Sport

Waren nicht immer Superstars: Granit Xhaka, Xherdan Shaqiri und Paul Pogba. bild: Keystone/watson

Wie haben sich Kane, Shaqiri, Pogba und Co. über die Jahre verändert? «FIFA» zeigt's uns

Interessant ist aber nicht nur die Momentaufnahme, sondern auch der Blick zurück.

01.10.17, 14:21

Nico Elvedi

Ricardo Rodriguez

Xherdan Shaqiri

Granit Xhaka 

Stephan Lichtsteiner

Admir Mehmedi

Breel Embolo 

Haris Seferovic 

Yann Sommer

Roman Bürki

Das sind übrigens die 24 besten Super-League-Spieler in FIFA 18

Paulo Dybala

Harry Kane

Interview mit dem Mann, der für die Spielerwerte verantwortlich ist:

Thibaut Courtois

David Alaba 

Paul Pogba 

Mohamed Salah

Romelu Lukaku

Eden Hazard

Kevin de Bruyne

Robert Lewandowski

Cristiano Ronaldo

Lionel Messi

Neymar

Antoine Griezmann 

Radamel Falcao

Fernando Torres

Das sind die 50 besten Spieler in «FIFA 18»

Fussballtalente

10 klitzekleine Unterschiede zwischen dir und Milan-Keeper Gianluigi Donnarumma, der gestern mit 16 Jahren in der Serie A debütiert hat

Wer wird der neue Messi? Das sind die 15 grössten Talente des Weltfussballs – auch ein Schweizer ist dabei

Das sind die 10 grössten Talente im Weltfussball und der Schweiz – zumindest wenn man «Football Manager 2016» analysiert

FCB-Wunderkind Breel Embolo feiert heute seinen 18. Geburtstag – und wir haben seine (fast echte) WhatsApp-Wunschliste abgefangen

Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
0
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Da grinst King Roger – Federer ist Sportler des Jahres, Holdener bei den Frauen gekürt

Die Schweizer Sportlerin des Jahres heisst Wendy Holdener. Die Schwyzer Skirennfahrerin setzte sich an den Credit Suisse Sports Awards in Zürich in einer engen Ausmarchung knapp gegen die Ironman-Weltmeisterin Daniela Ryf und Kunstturnerin Giulia Steingruber durch. Holdener verdiente sich die Auszeichnung mit dem WM-Titel in der Kombination und der WM-Silbermedaille im Slalom. Nach Lara Gut im Vorjahr gewann zum zweiten Mal in Folge eine Vertreterin von Swiss Ski den Award. 

Roger Federer …

Artikel lesen