Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bärte, Bärte, nichts als Bärte

Ribéry hat die Gesichtshaare schön – aber er ist bei Weitem nicht allein: Das grosse Duell der Bärte

Gattin Wahiba steht auf Franck Ribérys Bart, also lässt der Fussballer sein Feriensouvenir stehen. Der Franzose von Bayern München reiht sich damit ein in eine haarige Ahnengalerie. Unsere Hitliste der schönsten Sportler-Bärte aller Zeiten – ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Wer ist Ihr Favorit? Oder fehlt gar einer? Dann mailen Sie uns auf sport@watson.ch und der Kandidat wird dem strengen Aufnahmeverfahren unterzogen.

16.09.14, 11:04 17.09.14, 11:07
Die schönsten Sportler-Bärte der Welt


Hol dir die App!

Brikne, 20.7.2017
Neutrale Infos, Gepfefferte Meinungen. Diese Mischung gefällt mir.

Abonniere unseren Daily Newsletter

3
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Luki Bünger 16.09.2014 12:25
    Highlight Arda Turan
    1 1 Melden
  • weisse Giraffe 16.09.2014 12:13
    Highlight Charles Itandje (Torhüter Nigerias an der WM) und Rais Mbohli (Torhüter Algeriens an der WM) fehlen!
    0 0 Melden
  • filmorakel 16.09.2014 11:16
    Highlight Und Eliot Antonietti vom HC Genf Servette ist nicht in der Auswahl? Pfui!
    1 0 Melden

Ronaldo ist einmal mehr der Rekordmann – den Sieg rettet aber ein anderer Portugiese

Cristiano Ronaldo war mit seinem vierten Treffer an dieser WM erneut der Matchwinner. Doch Ronaldo alleine reichte gegen Marokko nicht: Es brauchte auch einen starken Torhüter.

Mit seinem Treffer zum 1:0 gegen Marokko hat sich Cristiano Ronaldo ein weiteres Mal in den Geschichtsbüchern eingetragen. Der portugiesische Superstar ist mit nunmehr 85 Toren der Länderspieltopskorer Europas. 

Weltweit ist der 33-Jährige nun auf Platz zwei zu finden. Nur der Iraner Ali Daei ist mit 109 Toren noch vor ihm. Ronaldo hat bisher alle vier Tore Portugals an diesem Turnier erzielt. Zudem ist er der erste Portugiese seit José Torres 1966, der in einem WM-Turnier ein Tor mit …

Artikel lesen