Sport

Einige wenige Radikale stellen die Chelsea-Fangemeinschaft in ein schlechtes Licht. Bild: FACUNDO ARRIZABALAGA/EPA/KEYSTONE

Rassitischer Vorfall vor dem CL-Knüller

Chelsea-Fans schubsen in Paris einen Schwarzen aus der Metro – dem Klub droht ein Strafverfahren

18.02.15, 09:20 19.02.15, 06:11

Einige extreme Chelsea-Fans haben gestern einen dunklen Schatten über den eigentlich gelungenen Champions-League-Abend geworfen.

Vor der Partie zwischen den Blues und PSG haben sie in der Pariser Metro einem schwarzen Mann wiederholt den Zutritt zu einem Waggon verweigert. Mit rassistischen Fangesängen wie «Wir sind Rassisten und wir lieben es» haben sie anschliessend ihren Auftritt gefeiert.

video: youtube/best ar tv highlights

Es wird vermutet, dass die UEFA auf diese Aktion mit einem Disziplinarverfahren gegen den Chelsea FC reagieren wird. Der Londoner Fussballklub hat die Tat deshalb mit folgendem Statement verurteilt:

«Solches Verhalten ist abscheulich und hat weder im Fussball noch in der Gesellschaft Platz. Wir werden alle kriminalistischen Verfahren gegen die Involvierten unterstützen.»

Inhaber von Saisonkarten könnten im Falle einer Mittäterschaft gemäss Chelsea Stadionverbot und ein Vereinsausschluss drohen.

Dieser Eklat ist nicht nur völlig abscheulich, er wirft auch Fragen auf, so wie diese hier:

«Ich wundere mich, ob die rassistischen Chelsea-Fans ihre derzeitige U21-Mannschaft gesehen haben?»

(twu)

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • goonerch 18.02.2015 13:53
    Highlight Klar darf man nicht alle Chelsea Fans in einen Topf werfen, aber Chelsea ist bekannt für ihre vielen rechtsgerichteten Fans - in der Vergangenheit, sowie auch in der Gegenwart.
    6 0 Melden

Alle sagen, moderner Fussball sei super. Ich sage: Im modernen Fussball haben sich Saumoden eingenistet, die mich laufend kotzen lassen

Gestern. Chelsea vs. PSG. Ibrahimovic foult Oscar. Rote Karte. Rudelbildung. Rudelbildung! Gefühlte 45 Minuten Rudelbildung! 

Von den Junioren bis zum Erreichen des Champions-League-Niveaus spielen Profis ungefähr eine Zillion Spiele und erleben dabei eine Zillion strittige Szenen. Und in wie vielen Fällen hat der Schiedsrichter seine Meinung geändert? Nie.

Nie.

Fucking NIE!

Meiner zweijährigen Tochter brauche ich die Dinge zwischen zwei- bis fünfmal zu sagen, bis sie es begreift. Ein Hund …

Artikel lesen