Sport

Champions League, 5. Runde

Gruppe E:
ZSKA Moskau – Leverkusen 1:1 (0:1)
Monaco – Tottenham 2:1 (0:0)

Gruppe F:
Dortmund – Legia 8:4 (5:2)
Sporting – Real 1:2 (0:1)

Gruppe G:
Leicester – Brügge 2:1 (2:0)
Kopenhagen – Porto 0:0

Gruppe H:
Zagreb – Lyon 0:1 (0:0)
Sevilla – Juventus 1:3 (1:1)

Acht Mal durften sich die Dortmunder über Tore freuen, die Legia-Spieler «nur» vier Mal Bild: Witters GmbH

Rekord: Der Zwölf-Tore-Wahnsinn von Dortmund im Video und als Hörspiel

Die erste Tranche der 5. Champions-League-Runde wird vom Spiel Dortmund gegen Legia Warschau überstrahlt. Dort fallen satte zwölf Tore! Das ist Rekord in der Königsklasse. 

22.11.16, 22:42 23.11.16, 08:38

Das musst du gesehen haben

Gruppe F

Bei Borussia Dortmund stand wegen Roman Bürkis Mittelhandbruch wieder der langjährige Stammkeeper Roman Weidenfeller zwischen den Pfosten und dieser wurde schon nach 10 Minuten von Aleksandar Prijovic bezwungen, dem Schweizer mit serbischer Abstammung. In Ronaldinho-Manier schlenzt der Stürmer das Leder mit dem Aussenrist ins Netz.

Das schöne Aussenrist-Tor von Prijovic. Video: streamable

Was dann folgte, lassen wir für einen Moment die Dortmunder selbst erzählen:

17. Kagawa 1:1

Video: streamable

18. Kagawa 2:1

Video: streamable

20. Sahin 3:1

Video: streamable

Dann war die Reihe wieder an Prijovic, der bereits in der 24. Minute wieder auf 2:3 verkürzte und wenig später den Ausgleich auf dem Fuss hatte, aber nur die Latte traf.

Der zweite Treffer von Prijovic und der Lattenschuss. Video: streamable

So zogen die Dortmunder davon: In der 29. Minute traf Ousmane Dembélé und nach nur etwas mehr als einer halben Stunde bewerkstelligte Marco Reus bei seinem Comeback den Halbzeitstand von 5:2.

Video: streamable

Video: streamable

Wer im Stadion dachte, die Teams hätten danach schon genug, der wurde freudig überrascht, denn es ging munter weiter mit dem Toreschiessen: Reus (52.), Michal Kucharczyk (57.) Felix Passlack (81.), Nemanja Nikolic (83.) und noch einmal Reus waren zuständig für das torreichste Spiel in der Champions-League-Geschichte.

Video: streamable

Kucharczyk wiedermal mit einem Treffer für Legia. Video: streamable

Das 7:3 durch Dortmund-Youngster Passlack. Video: streamable

Der vierte Torerfolg für Warschau. Video: streamable

Reus mit dem Schlusspunkt per Tunnel. Video: streamable

Du magst lustige Kommentatoren, dann haben wir die Tore hier noch als Hörspiel 

Mal etwas anders. Video: streamable

In der Gruppe F kommt es nun für Dortmund gegen Real zum Showdown um Platz 1. Die Madrilenen setzten sich in Lissabon gegen Cristiano Ronaldos Ex-Verein Sporting mit 2:1 durch. Raphaël Varane erzielte das 1:0:

Video: streamable

Nach den zwischenzeitlichen Ausgleich durch Adrien Silva nach einem Handspenalty gelang Karim Benzema in der Schlussphase die Siegsicherung.

Video: streamable

Gruppe E

Bayer Leverkusen tat sich bei Minusgraden in Moskau schwer, ging aber dennoch durch Kevin Volland entgegen dem Spielverlauf in Führung – ZSKA vergab davor gute Möglichkeiten.

Video: streamable

Wie schon öfter in dieser Saison baute Bayer nach dem Seitenwechsel ab und wurde dafür bestraft. In der 76. gelang Bibras Natcho für die Russen vom Penaltypunkt der verdiente Ausgleich.

Video: streamable

Admir Mehmedi erlebte den Auswärtsauftritt fast in Gänze von der Bank aus, er wurde erst in der 90. Minute für Kevin Kampl eingewechselt. Der Trost: Weil Tottenham in Monaco 1:2 verlor, ist das Weiterkommen dennoch gesichert.

Gruppe H

Im Spitzenspiel der Gruppe H ging Sevilla gegen Juventus durch einen schönen Treffer von Nicolas Pareja in Führung:

Video: streamable

Die Andalusier schwächten sich aber selbst, nach etwas mehr als einer Halben Stunde sah Franco Vazquez zum zweiten Mal Gelb. Juve nutzte die Überzahl und glich Augenblicke vor der Pause durch einen Penalty von Claudio Marchisio aus. Bis zur Entscheidung zugunsten der «Alten Dame» dauerte es dann aber lange, erst in der 84. Minute erzielte Leonardo Bonucci das 2:1.

Video: streamable

Das 3:1 gelang dann noch Mario Mandzukic.

Gruppe G

Nun ist es offiziell: Dem englischen Meister Leicester läuft es in der Champions League besser als in der heimischen Liga:

Die «Foxes» spielen gegen Brügge stark auf und werden für das Nachlassen nur halb bestraft. Leicester gewinnt 2:1 und ist damit eine Runde weiter.

Video: streamable

(drd)

Die Telegramme und Tabellen

Gruppe E

ZSKA Moskau - Bayer Leverkusen 1:1 (0:1)
24'000 Zuschauer. - SR Mallenco (ESP). - Tore: 16. Volland 0:1. 76. Natcho (Foulpenalty) 1:1. Bayer Leverkusen: Leno; Jedvaj, Tah, Toprak, Henrichs; Aranguiz, Kampl (90. Mehmedi); Volland, Brandt (70. Havertz); Calhanoglu, Hernandez (81. Baumgartlinger). Bemerkung: Bayer Leverkusen u.a. ohne Bender und Bellarabi (beide verletzt). (sda)

Monaco - Tottenham Hotspur 2:1 (0:0) 11'000 Zuschauer. - SR Kuipers (NED). - Tore: 48. Sidibé 1:0. 52. Kane (Foulpenalty) 1:1. 53. Lemar 2:1. Tottenham Hotspur: Lloris, Trippier, Dier, Wimmer, Rose; Wanyama, Dembélé (65. Eriksen); Alli, Winks (74. Sissoko), Son (65. Janssen); Kane. Bemerkungen: Tottenham ohne Alderweireld und Lamela (beide verletzt). 11. Lloris hält Foulpenalty von Falcao. (sda)

bild: srf

Gruppe F

Borussia Dortmund - Legia Warschau 8:4 (5:2)
55'094 Zuschauer. - SR Strömbergsson (SWE). - Tore: 10. Prijovic 0:1. 17. Kagawa 1:1. 18. Kagawa 2:1. 20. Sahin 3:1. 24. Prijovic 3:2. 29. Dembélé 4:2. 32. Reus 5:2. 52. Reus 6:2. 57. Kucharczyk 6:3. 81. Passlack 7:3. 83. Nikolic 7:4. 93. Reus 8:4. Borussia Dortmund: Weidenfeller; Rode, Ginter, Bartra (62. Durm), Passlack; Sahin (70. Aubameyang); Pulisic, Kagawa, Castro, Dembélé (72. Schürrle); Reus. Bemerkung: Borussia Dortmund ohne Bürki (verletzt).

Sporting Lissabon - Real Madrid 1:2 (0:1)
50'046 Zuschauer. - SR Collum (SCO). - Tore: 29. Varane 0:1. 80. Adrien Silva (Handspenalty) 1:1. 87. Benzema 1:2. Real Madrid: Navas; Carvajal, Varane, Ramos, Marcelo (71. Fabio Coentrão); Modric, Kovacic; Lucas Vazquez, Bale (58. Asensio); Isco (67. Benzema), Ronaldo. Bemerkungen: 64. Platzverweis João Pereira (Sporting/Tätlichkeit). Real Madrid ohne Casemiro, Kroos, Morata und Pepe (alle verletzt). (sda)

bild: srf

Gruppe G

Leicester City - FC Brügge 2:1 (2:0)
32'000 Zuschauer. - SR Buquet (FRA). - Tore: 5. Okazaki 1:0. 29. Mahrez (Foulpenalty) 2:0. 52. Izquierdo 2:1. Leicester City: Zieler; Simpson, Huth, Morgan, Fuchs; Mahrez (68. Schlupp), King, Drinkwater, Albrighton (78. Amartey); Vardy, Okazaki (68. Gray). Bemerkung: Leicester City u.a. ohne Schmeichel, Slimani und Ulloa (alle verletzt).

FC Kopenhagen - FC Porto 0:0.
32'036 Zuschauer. - SR Mazic (SRB). (sda)

bild: srf

Gruppe H

FC Sevilla - Juventus Turin 1:3 (1:1)
35'000 Zuschauer. - SR Clattenburg. - Tore: 9. Pareja 1:0. 45. Marchisio (Foulpenalty) 1:1. 84. Bonucci 1:2. 94. Mandzukic 1:3. Juventus Turin: Buffon; Dani Alves, Bonucci, Rugani, Evra (72. Sturaro); Khedira, Marchisio, Pjanic; Cuadrado (87. Chiellini), Mandzukic, Alex Sandro. Bemerkungen: 36. Gelb-Rote Karte gegen Vazquez (Sevilla/Foul). Sevilla ohne Nasri (verletzt), Juventus ohne Barzagli, Benatia, Dybala, Higuain, Pjaca (alle verletzt) und Lichtsteiner (nicht qualifiziert).

Dinamo Zagreb - Olympique Lyon 0:1 (0:0)
5000 Zuschauer. - SR Kralovec (CZE). - Tor: 72. Lacazette 0:1. - Bemerkung: 28. Lattenschuss Ferri (Lyon). (sda)

bild: srf

Und nun: Die ältesten Fussballvereine der Welt

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
15
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
15Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • niklausb 23.11.2016 01:01
    Highlight Weshalb ist Lichtsteiner nicht qualifiziert?
    1 8 Melden
    • Thomas_v_Meier 23.11.2016 08:23
      Highlight Weil der Verein ihn nicht für die CL gemeldet hat.
      7 0 Melden
    • niklausb 23.11.2016 11:57
      Highlight Aha, das war mir entgangen.
      1 0 Melden
    • niklausb 23.11.2016 11:59
      Highlight @Blitzerbande! eine simple Antwort hätte genügt, fragen sollte immer erlaubt sein
      1 1 Melden
  • Androider 22.11.2016 22:47
    Highlight Richtig geiles Spiel war das, sowas würd ich in der Champions League gern öfters sehen :D Aber der Weidenfeller, die alte Bahnschranke, um Himmels Willen 🙈 Vlt gegen Real doch Bürki mit gebrochener Hand aufstellen... 🤔
    23 1 Melden
    • niklausb 23.11.2016 02:57
      Highlight Genau solche spiele soll es aber wenn s nach den Grossen Vereinen geht nichtmehr geben..... Schade!
      13 1 Melden
    • maxi 23.11.2016 05:53
      Highlight abwarten wenn die verteidigunf sich so präsentiert wird es schwer in madrid, aber dafür weide die schuld zugeben ist zueinfach. schaut euch nal das stellungsspiel bei den gegentoren an...


      naja über den sinn und zweck solch eines spiel darf schon diskutiert werden... der bvb stellt eine auf 9positionen veränderte mannschaft der gegner kann dennoch nicht mithalten. was willst du aus so einem spiel für lehren ziehn? es war unterbaltsam aber bringt nicht mehr als ein testspiel im winter... aber egal war das cl rekordspiel mitzuverfolgen.
      5 1 Melden
    • Amboss 23.11.2016 07:52
      Highlight @Androider: Da war eher die inexistente Verteidigung schuld, nicht Weidenfeller

      @Niklaus: Ist mal noch witzig, so ein Spiel. Aber es macht keinen Sinn, eine Gruppenphase zu spielen, wenn Demütigungen an der Tagesordnung sind und viele Teams einfach chancenlos sind - so wie in der diesjährigen CL.

      Und ja, dieses Spiel war eine Demütigung. B-Elf ohne Verteidigung macht acht Töpfe.

      Besser wäre es, die besten Teams spielen die CL, die kleineren (wie Legia, Zagreb, Brügge) gehen in die EL und die EL wird finanziell attraktiver gemacht.

      Wobei die UEFA wohl auf zweites verzichtet...

      4 0 Melden
    • Androider 23.11.2016 11:38
      Highlight @Amboss: Ich stimme dir zu, aber gut aussgesehen hat er trotzdem nicht immer...
      1 1 Melden
    • niklausb 23.11.2016 11:56
      Highlight Also wirds im Fussball bald wie mit unseren Löhnen enden die oberen verdienen mehr und mehr und wir kleinen stagnieren.... Das ist Frust pur wenn s auch noch im Fussball so weiter geht
      1 1 Melden
    • Amboss 23.11.2016 12:12
      Highlight @Androider: Hast schon recht. So richtig überzeugend war er bei den Gegentoren nicht. Oft ziemlich passiv
      1 1 Melden
    • Amboss 23.11.2016 13:02
      Highlight @Niklaus: Es ist leider so.
      Den grossen Vereinen (ca. 20-30 Vereine aus den grossen Städten und den Topligen) gelingt es, sich weltweit und erfolgreich zu vermarkten. Entsprechend verfügen sie über die entsprechende Kohle.

      Kleinere Vereine und Vereine, die nicht in einer Topliga spielen schaffen dies nicht. Deshalb wird auch die Kluft immer grösser. Und deshalb gibt es auch in der CL immer mehr Spiele mit fünf, sechs, sieben Toren Differenz.

      Kleine Vereine als CL-Teilnehmer ist aber bald passé mit der CL-Reform.

      Ich mag die Entwicklung auch nicht...
      2 0 Melden
    • maxi 23.11.2016 14:38
      Highlight du akzeptierst rb und findest die Entwicklung des fussballs schlecht... okee alles klar 🤔🤔🙄🙄🙄
      1 0 Melden
    • Amboss 23.11.2016 14:56
      Highlight @maxi:
      Ja, ich finde die Entwicklung des Fussballs nicht wirklich toll.
      Aber es ist nun mal so, muss man akzeptieren. Und RB ist eine logische Folge dieser Entwicklung.
      Muss man akzeptieren.
      1 0 Melden
  • maxi 22.11.2016 22:46
    Highlight ganz grosses fussballkino... der torjubel von sahin und derjenige von passlack absolute gänsehaut... muss bittersein im westfalenstadion 4tore zu erzielen und klar unterzugehen.

    11 2 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen