Sport

Nico Hischier fühlt sich bereit für das grosse NHL-Abenteuer.  Bild: KEYSTONE

Gleich viele Punkte wie Owetschkin? «NHL 18» sieht Hischier als künftigen Devils-Topskorer

In zwei Tagen startet Nico Hischier in sein erstes NHL-Trainingscamp. Dann kann er sich bei den New Jersey Devils endlich an der Seite seiner neuen Teamkollegen präsentieren. Die Erwartungen an den Schweizer Nummer-1-Draft sind gross – die Entwickler von NHL 18 sehen ihn gar als Topskorer des Teams.

13.09.17, 13:48 13.09.17, 14:11
Adrian Bürgler
Adrian Bürgler

77 Punkte in der allerersten NHL-Saison! Davon können die meisten Rookies nur träumen. Geht es aber nach den Machern von NHL 18, wird Nico Hischier in der kommenden Saison genau das gelingen.

Neben Hischier werden es gemäss NHL 18 auch Roman Josi und Nino Niederreiter unter die besten fünf Skorer ihres Teams schaffen. screenshot: reddit.com

Jedes Jahr, bevor das beliebte NHL-Computerspiel in den Läden erscheint, lassen die Entwickler eine Simulation laufen. Diese soll jeweils den kompletten Saisonverlauf vorhersagen und auch ausrechnen, wie die einzelnen Spieler performen werden. Und in der Simulation von NHL 18 wird Nico Hischier mit sagenhaften 77 Punkten tatsächlich Topskorer der New Jersey Devils. Fünf Punkte liegt er vor Teamkollege Taylor Hall, der 2010 ebenfalls der Nummer-1-Draft war.

Damit wäre Hischier sogar besser als der simulierte Jack Eichel (76 Punkte) und gleich gut wie beispielsweise Alexander Owetschkin. Dem Capitals-Star gelingen zwar 43 Tore, aber nicht so viele Assists. Wie sich die Punkte bei Hischier aufteilen, ist nicht ersichtlich. Aber der Walliser darf dafür am Ende der Saison die Calder-Memorial-Trophäe für den besten Rookie hochstemmen.

Nun ist eine solche Punkteausbeute in Realität vermutlich nicht zu erwarten. Selbst Auston Matthews erzielte in seiner traumhaften Debüt-Saison «nur» 69 Punkte. Und selbst wenn die Vorhersage genau so eintreffen würde, bliebe für Hischier ein Wermutstropfen. Denn trotz all seiner Punkte verpassen die Devils in der NHL-Simulation die Playoffs.

Diese Ranglisten prognostiziert NHL 18, die gefetteten Teams erreichen die Playoffs. screenshot: reddit.com

Durchzogenes Prospect-Turnier

In der Realität muss sich Hischier nun erstmals einen Platz im Kader der Devils erkämpfen. Die Chancen, dass der Walliser beim Saisonauftakt in einer Toplinie steht, sind durch die Verletzung von New Jerseys routiniertem Center Travis Zajac allerdings stark gestiegen.

Im Prospect-Turnier der Devils am vergangenen Wochenende wusste Hischier bereits zu überzeugen, auch wenn ihm vergleichsweise wenige Punkte gelangen (ein Assist in zwei Spielen). Die Resultate waren für Hischiers Team allerdings enttäuschend: Nach einem 4:3-Auftaktsieg gegen die Buffalo Sabres folgte eine 2:6-Niederlage gegen Pittsburgh (Hischier spielte diese Partie nicht). Zum Abschluss setzte es dann eine 3:9-Niederlage gegen Boston ab.

Hischier bedient Michael McLeod, der den Puck aber nicht versenken kann.

Hischier wird trotz durchzogenen Ergebnissen von allen Seiten gelobt. Tom Fitzgerald, Assistenz-General-Manager der Franchise, sagt, der Schweizer hätte genau seinen Erwartungen entsprochen: «Er ist ein smarter Spieler, war schnell auf dem Eis und hat viele gute Pässe gespielt.»

Auch Rick Kowalsky, einer der Coaches im Camp, lobt Hischier: «Er ist ohne Puck sehr gut und in der Rückwärtsbewegung stark. Er sieht wie einer aus, der seine Mitspieler besser macht.» Teamkollege Will Butcher findet Hischier «schlicht unglaublich». Es mache Spass mit ihm. Man könne dem 18-Jährigen einfach den Puck geben und zuschauen, was er damit anstellt. 

Der Schweizer sieht die Leistungen etwas kritischer: «Es war nicht schlecht. Ich glaube aber, wir könnten als Team besser spielen und auch ich persönlich war nicht auf dem gewünschten Level.» Das Spiel sei extrem schnell und er müsse schauen, dass er sich immer gut bewege, so der junge Schweizer weiter.

Nico Hischier spricht über sein erstes Prospect-Turnier.

Diese Erkenntnis will der Walliser ab Freitag wieder umsetzen. Dann steht das erste Training im Vorbereitungs-Camp der Devils an. Dann wird er zum ersten Mal richtig mit Taylor Hall und seinen anderen neuen Teamkollegen mittrainieren. Das erste Testspiel bestreitet New Jersey am 18. September gegen die Washington Capitals – hoffentlich mit einem Nico Hischier, der sich aufdrängen kann.

Pius Suter bald zurück beim ZSC

Neben Nico Hischier werden auch Damien Riat und Pius Suter an NHL-Vorbereitungscamps teilnehmen. Riat hätte eigentlich das Rookie-Turnier der Washington Capitals bestreiten sollen. Doch weil dieses in Florida geplant war, musste es aufgrund des Hurrikans Irma abgesagt werden. Stattdessen darf der Genfer nun im Trainingslager mit allen Stars – unter anderem Alexander Owetschkin – teilnehmen.

Pius Suter wird nach überzeugenden Leistungen im Rookie-Camp der Ottawa Senators auch im Trainingslager mit der ersten Mannschaft dabei sein. Danach kehrt er aber zu den ZSC Lions zurück. Eine NHL-Ausstiegsklausel gibt es in seinem Vertrag mit den Zürchern nicht.

So sahen die NHL-Stars als Kinder aus

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

2m 34s

So sieht es aus, wenn NLA-Teams Frauen anflirten

Video: watson

Witziges zum Eishockey

Darling, Holden Zucker – Hockeyspieler erzählen mit ihren Namen Geschichten

Vom 2-Bier-Kerl bis zum Tussi am Handy: Diese 11 Typen triffst du in jeder NLA-Kurve

«Wenn selber bachet hesch, isch es Dean Kukan» – witzige Memes zur Hockey-WM

Du weisst nicht, welches Team der Hockey-WM zu dir passt? Dieses Flussdiagramm hilft dir

Martschini im Tindergarten – die Playoff-Finalisten auf der Dating-App

Was nach dem Playoff-Final WIRKLICH abging

Wir haben Schweizer Eishockey-Grössen etwas umgestylt – erkennst du sie trotzdem?

Weil jeder Bilderrätsel liebt: Erkennst du diese Eishockey-Stars?

Die streng geheimen Einladungen für die Weihnachtsessen der NLA-Klubs

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Schoppen, Bibeli und Divas – erkennst du alle NLA-Klubs in der grossen Emoji-Tabelle?

Jetzt wird die Saison richtig lanciert – «Despacito» in der ultimativen Eishockey-Version

«Was ist der Unterschied zwischen Genf-Servette und Tinder?» 12 kurze Witze zu den Schweizer Eishockey-Klubs

Fischer fischt an der WM mit diesen Fischen nach dem Titel

10 Bilder, die zeigen, was die Playoff-Halbfinalisten während den Partien wirklich denken

Musst du als Hockey-Liebhaber einfach kennen: Die 9 wichtigsten Grafiken zur NLB

Was haben Harold Kreis und Frodo Beutlin gemeinsam? Wir gehen mit den NLA-Trainern in die zweite Witzrunde

«Alli Berner essed s Steak medium, nur de Maxime Noreau» – 21 Memes mit Hockey-Spielern

Der HCD ist da, wo es viel Bier gibt, und Servette haut nicht nur den Lukas – wenn die NLA ein Oktoberfest wäre

Der ultimative Hockey-Guide: Dieses Diagramm weist dir den Weg zu deinem Lieblingsteam

Titel, Batzeli und Zürifäscht: Wir haben die Postkarten-Feriengrüsse der Eishockey-Stars abgefangen

Wenn Schweizer Hockey-Teams Männer wären: So versuchen die NLA-Klubs, Frauen aufzureissen

Schisshaas, Schiller, #stancescuout – der Facebook-Wahnsinn der Playoff-Viertelfinals

68 Fakten zu Jaromir Jagr – Ex-Freundinnen, Feuerwehrmann-Auftritte und legendäre Zitate

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Zeno Hirt, 25.6.2017
Immer wieder mal schmunzeln und sich freuen an dem, was da weltweit alles passiert! Genial!
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
6
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Jein 14.09.2017 14:16
    Highlight Der Artikel ist irreführend, es handelt sich dabei nicht um die Prognose von EA, stattdessen hat ein Reddit-Nutzer NHL 18 eine Saison simulieren lassen und den Ausgang veröffentlicht. Ist daher auch ziemlich nichtssagend, würde man es 100 Mal simulieren und dann den Durchschnitt nehmen schon wär es schon interessanter.

    Die Quelle: https://redd.it/6zsbd4
    1 0 Melden
  • whatthepuck 13.09.2017 16:27
    Highlight Zum Glück geht die Saison bald los, dann kann man endlich aufhören mit all diesen Prognosen und Erwartungen. Niemand kann deuten was es heisst, dass Nico in der Vorbereitung wenig Zählbares aufs Papier gebracht hat. Kann heissen, dass er auch ohne zu skoren gut spielen kann. Kann aber auch heissen, dass er in der NHL erst recht Scoringprobleme haben wird.

    Auston Matthews hatte vergangene Saison 69 Punkte. 77 für Nico zu prognostizieren, ist einfach nur unseriös. Ich gebe ihm zwischen 30 und 40 Punkten.
    24 6 Melden
    • Mia_san_mia 13.09.2017 16:50
      Highlight Ja zwischen 30 und 40 wäre super 👍
      17 0 Melden
    • MacB 13.09.2017 16:59
      Highlight Es ist eine Simulation, keine Prognose.
      34 0 Melden
    • Züzi31 13.09.2017 20:16
      Highlight Bei dieser Devils Mannschaft wäre alles über 40 ein Erfolg für Nico.
      13 0 Melden
  • Grundi72 13.09.2017 14:44
    Highlight Go Nico! 💪😎
    32 0 Melden

«Eine Schande fürs Hockey!» Adler Mannheim dreht kurz vor Schluss komplett durch 

Adler Mannheim scheidet in der Champions Hockey League im Achtelfinal aus und präsentiert sich dann als miserabler Verlierer. Mehrere unsportliche Aktionen bescheren dem deutschen Vertreter eine Strafenflut und einen Shitstorm in den sozialen Medien. Mittendrin: der frühere Nati-Coach Sean Simpson.

Wüste Szenen im Champions-Hockey-League-Spiel zwischen der schwedischen Mannschaft Brynäs IF und dem deutschen Vertreter Adler Mannheim. Die Schweden setzen sich mit 2:1 durch und können somit das Achtelfinal-Duell für sich entscheiden. 

Die Schlussphase ist hitzig und kurz vor dem Ende brennen Adler Mannheim, dem Team des früheren Nati-Coachs Sean Simpson, die Sicherungen komplett durch:

Bereits der Check an Brynäs' Nummer 31 hinter dem Tor ist in einem Graubereich. Der grösste Übeltäter …

Artikel lesen