Sport
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Le gardien lausannois, Cristobal Huet, droite, a la lutte avec le joueur genevois, Nathan Gerbe, gauche, lors du match du championnat suisse de hockey sur glace de National League, entre le Geneve Servette HC et le Lausanne HC, LHC, ce jeudi 2 novembre 2017 a la patinoire des Vernets a Geneve. (KEYSTONE/Martial Trezzini)

Nathan Gerbe bekommt von Lausanne-Goalie Cristobal Huet Saures. Bild: KEYSTONE

Nix Süsses, nur Saures: Lausanne-Goalie Huet verklopft Servettes Gerbe

02.11.17, 23:35 03.11.17, 06:14


Für Lausanne gibt's im Léman-Derby nichts zu holen: In Genf kassiert es beim Kellerduell gegen Servette eine 1:6-Pleite. Wenigstens einen Punktsieg landet LHC-Keeper Cristobal Huet. Als das Spiel schon entschieden ist, muss der Frust beim französichen Routinier raus. Sein Opfer: Nathan Gerbe, der zuvor einen Teamkollegen Huets gecheckt hat. Für beide Spieler ist die Partie wegen einer Spieldauer-Disziplinarstrafe frühzeitig vorbei. Aber da die Keilerei in der 57. Minute stattfindet, bleiben sie nicht lange alleine in der Kabine. (ram)

Die sieben Tore im Video. Video: YouTube/MySports

Video: Angelina Graf

Die Nummer-1-Drafts seit 1984 und was sie daraus machten

Wie ein Fussball-Teenie 600'000 Franken für Koks und Alk verprasste und abstürzte

Mehr als nur Sex zwischen Bäumen: Wie dieser Wald im Aargau zum «Schwulewäldli» wurde

«NACHBARN AUFGEPASST» – Wie eine Touristin in Deutschland zur Einbrecherin erklärt wurde

Autistin flüchtet aus Angst vor SBB-Ticket-Kontrolle – und wird hammerhart bestraft

Unsere Liebe zu den Bauern endet beim Portemonnaie

iOS 12 ist hier – das sind 13 nützliche Tipps für iPhone-User

St.Gallen verbietet Burkas – 3 Dinge, die du dazu wissen musst

Genital-Check bei jungen Flüchtlingen: Jetzt intervenieren Fachleute und Politik

Wir haben kürzlich dieses BMW-Plakat gesehen – und hatten da ein paar Fragen

Sex, Lügen und Politik: Der Fall Kavanaugh erinnert an die Hetze gegen Anita Hill

Diese 9 Schweizer Orte liebt das Internet (zu sehr)

Das essen wir alles in einem Jahr

Diese 19 Comics zeigen, wie sich Depressionen und Angst anfühlen

Riesen-Show von Shaqiri – deshalb wechselte ihn Klopp trotzdem in der Halbzeit aus

Instagram vs. Realität – wie es hinter den perfekten Fotos wirklich aussieht

Das passiert, wenn Manchester-Fans beim FC Basel nach Champions-League-Tickets fragen 😂

Trump Jr. postet dieses Fake-Bild – und wird vom Moderator komplett demontiert

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Markus Wüthrich, 5.5.2017
Tolle Artikel jenseits des Mainstreams. Meine Hauptinformations- und Unterhaltungsquelle.

Abonniere unseren Daily Newsletter

1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Tikkanen 03.11.2017 08:12
    Highlight „Sarault, Sarault, Yves Sarault👏🏻🤗🍻
    13 16 Melden

Das wären die Logos der Schweizer Klubs, wenn sie NHL-Teams wären

Die Eishockey-Sprache ist englisch: Crosscheck, Slot und Butterfly-Goalie, Boxplay, Icing und Emptynetter. Auch die Schweizer Ligen heissen nicht mehr Nationalliga A und B, sondern National League und Swiss League. Nur die Klubs haben immer noch ihre alten Namen.

Höchste Zeit, dass auch sie sich wandeln upgraden und ihre HC, SC und EV durch zeitgemässe Namen ersetzen!

* Update: User weisen darauf hin, dass der richtige Plural «mice» lautet. Das ist natürlich korrekt. Da ein kleiner Fehler zum …

Artikel lesen