach-Schweizer weiter ins Elend – Bürki hält auch im zweiten Spiel dicht

Zwei Spiele, 8:0 Tore – bei Dortmund, da läuft's. Der BVB gewinnt gegen Ingolstadt erneut mit 4:0, womit Roman Bürki seinen zweiten Shutout feiert. Weniger zu feiern haben die Borussen in Gladbach: Favres Team muss gegen Mainz die zweite Niederlage einstecken.



Gladbach – Mainz 1:2

Borussia Mönchengladbach mit den Schweizern Sommer, Drmic und Xhaka muss auch im zweiten Spiel eine herbe Enttäuschung einstecken. Gegen Mainz 05 mit Fabian Frei verlieren die Borussen im eigenen Stadion mit 1:2.

23.08.2015; Moenchengladbach; Fussball 1. Bundesliga - Borussia Moenchengladbach - 1. FSV Mainz 05; 
Trainer Lucien Favre (Gladbach) (Uwe Speck/Witters/freshfocus)

Favre muss in dieser Saison bisher unten durch. Bild: Uwe Speck/freshfocus

Kurz vor der Pause schiesst Jairo die Gäste in Front, Yann Sommer ist ohne Abwehrchance. Doch das Team von Lucien Favre reagiert und kommt durch Patrick Herrmann zum Ausgleich. Danach ist es das Heimteam, welches auf den Führungstreffer drückt. Aber es ist nicht das Heimteam, welches den zweiten Treffer erzielt. Christian Clemens nützt die Unordnung der Gladbacher Hintermannschaft aus und trifft zum 2:1.

Somit stehen die Borussen nach zwei Spielen weiterhin ohne Punkte am Tabellenende, während Mainz seinerseits die ersten Punkte einfährt.

Ingolstadt – BVB 0:4

Borussia Dortmund gestaltet auch das sechste Pflichtspiel in der neuen Saison siegreich. Wie zum Bundesliga-Auftakt gegen Gladbach gewannen die Westfalen auch bei Aufsteiger Ingolstadt mit 4:0 und grüssen weiterhin von Platz 1.

epa04885219 Dortmund's goalie Roman Buerki reacts during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and Borussia Moenchengladbach at the Signal Iduna Arena in Dortmund, Germany, 15 August 2015. 
(EMBARGO CONDITIONS - ATTENTION: Due to the accreditation guidelines, the DFL only permits the publication and utilisation of up to 15 pictures per match on the internet and in online media during the match.)  EPA/MAJA HITIJ

Bürki feiert auch im zweiten Meisterschafts-Spiel bei Dortmund einen Shutout. Bild: EPA/DPA

Die Dortmunder mit dem Berner Goalie Roman Bürki mussten sich ein wenig gedulden, bis sie ihre Dominanz in Tore ummünzen konnten. Den Bann brechen konnte Weltmeister Matthias Ginter mit seinem 1:0 in der 55. Minute. Wenig später führte Marco Reus mit einem verwerteten Foulpenalty die Vorentscheidung herbei. Für Trainer Thomas Tuchel, der das schwere Erbe von Jürgen Klopp angetreten hat, ist der Start beim BVB vollauf gelungen.

Die Telegramme

Ingolstadt – Borussia Dortmund 0:4 (0:0)
15'100 Zuschauer.
Tore: 55. Ginter 0:1. 60. Reus (Foulpenalty) 0:2. 84. Kagawa 0:3. 91. Aubameyang 0:4.
Bemerkungen: Dortmund mit Bürki.

Borussia Mönchengladbach – Mainz 05 1:2 (0:1)
49'000 Zuschauer.
Tore: 41. Samperio 0:1. 54. Herrmann 1:1. 79. Clemens 1:2.
Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Xhaka und ab 82. mit Drmic, ohne Elvedi (Ersatz). Mainz mit Frei (verwarnt). 

(si)

Das sind die 22 Schweizer Bundesliga-Söldner

Kennst du schon die watson-App?

Über 150'000 Menschen nutzen bereits watson für die Hosentasche. Unsere App hat den «Best of Swiss Apps»-Award gewonnen und wurde unter «Beste Apps 2014» gelistet. Willst auch du mit watson auf frische Weise informiert sein? Hol dir jetzt die kostenlose App für iPhone/iPad und Android.

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Wie Manuel Akanji mit 23 Jahren beim BVB zum Co-Captain wurde und Dortmund entzückt ❤

Lucien Favre kommt mit Borussia Dortmund in Fahrt und bezwingt Nürnberg gleich mit 7:0. Im Fokus steht dabei auch Manuel Akanji, der in den letzten 30 Minuten die Captain-Binde trägt und sein erstes Tor für den BVB erzielt.

Mit 19 Jahren, einem Alter, in dem andere Spieler bereits Weltmeister wurden oder die Champions League gewannen, da spielte Manuel Akanji mit dem FC Winterthur in der Challenge League beim FC Le Mont – vor 350 Zuschauern.

Nun, etwas mehr als drei Jahre später, hat Manuel Akanji seinen Marktwert von 250'000 Franken auf 28 Millionen Euro ver-112-facht. Er ist als Innenverteidiger nicht nur Stammspieler in der Schweizer Nationalmannschaft, sondern auch bei Borussia Dortmund – und erzielte gestern …

Artikel lesen
Link to Article