Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Combination photo of referee Olegario Benquerenca of Portugal gesturing in the Champions League group D soccer match between Arsenal and Borussia Dortmund, in Dortmund September 16, 2014.                               REUTERS/Kai Pfaffenbach (GERMANY  - Tags: SPORT SOCCER)

Der portugiesische Schiedsrichter Olegário Benquerença im neuen offiziellen Champions-Leauge-Outfit. Bild: KAI PFAFFENBACH/REUTERS

Schiedsrichter-Tenü sorgt für Stirnrunzeln

«Solche Hosen hat mein Grossvater als Schlafanzug»

17.09.14, 10:50 17.09.14, 11:16

«Bei einem guten Schiedsrichter sollte man kaum merken, dass er überhaupt auf dem Platz ist», lautet die Maxime der Uefa. Beim Champions-League-Auftakt zwischen Borussia Dortmund und Arsenal nahm der Unparteiische dies etwas zu wörtlich und «verkleidete» sich als zwölfter Spieler der Londoner.

Das neue offizielle, dunkelgraue Tenü der Champions-League-Schiedsrichter war optisch kaum von den dunkelblauen Auswärtstrikots der «Gunners» zu unterscheiden. Nicht nur die Zuschauer, auch die Arsenal-Spieler tappten immer mal wieder in die Falle und spielten dem Ref den Ball zu.

Screenshot Dortmund - Arsenal 2:0. 2014.

Wo ist Walter, äh der Schiedsrichter? Bild: screenshot SRF

Immerhin: Dank den grauen Schlabberhosen war der Schiedsrichter bei genauem Hinsehen als solcher zu erkennen. Doch auch die Hosen sorgten für Verwirrung – bei den Fussball-Fans auf Twitter

(pre)



Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.

Abonniere unseren Daily Newsletter

0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

YB ist gefangen im Niemandsland

Zwei Spiele, null Tore, null Punkte, aber ganz viel Ernüchterung: Das ist die Zwischenbilanz von YB in der Champions League. Die internationalen Auftritte stehen in starkem Kontrast zur Dominanz in der nationalen Meisterschaft.

Eine Tabelle lügt nicht. Nüchtern bilden Zahlen, schön in Kolonnen geordnet, die Wahrheit ab. Aber welche Wahrheit sehen wir, wenn wir die Zahlen der Berner Young Boys studieren?

9-0-0 lautet eine Zahlenreihe.0-0-2 eine andere.

32:6 lautet eine andere Zahlenreihe.0:6 eine andere.

In der Super League nimmt YB die Rolle des dominierenden Herrschers ein. Zwölf Punkte Vorsprung nach dem ersten Viertel der Saison! In der Champions League hingegen sind die Gelb-Schwarzen bei ihrer ersten Teilnahme …

Artikel lesen